1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spyware: Hinweise auf Carrier IQ auf…

Die Frage ist doch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frage ist doch...

    Autor: samy 03.12.11 - 23:56

    waren das vertragsfreie Geräte??.... Das könnte dann aufschluss darüber geben ob der Hersteller (hier Samsung) oder Netzbetreiber die Spyware aufgespielt hat...

    Bei meinen SGS i9000, meldet die Software übrigens "Carrier IQ was not found" und auch keinerlei Spuren...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.11 00:03 durch samy.

  2. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: ulkfisch 04.12.11 - 00:05

    Mein Nexus S meldet auch 'not found'. Gekauft bei o2, nebst o2 carrier info, aber Stock ROM 2.3.6.

  3. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: der kleine boss 04.12.11 - 00:10

    Also beim xxjvt darkyrom fürs i9000 isses net drauf^^

  4. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: tingelchen 04.12.11 - 00:11

    Zumindest HTC und Motorola schieben es auf die Provider. Das ganze wird sich aber nie aufklären. Das einzige was hier hilft, ist das flashen des eigenen Gerätes.

  5. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: nOOcrypt 04.12.11 - 01:31

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest HTC und Motorola schieben es auf die Provider. Das ganze wird
    > sich aber nie aufklären. Das einzige was hier hilft, ist das flashen des
    > eigenen Gerätes.

    Genaugenommen hilft das auch nicht. Der Provider hat naemlich ab dem Zeitpunkt, wo Du seine Karte in Dein Handy steckst "root-Rechte" auf Deinem Handy. Wenn der insgeheim eine andere Spyware installieren will, dann tut er das.

    Nur kein Handy benutzen hilft wirklich dagegen ausspioniert zu werden.

  6. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: herster 04.12.11 - 03:22

    nOOcrypt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Provider hat naemlich ab dem Zeitpunkt, wo Du seine Karte in
    > Dein Handy steckst "root-Rechte" auf Deinem Handy.

    Quelle? Schonmal vorgekommen? Oder beziehst du dich da auf irgendeine Definition im GSM-Standard, die wahrscheinlich gar nicht umgesetzt wurde?

  7. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: derthorsten 04.12.11 - 09:25

    Ganz ehrlich: das sind alles börsennotierte Unternehmen. Die machen alles um kurzfristig ihren Profit zu steigern. Und gegen nirgends handfest verbriefte Rechte zu verstoßen juckt die nicht die Bohne, so lange die zu erwartenden Anwalts und Gerichtskosten kleiner bleiben als die zu erwartenden Gewinnsteigerungen, oder etwaige Rechtsstreits steuerlich absetzbar sind. Jeder Mensch, der sein Gehirn nicht schon an der Ladenteke abgegeben hat, hat ein gesundes und berechtigtes Misstrauen gegen Konzerne.

  8. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: Salzbretzel 04.12.11 - 09:53

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest HTC und Motorola schieben es auf die Provider. Das ganze wird
    > sich aber nie aufklären. Das einzige was hier hilft, ist das flashen des
    > eigenen Gerätes.

    Kurzfristig und dir persönlich - ja. Aber langfristig hilft es mehr wenn eine Welle darum gemacht wird. (vor allem weniger technisch geschulten Nutzern) Wenn die Gefahr besteht das Gewinneinbußen durch Software dieser Art entsteht, wird vielleicht eine Alternative gesucht.
    Vielleicht in der Form das man den Nutzer fragt. Wenn man mich nett fragen würde, so würde ich darüber nachdenken. Vermutlich doch nein sagen, aber ich würde mich danach besser fühlen. Und es würden sich sicher genug finden die lieb ja sagen.

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >waren das vertragsfreie Geräte??
    golem.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Die Applikation "Voodoo Carrier IQ detector" fand auf zwei von drei von Golem.de geprüften Geräten entsprechende Hinweise. Alle drei Geräte wurden direkt von Händlern in Deutschland erworben - ohne Vertrag.

  9. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: Youssarian 04.12.11 - 10:11

    tingelchen schrieb:

    > Zumindest HTC und Motorola schieben es auf die Provider.

    Das mag ja auch sein. Schließlich werden viele Geräte für größere Provider speziell vorkonfiguriert. Und wenn AT&T "Haben wollen!" sagt, dann machen die das auch.

    Ebenso weist die Telekom jede Verantwortung bezüglich der iPhones/iPads von sich bzw. sogar direkt Apple zu, obwohl - jedenfalls laut der bisher von mir wahrgenommenen Berichterstattung - hier keine unakzeptable Verwendung dieses Tools stattzufinden scheint.

