1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spusu: Telefónica will Billig…

Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Apfelbrot 13.08.16 - 08:23

    Warum ist man hier noch so ein Entwicklungsland was Mobilfunk oder generell sämtliche Fernmeldetechnik betrifft?

    In Schweden hat ein Bekannter von mir bereits seit 10 Jahren eine 100mBit Glasfaserleitung für 40¤ im Monat auf dem Land.

    In Norwegen wurde ich ausgelacht wegen meinem Handy Tarif. Da kriegt man für 20¤ ganze 25GB LTE, danach Drosselung auf UMTS! Geschwindigkeit. Also noch immer nutzbar.

  2. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: prody0815 13.08.16 - 08:29

    Vergleich doch bitte einmal die Fläche Welche Versorgt werden muss.

    Bezüglich.. "In Schweden hat ein Bekannter von mir bereits seit 10 Jahren eine 100mBit Glasfaserleitung für 40¤ im Monat auf dem Land. "

    Wieviel Meter Glasfaser Leitung werden mitgeliefert damit eine Mobile nutzung möglich ist?

  3. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: masel99 13.08.16 - 09:49

    prody0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergleich doch bitte einmal die Fläche Welche Versorgt werden muss.

    Ich kenne zwar jetzt die genauen Unterschuede bei der Netzabdeckung in Norwegen zu Deutschland nicht, aber Norwegen ist etwas größer als Deutschland und zudem die Einwohnerdichte (also die mit denen man Geld verdient) wesentlich geringer.

  4. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: neocron 13.08.16 - 10:43

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist man hier noch so ein Entwicklungsland was Mobilfunk oder generell
    > sämtliche Fernmeldetechnik betrifft?
    Gewäsch ...


    > In Schweden hat ein Bekannter von mir bereits seit 10
    > Glasfaserleitung für 40¤ im Monat auf dem Land.

    Schoen fuer ihn, dann ist er einer der Gluecklichen. Ich habe eInen bekannten, dee hat in Deutschland bereits seit einigen jahren 200/100mbit ...
    Und?
    Auch in schweden gibts genug schwarze flecken. Immer diese Kirschenpickerei ...

    > In Norwegen wurde ich ausgelacht wegen meinem Handy Tarif. Da kriegt man
    > für 20¤ ganze 25GB LTE, danach Drosselung auf UMTS! Geschwindigkeit. Also
    > noch immer nutzbar.
    Aha bei welchem Anbieter soll das der Fall sein? Ich war in Norwegen letztes Jahr und habe prepaid nichts unter 60 euro bekommen ... und da waren keine 20 gb drin! Eher ein Viertel davon ...
    Netzabdeckung war unter aller Sau ...

  5. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: longthinker 13.08.16 - 11:14

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum ist man hier noch so ein Entwicklungsland was Mobilfunk oder
    > generell
    > > sämtliche Fernmeldetechnik betrifft?
    > Gewäsch ...

    Ja. Man könnte auf gleichem Niveau fragen: Warum ist hier immer noch so ein Entwicklungsland was Intelligenz von Forenbeiträgen betrifft?

  6. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Fabido123 13.08.16 - 11:16

    Ich war vor 4 Wochen mit dem Motorrad in Norwegen, ich hatte bis auf ein paar Ausnahmen, LTE und immer super Empfang! Sogar auf 3000 Metern Höhe, kein Problem, Schweden genau dasselbe. Im Gegensatz zu Norwegen sind wir noch Jahre zurück! Es kann ja nicht sein, das ein so dicht besiedeltes Land wie Deutschland es nicht gebacken bekommt, einen Vernünftigen LTE Empfang bereitzustellen wohingegen Norwegen es schafft, selbst im unbesiedeltem Gebiet, LTE zur Verfügung zu stellen...

    Aber ja, wir sind ja so toll aufgestellt hier...Ja ne ist klar...

  7. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.16 - 11:48

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > prody0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vergleich doch bitte einmal die Fläche Welche Versorgt werden muss.
    >
    > Ich kenne zwar jetzt die genauen Unterschuede bei der Netzabdeckung in
    > Norwegen zu Deutschland nicht, aber Norwegen ist etwas größer als
    > Deutschland und zudem die Einwohnerdichte (also die mit denen man Geld
    > verdient) wesentlich geringer.

