1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Statt USB-C: Apple arbeitet offenbar an…

Typisch Apple...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Apple...

    Autor: Niaxa 16.05.20 - 20:29

    Statt über den eigenen Schatten zu springen und mit anderen Herstellern an einer einheitlichen Lösung zu arbeiten, macht man wieder den selben eigensinnigen Mist. Dadurch wird die Kompatibilität anderer Geräte und Mischlösungen wieder für den Arsch. Klar hilft natürlich dabei, die eigenen Kunden im Ökosystem einzusperren... mich als IOS und Android Nutzer... mir geht's einfach auf den Sack.

  2. Re: Typisch Apple...

    Autor: D43 16.05.20 - 20:46

    Yo verständlich , vll erfinden sie noch ne Speerfunktion das auch nur ihr Ladegerät funktioniert...

  3. Re: Typisch Apple...

    Autor: Niaxa 16.05.20 - 21:06

    Natürlich. Da wirst du nur ein IPhone laden können und je nachdem wie die Übertragung von Daten vonstatten geht, auch nur mit Geräten mit passendem Empfänger kommunizieren können. Einfach Rotz so was.

  4. Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 16.05.20 - 21:30

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt über den eigenen Schatten zu springen und mit anderen Herstellern an
    > einer einheitlichen Lösung zu arbeiten, macht man wieder den selben
    > eigensinnigen Mist. Dadurch wird die Kompatibilität anderer Geräte und
    > Mischlösungen wieder für den Arsch. Klar hilft natürlich dabei, die eigenen
    > Kunden im Ökosystem einzusperren... mich als IOS und Android Nutzer... mir
    > geht's einfach auf den Sack.

    Häh? Bis jetzt funktioniert Qi doch universell? Da kann ich sowohl ein iPhone als auch ein Android laden. Das führt also erst recht dazu, dass die Ladeinfrastruktur universeller wird.

  5. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: Niaxa 17.05.20 - 09:01

    Bis jetzt... wie du schon sagst. Du bist aber dann auch gezwungen Daten wireless zu übertragen und allein deshalb wir es einen eigenen Applestandard geben. Dann kannst das IPhone wenn glück hast noch auf fremdstationen laden, aber auf Applezubehör wirst du auch nur dein IPhone laden können, wenns dumm läuft.

    Naja abwarten. Ich finde es bescheuert.

  6. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 17.05.20 - 10:56

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt... wie du schon sagst. Du bist aber dann auch gezwungen Daten
    > wireless zu übertragen und allein deshalb wir es einen eigenen
    > Applestandard geben. Dann kannst das IPhone wenn glück hast noch auf
    > fremdstationen laden, aber auf Applezubehör wirst du auch nur dein IPhone
    > laden können, wenns dumm läuft.
    >
    > Naja abwarten. Ich finde es bescheuert.

    Vielleicht, vielleicht nicht. Spekulatius. Aber eigentlich gibt es keinen Grund, sowas anzunehmen. iPhones laufen schon jetzt mit iTunes automatisch und brauchen gar keine Kabelverbindung mehr. Sehe keinen Grund, warum Apple da eine komplizierte Funkverbindung einbauen sollte, die die Kunden verwirrt.

  7. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: Niaxa 17.05.20 - 12:10

    Ja das es im Appleuniversum läuft wissen wir alle. Das sage ich ja und bemängel ich ja. Und genau das verschlossene Ökosystem gibt mehr als nur Grund zur Annahme, das es genau so weiter geht.

  8. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 17.05.20 - 18:19

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das es im Appleuniversum läuft wissen wir alle. Das sage ich ja und
    > bemängel ich ja. Und genau das verschlossene Ökosystem gibt mehr als nur
    > Grund zur Annahme, das es genau so weiter geht.

    Bei der Ladestation höchst unwahrscheinlich. Dafür gibt es schon zu viele Gegenstände (bspw. Ikea-Möbelstücke oder Autos), die Qi unterstützen. Also wird das auch mit Apple-Geräten weiterhin funktionieren.

  9. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: randomware 17.05.20 - 19:55

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt... wie du schon sagst. Du bist aber dann auch gezwungen Daten
    > wireless zu übertragen und allein deshalb wir es einen eigenen
    > Applestandard geben. Dann kannst das IPhone wenn glück hast noch auf
    > fremdstationen laden, aber auf Applezubehör wirst du auch nur dein IPhone
    > laden können, wenns dumm läuft.
    >
    > Naja abwarten. Ich finde es bescheuert.