    > Das ganze wird sich aber nie aufklären.

    Das ist Fatalismus pur. Die "Netzgemeinde" ist dran und es gibt immer genug Leute darin, die das auch können.

    > Das einzige was hier hilft, ist das flashen des eigenen Gerätes.

    Mit einer fremderstellten Software deren Funktionsweise Du ebensowenig kennst? Na dann! :-)

  10. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: samy 04.12.11 - 15:50

    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >waren das vertragsfreie Geräte??
    > golem.de schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Die Applikation "Voodoo Carrier IQ detector" fand auf zwei von drei von
    > Golem.de geprüften Geräten entsprechende Hinweise. Alle drei Geräte wurden
    > direkt von Händlern in Deutschland erworben - ohne Vertrag.

    überlesen. Danke für den Hinweis!

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  11. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: samy 04.12.11 - 15:50

    nOOcrypt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enaugenommen hilft das auch nicht. Der Provider hat naemlich ab dem
    > Zeitpunkt, wo Du seine Karte in Dein Handy steckst "root-Rechte" auf Deinem
    > Handy. Wenn der insgeheim eine andere Spyware installieren will, dann tut
    > er das.

    Noch nie so einen Blödsinn gehört.....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  12. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: Anonymouse 04.12.11 - 22:13

    HTC Desire HD - Bei Vodafone gekauft, aber ohne Branding: ohne Fund

  13. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: Izriel 05.12.11 - 07:58

    HTC Desire HD - Bei O2 gekauft: kein Fund

  14. Wiki

    Autor: JanZmus 05.12.11 - 10:31

    Hier aufzuzählen, wer welches Smartphone hat und ob da was gefunden wurde und mit welcher Version vom "Voodoo Carrier IQ detector" bringt rein GAR nichts. Macht ein Wiki auf, schreibt es da rein und verbreitet das Wiki hier, nicht euren persönlichen Report. Oder guckt, ob das schon jemand gemacht hat, das ist die einzige Möglichkeit, verlässliche Ergebnisse zu bekommen.

  15. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: silmarill 05.12.11 - 12:26

    so .. habe es auch auf meinen Samsung gefunden (GT-P1000).
    NO BRANDING, NO SIMLOCK
    BEI AMAZON DEUTSCHLAND GEKAUFT

    habe mal Samsung rundgemacht ... so von wegen DATENSCHUTZ, BANKGEHEIMNISS etc. etc. ... warte noch einen Anruf.
    AMAZON ... kann sich das auch nicht erklären .. werden Samsung kontaktieren ;-) .. habe ihnen angeboten das Gerät in den MÜLL zu stecken und Sie dann anzuzeigen weil .. in Verkehr bringen von ROOTKITS .. sind auch erschrocken . Mal sehen was daraus wird ;-) .... eventuell NICHTS ..oder endlich mal ein UPDATE der FIRMWARE OHNE CIQ .. dann wäre schon viel gewonnen.

  16. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: Youssarian 05.12.11 - 12:32

    silmarill schrieb:

    > habe mal Samsung rundgemacht

    Oh! Mein Held!

    > warte noch einen Anruf.

    Sagst Du Bescheid, wie lange Du gewartet hast?

    > AMAZON [...] anzuzeigen weil .. in Verkehr bringen von ROOTKITS
    > .. sind auch erschrocken

    Ja, die bibbern tüchtig, ich kann's bis hierher fühlen.

  17. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: silmarill 05.12.11 - 12:54

    erster Anrufe ?? schon heute Morgen ... ;-) ... von AMAZON u. SAMSUNG .... das ist denen Peinlich .. die Linke weis nicht was die Rechte macht !!!

  18. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: y.m.m.d. 08.12.11 - 14:37

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nOOcrypt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > enaugenommen hilft das auch nicht. Der Provider hat naemlich ab dem
    > > Zeitpunkt, wo Du seine Karte in Dein Handy steckst "root-Rechte" auf
    > Deinem
    > > Handy. Wenn der insgeheim eine andere Spyware installieren will, dann
    > tut
    > > er das.
    >
    > Noch nie so einen Blödsinn gehört.....

    Echt nicht? Sowas liest man hier öfter :D

  19. Re: Die Frage ist doch...

    Autor: herster 09.12.11 - 22:59

    @silmarill:

    Amazon ist ein Händler. Der ist weder für die Firmware verantwortlich, noch dafür haftbar, das er ohne sein Wissen Carrier IQ verteilen. Das mit dem Bankgeheimnis sieht eigentlich auch ein bisschen anders aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  2. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  3. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.


  1. 16:32

  2. 16:17

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:19

  8. 14:03