    Die Größe des Landes ist erst einmal völlig irrelevant. Wichtig ist die Zerstückelung der Bevölkerung -- die Urbanisierung in Norwegen ist viel höher als in Deutschland. Mal davon abgesehen, dass Festnetz und Kabelfernsehen in Norwegen gar nicht so verbreitet waren. Norwegen hat einfach eine Vollversorgung (ISDN) in den 90ern (wie viele andere Länder die nun 4G haben) übersprungen und dann den Schritt direkt zu mobiler Anbindung genommen. Deswegen sind die Investitionen da geringer. Und wenn du eine geringere Bevölkerungsfläche abdecken musst, dann geht das eben schneller und günstiger.

  8. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: HelpbotDeluxe 13.08.16 - 12:47

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > prody0815 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Vergleich doch bitte einmal die Fläche Welche Versorgt werden muss.
    > >
    > > Ich kenne zwar jetzt die genauen Unterschuede bei der Netzabdeckung in
    > > Norwegen zu Deutschland nicht, aber Norwegen ist etwas größer als
    > > Deutschland und zudem die Einwohnerdichte (also die mit denen man Geld
    > > verdient) wesentlich geringer.
    >
    > Die Größe des Landes ist erst einmal völlig irrelevant. Wichtig ist die
    > Zerstückelung der Bevölkerung -- die Urbanisierung in Norwegen ist viel
    > höher als in Deutschland. Mal davon abgesehen, dass Festnetz und
    > Kabelfernsehen in Norwegen gar nicht so verbreitet waren. Norwegen hat
    > einfach eine Vollversorgung (ISDN) in den 90ern (wie viele andere Länder
    > die nun 4G haben) übersprungen und dann den Schritt direkt zu mobiler
    > Anbindung genommen. Deswegen sind die Investitionen da geringer. Und wenn
    > du eine geringere Bevölkerungsfläche abdecken musst, dann geht das eben
    > schneller und günstiger.

    Äh, nein? Weil du dann, da das Land größer ist, mehr Fläche abdecken musst, aber weniger Kunden hast. Das bedeutet sogar weniger Gewinn pro Flächenabdeckung als hier!

  9. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: prody0815 13.08.16 - 12:50

    Und was genau haben isdn und funknetz nun gemein das du beides in deinen post nennst?

  10. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.16 - 15:31

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Äh, nein? Weil du dann, da das Land größer ist, mehr Fläche abdecken musst,
    > aber weniger Kunden hast. Das bedeutet sogar weniger Gewinn pro
    > Flächenabdeckung als hier!

    Doch, das ist tatsächlich so, wenn du dich auf Norwegen beziehen solltest? Die Netzabdeckung in Norwegen ist mitnichten vollabdeckend. Schau die dir doch von Telenor an. Ich bin ziemlich häufig in Norwegen und hab eine Telenor-Karte. In den Städten und Dörfern und den touristisch erschlossenen Gebieten hast du 4G. Aber weiter draußen nicht. Wie bereits geschrieben: Norwegen hat u.a. eine Technologie komplett übersprungen und die rüsten da nun alles mit Glasfaser und 4G aus, wo wir ISDN und GPRS/Edge hatten. Aber bei weitem nicht flächendeckend.

  11. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.16 - 15:33

    prody0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was genau haben isdn und funknetz nun gemein das du beides in deinen
    > post nennst?

    Weil 4G/5G als Festnetzersatz geplant ist und dort auch so genutzt wird? In anderen Ländern, gerade Norwegen, wird das Handy als Hauptkommunikationsgerät genutzt. Das wissen auch die Anbieter, deswegen wird da ja 4G/5G ausgebaut. Kabel zu legen ist für die Kundenmasse zu teuer. Das war bei uns anders, weil Ratio des TKG damals war, dass jeder Haushalt eine ISDN-Anbindung haben muss (Grundversorgung). Deswegen wurde mobil zunächst primär nur auf GPRS/Edge ausgebaut.

