Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Standard: 10-GBit/s-Datenrate bei 5G…

Nein. Doch! OHH

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein. Doch! OHH

    Autor: Poison Nuke 16.08.19 - 18:31

    Also echt jetzt, wer hatte jemals an diesen Schwachsinn geglaubt von 1ms und 10GBit? Sind ja schöne Zahlen die man im Labor erreichen kann, aber insbesondere die Latenz ist physikalisch unmöglich zu erreichen, solange mir keiner eine praktische Anwendung der Quantenverschränkung zeigt. Lichtgeschwindigkeit ist aktuell die obere Grenze und selbst wenn jeder Provider ein extrem dichtes CDN aufbaut, wird nicht jeder Content gecached werden können.

    Mithilfe intelligenter Caches usw wird man sicherlich die gefühlte Latenz weiter reduzieren können aber 1ms bleibt ausschließlich unter kontrollierten Bedingungen machbar.... also an den Stellen wo eh wieder WLAN mehr Sinn macht.

  2. Re: Nein. Doch! OHH

    Autor: wire-less 16.08.19 - 18:39

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also echt jetzt, wer hatte jemals an diesen Schwachsinn geglaubt von 1ms
    > und 10GBit? Sind ja schöne Zahlen die man im Labor erreichen kann, aber
    > insbesondere die Latenz ist physikalisch unmöglich zu erreichen, solange
    > mir keiner eine praktische Anwendung der Quantenverschränkung zeigt.
    > Lichtgeschwindigkeit ist aktuell die obere Grenze und selbst wenn jeder
    > Provider ein extrem dichtes CDN aufbaut, wird nicht jeder Content gecached
    > werden können.
    >
    > Mithilfe intelligenter Caches usw wird man sicherlich die gefühlte Latenz
    > weiter reduzieren können aber 1ms bleibt ausschließlich unter
    > kontrollierten Bedingungen machbar.... also an den Stellen wo eh wieder
    > WLAN mehr Sinn macht.

    Zumindest lokal kann man die Latenzen bekommen. Richtfunkstrecken sind üblicherweise deutlich unter 1ms. So balds aber die Stadt verlässt ...

  3. Re: Nein. Doch! OHH

    Autor: Schattenwerk 17.08.19 - 12:46

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest lokal kann man die Latenzen bekommen. Richtfunkstrecken sind
    > üblicherweise deutlich unter 1ms. So balds aber die Stadt verlässt ...

    Eine Richtfunkstrecke hat mit einem flächendeckenden Netz jedoch auch so viel zutun wie ein Auto mit einem Zug.

    Das der Zug auf seiner vorgegebenen Strecke Vollgas geben kann und somit schneller ist, ist klar. Jedoch hat dieser null Flächenabdeckung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Pixel 4: Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
    Pixel 4
    Google will Gesichtsentsperrung sicher machen

    Die Gesichtsentsperrung des Pixel 4 funktioniert auch dann, wenn der Nutzer die Augen geschlossen hat - ein sicherheitstechnischer Nachteil. Google arbeitet bereits an einem Update, das geöffnete Augen zum Entsperren voraussetzt; besonders eilig hat es das Unternehmen aber offenbar nicht.

  2. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.

  3. Googles Hardware-Chef: Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    Googles Hardware-Chef
    Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin

    Wie mag es wohl ablaufen, wenn man Googles Hardware-Chef zu Hause besucht? Rick Osterloh hat in einem Interview versprochen, Gäste darauf hinzuweisen, dass smarte Lautsprecher in seinem Haushalt vorhanden sind.


  1. 10:10

  2. 09:51

  3. 09:33

  4. 09:09

  5. 07:50

  6. 07:32

  7. 07:11

  8. 15:12