  12. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: KaiGra 13.08.16 - 16:30

    Schonmal in Kanada gewesen?
    Netzabdeckung ist top, (immerhin solange wie man in den bewohnten Bereichen bleibt, ganz am a*** der Welt ist natürlich nichts mehr) und qualität ist auch gut.
    Dafür zahlt man aber auch min. 60$ / Monat für 750MB Daten, 3000SMS + 3000Min (Prepaid), festnetz internet liegt bei rund 50$ für ne 6000er Leitung.
    Mag sein, das Deutschland in manchen Bereichen zurück liegt. Aber immerhin muss die Infrastruktur auch 80Mio Menschen (ja nicht komplett ich weiß aber population als ref wert) auf unserer Gesamtfläche abdecken.

    Besser geht immer, hat man natürlich auch gerne. Läuft natürlich auch einiges etwas langsamer, da die T-Com auch nicht unbedingt an high-end ausbau interessiert ist solange sie mit ihrer aktuellen Infrastruktur genug geld machen kann. Und hier die meisten Anbieter nur Sub-Contracts mit der T-Com haben, wird das auch nicht unbedingt besser. Immerhin haben wir ja mittlerweile die Alternative über das Kabel. Nicht das non plus ultra, aber ich persönlich finde es angenehmer und es belebt das Geschäfft.

  13. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Tobias Claren 13.08.16 - 20:45

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist man hier noch so ein Entwicklungsland was Mobilfunk oder generell
    > sämtliche Fernmeldetechnik betrifft?
    >
    > In Schweden hat ein Bekannter von mir bereits seit 10 Jahren eine 100mBit
    > Glasfaserleitung für 40¤ im Monat auf dem Land.
    >
    > In Norwegen wurde ich ausgelacht wegen meinem Handy Tarif. Da kriegt man
    > für 20¤ ganze 25GB LTE, danach Drosselung auf UMTS! Geschwindigkeit. Also
    > noch immer nutzbar.


    100Mbit-"Glasfaser" 0_o?
    Für 40 Euro :-O .

    Die 120Mbit bei Unitymedia kosten die ersten 10 Monate 25, und danach 35 Euro.
    Also in 2 Jahren im Schnitt ¤30,83 im Monat.

    Oder sollen es "100Gbit" sein?
    Das ist nicht mal im Heimnetz zu kriegen.

    1Gbit, das würde Sinn ergeben.
    Das hat auch die normale Heimnetztechnik.
    Denn der PC muss über LAN ja auch die Datenrate aufnehmen können.
    An einem PC mit 100Mbit-LAN-Eingang fehlen dann z.B. 20 bzw. 28Mbit des 120Mbit/5Mbit-Anschluss (der gut 128Mbit/6Mbit liefert).
    Macht 128MB/s. Was bei normalen Festplatten gerade die Grenze wäre.
    Lädt man etwas runter, würde ein Download mit 1Gbit also durch die Festplatte gebremmst.



    Und angeboten werden bei UM weiter:

    200MBit/10Mbit für ¤40 für die ersten 10 Monate, und die restlichen 14 Monate ¤50.
    Macht ¤45,83 pro Monat.
    Upgrade auf 20Mbit für ¤5 mehr.
    Darin enthalten auch FB6490 und die Telefon-Konfort-Option, die eh ¤5 mehr pro Monat kostet.
    Also ziemlich sinnlos da "Telefon-Komfort" (3 Nummern, zwei Leitungen und die Fritzbox 6490 geliehen) zu wählen.


    Und:
    400MBit/20Mbit für ¤60 für die ersten 10 Monate, und die restlichen 14 Monate ¤70.

    Auch ¤70 bei Netcologne für 400Mbit per VDSL.
    Macht ¤65,83 pro Monat.

  14. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: KillerJiller 13.08.16 - 23:15

    Das sind auch hier normale Preise, wenn man mal ein wenig recherchiert.

    Bei O2 direkt zahle ich derzeit 11.60¤ für 3.5GB Daten, Allnet Flat, SMS Flat und EU Flat inkl. 1GB Daten extra.

  15. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: prody0815 14.08.16 - 09:43

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei O2 direkt zahle ich derzeit 11.60¤ für 3.5GB Daten, Allnet Flat, SMS
    > Flat und EU Flat inkl. 1GB Daten extra.

    Bei monatlicher Kündbarkeit wie es bei spusu der fall ist oder doch eher ein 2 Jahres Vertrag?

  16. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Kleba 14.08.16 - 10:51

    Das hat auch halbwegs "historische" Gründe. Recht schlüssig ausgeführt (zwar mit einem ursprünglich anderen Hintergrund) wird das in einer etwas älteren Kolumne von Sascha Lobo:

    >"
    >[...]
    >Diese für ein Hochtechnologieland merkwürdige Rückschrittlichkeit hat auch ökonomische Gründe. Wenn in Deutschland im Mai 2015 ein Megabyte mobile Datenübertragung rund 5000 Prozent mehr kostete als in Finnland, dann... Moment, fünftausend Prozent? Fünftausend? Nein, kein Rechenfehler, sondern die bittere Wahrheit. Das sind klar prohibitive Preise, bei denen die eben noch beklagte Haltung in der Bevölkerung - Smartphone gleich Luxusgut - einen gewissen Realitätsgehalt bekommt.
    >[...]
    >Man könnte dabei schnell auf die Telekommunikationsunternehmen schimpfen. Es wäre nicht völlig falsch, aber auch nicht ganz allein richtig. Vielmehr steht ein Grinsen am Anfang des deutschen Mobildebakels, und zwar das Grinsen des Finanzministers Eichel im Jahr 2000. Die Versteigerung der UMTS-Lizenzen lief seiner Ansicht nach sensationell gut, mit einem Erlös von rund 50 Milliarden Euro. Tatsächlich haben damals Regierung und Telekommunikationskonzerne gemeinsam die bleibende, mobile Rückschrittlichkeit besiegelt. Sie wirkt bis heute nach.

    >Denn 50 Milliarden Euro bedeuteten 620 Euro je Einwohner in Deutschland, und wie hätte man die je verdienen können? Natürlich gar nicht, erst recht nicht verzinst und schon gar nicht, wenn man die dafür notwendige Infrastruktur mitberechnet.

    >Die Konzerne mussten es trotzdem versuchen. Indem sie die Verbreitung billigerer Technologien verzögerten (Deutschland hatte 2014 zwei WLAN-Hotspots je 10.000 Einwohner, Südkorea 37). Indem sie absurde Preise aus den Nutzern herauswrangen und noch -wringen. Und nicht zuletzt durch intensive Lobby-Bemühungen.
    >[...]"

    LG
    Kleba

  17. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Zauberbob 14.08.16 - 11:04

    Tobias Claren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum ist man hier noch so ein Entwicklungsland was Mobilfunk oder
    > generell
    > > sämtliche Fernmeldetechnik betrifft?
    > >
    > > In Schweden hat ein Bekannter von mir bereits seit 10 Jahren eine
    > 100mBit
    > > Glasfaserleitung für 40¤ im Monat auf dem Land.
    > >
    > > In Norwegen wurde ich ausgelacht wegen meinem Handy Tarif. Da kriegt man
    > > für 20¤ ganze 25GB LTE, danach Drosselung auf UMTS! Geschwindigkeit.
    > Also
    > > noch immer nutzbar.
    >
    > 100Mbit-"Glasfaser" 0_o?
    > Für 40 Euro :-O .
    >
    > Die 120Mbit bei Unitymedia kosten die ersten 10 Monate 25, und danach 35
    > Euro.
    > Also in 2 Jahren im Schnitt ¤30,83 im Monat.
    >


    Bedenke bitte, dass es in Städten oft regionale Anbieter gibt, welche echt ordentliche Preise haben. Zahle hier in Ingolstadt auch nur 25¤/Monat für Ne 100/10 Leitung. Reell kommen dann bei mir aus der Leitung sogar 100/80 Mbit raus...

  18. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: Tobias Claren 14.08.16 - 12:07

    Zauberbob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bedenke bitte, dass es in Städten oft regionale Anbieter gibt, welche echt
    > ordentliche Preise haben. Zahle hier in Ingolstadt auch nur 25¤/Monat für
    > Ne 100/10 Leitung. Reell kommen dann bei mir aus der Leitung sogar 100/80
    > Mbit raus...

    80 statt 10 0_o.
    Und hier sind es "nur" 6 statt 5...
    Ist das auch Kabel? Wenn ja, dann wäre Unitymedia technisch in der Lage einfach auch mal z.B. 40 statt 5 anzubieten. Oder 80 statt 10.
    Evtl. nicht 160 statt 20.
    Statt dessen gibt es bei 200 gegen ¤5 Aufpreis die 20 statt 10...

    Diese Beispiele sind Kabelpreise, und auch wenn die Anbieter "regional" sind, die gibt es überall. Und das (Unitymedia, NRW) waren scheinbar nicht mal die Günstigsten davon.

    Ist da eigentlich noch Analog-TV drin, oder nicht?
    Denn angeboten wird es ja niemand mehr, da könnte man es auch abschalten, und die Kanäle dem Internet zuweisen.

  19. Re: Das ist weder Billig noch Discount, das sind anderswo normale Preise

    Autor: DxC 14.08.16 - 12:17

    Tobias Claren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 120Mbit bei Unitymedia kosten die ersten 10 Monate 25, und danach 35
    > Euro.
    > Also in 2 Jahren im Schnitt ¤30,83 im Monat.
    >
    > Oder sollen es "100Gbit" sein?
    > Das ist nicht mal im Heimnetz zu kriegen.
    >
    > 1Gbit, das würde Sinn ergeben.
    > Das hat auch die normale Heimnetztechnik.
    > Denn der PC muss über LAN ja auch die Datenrate aufnehmen können.
    > An einem PC mit 100Mbit-LAN-Eingang fehlen dann z.B. 20 bzw. 28Mbit des
    > 120Mbit/5Mbit-Anschluss (der gut 128Mbit/6Mbit liefert).
    > Macht 128MB/s. Was bei normalen Festplatten gerade die Grenze wäre.
    > Lädt man etwas runter, würde ein Download mit 1Gbit also durch die
    > Festplatte gebremmst.

    FYI: 128 Mbit entsprechen keinesfalls 128 MB /s sondern Pi mal Daumen 13 MB /s. Deine HDD langweilt sich also in der Regel bei allem unter Gigabit was es auf etwas mehr als 100 MB/s bringt

  20. FYI: Nicht zu schnell mit perverser Fehlersuchvorfreude lesen ;-)

    Autor: Tobias Claren 14.08.16 - 17:03

    DxC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tobias Claren schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die 120Mbit bei Unitymedia kosten die ersten 10 Monate 25, und danach 35
    > > Euro.
    > > Also in 2 Jahren im Schnitt ¤30,83 im Monat.
    > >
    > > Oder sollen es "100Gbit" sein?
    > > Das ist nicht mal im Heimnetz zu kriegen.
    > >
    > > 1Gbit, das würde Sinn ergeben.
    > > Das hat auch die normale Heimnetztechnik.
    > > Denn der PC muss über LAN ja auch die Datenrate aufnehmen können.
    > > An einem PC mit 100Mbit-LAN-Eingang fehlen dann z.B. 20 bzw. 28Mbit des
    > > 120Mbit/5Mbit-Anschluss (der gut 128Mbit/6Mbit liefert).
    > > Macht 128MB/s. Was bei normalen Festplatten gerade die Grenze wäre.
    > > Lädt man etwas runter, würde ein Download mit 1Gbit also durch die
    > > Festplatte gebremmst.
    >
    > FYI: 128 Mbit entsprechen keinesfalls 128 MB /s sondern Pi mal Daumen 13 MB
    > /s. Deine HDD langweilt sich also in der Regel bei allem unter Gigabit was
    > es auf etwas mehr als 100 MB/s bringt


    Genau das steht auch da! Genau lesen, und nicht mit Vorfreude Fehler suchen, das führt dann zu Fehlern!

    > > 1Gbit, das würde Sinn ergeben.
    (...)
    > > Macht 128MB/s.

    Nein, das dazwischen ändert nichts an der Aussage.
    Das Dazwischen war nur ein Hinweis wo an einem alten 100Mbit-Anschluss die Grenze wäre. Ca. 125Mb/s. Wenn da bei LAN nicht auch noch ein kleiner Overhead drin ist.

    Ich schrieb dass 1Gbit 128MB/s sind!
    Und das stimmt!
    Und das entspricht immer noch etwa einer normalen HDD.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  4. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  2. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  3. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
    20 Jahre Halo
    Neustart der Konsolen-Shooter

    Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
    3. Halo Infinite angespielt "Der grüne Typ ist wieder da"

    Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
    Apples M1 Max im Test
    Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

    Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
    2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
    3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1