    Wird es geben? Gibt doch schon Airdrop, schön praktisch, wenn alles was man hat von Apple ist. Und wenn nicht, ja dann viel Spaß. Naja deshalb kaufe ich einfach kein Apple, mag ja sehr praktisch sein, aber ich will mich nicht in einem System von einer Firma einsperren, auf die ich keinen Einfluss habe.

  10. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 17.05.20 - 20:17

    randomware schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis jetzt... wie du schon sagst. Du bist aber dann auch gezwungen Daten
    > > wireless zu übertragen und allein deshalb wir es einen eigenen
    > > Applestandard geben. Dann kannst das IPhone wenn glück hast noch auf
    > > fremdstationen laden, aber auf Applezubehör wirst du auch nur dein
    > IPhone
    > > laden können, wenns dumm läuft.
    > >
    > > Naja abwarten. Ich finde es bescheuert.
    >
    > Wird es geben? Gibt doch schon Airdrop, schön praktisch, wenn alles was man
    > hat von Apple ist. Und wenn nicht, ja dann viel Spaß. Naja deshalb kaufe
    > ich einfach kein Apple, mag ja sehr praktisch sein, aber ich will mich
    > nicht in einem System von einer Firma einsperren, auf die ich keinen
    > Einfluss habe.

    Auch aktuell gibt es für Datenübertragung per Kabel einen eigenen Apple-Standard. Und Qi-Charging betrifft das ja nun gar nicht.

  11. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: unbuntu 17.05.20 - 20:53

    Es gibt für alles einen Applestandard. Das ist oft das Problem. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  12. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 17.05.20 - 21:08

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt für alles einen Applestandard. Das ist oft das Problem. ;)

    Fürs kabellose Laden nicht.

  13. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: D43 17.05.20 - 21:30

    Noch nicht, kommt dann mit diesen Gerät. Eine ganz neue Technologie ;) räusper

  14. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 17.05.20 - 22:20

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch nicht, kommt dann mit diesen Gerät. Eine ganz neue Technologie ;)
    > räusper

    Träum weiter...

  15. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: D43 18.05.20 - 00:37

    Gern, Kost ja nix XD

  16. Re: Typisch Apple...

    Autor: WonderGoal 18.05.20 - 01:51

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt über den eigenen Schatten zu springen und mit anderen Herstellern an
    > einer einheitlichen Lösung zu arbeiten, macht man wieder den selben
    > eigensinnigen Mist. Dadurch wird die Kompatibilität anderer Geräte und
    > Mischlösungen wieder für den Arsch. Klar hilft natürlich dabei, die eigenen
    > Kunden im Ökosystem einzusperren... mich als IOS und Android Nutzer... mir
    > geht's einfach auf den Sack.

    Ansonsten könnte Apple ja nicht von allen Drittherstellern Lizenzgebühren für deren Zubehörprodukte abgreifen. Das alleine steckt hinter diesem beharrlichen Widerstand sich endlich auf USB-TYP-C festzulegen.

    In Anbetracht dieses Gerüchts bin ich aber noch mehr erfreut darüber, mit ein OnePlus 8 gekauft zu haben, anstatt auf ein uminöses iPhone 12 zu warten. Ersteres macht so viel richtig, auf was es tatsächlich ankommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.20 01:51 durch WonderGoal.

  17. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: eidolon 18.05.20 - 09:24

    In 10 Jahren gibts bestimmt Superakkus, die 1-2 Jahre halten. Dann wird Apple jegliche Auflademöglichkeit entfernen. ;)

    Und die Fans werden wieder jubeln, weil dadurch das Gerät ja wasserdicht wird und eine Fehlerquelle weniger da ist.

  18. Re: Wieso typisch Apple?

    Autor: treysis 18.05.20 - 11:26

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren gibts bestimmt Superakkus, die 1-2 Jahre halten. Dann wird
    > Apple jegliche Auflademöglichkeit entfernen. ;)
    >
    > Und die Fans werden wieder jubeln, weil dadurch das Gerät ja wasserdicht
    > wird und eine Fehlerquelle weniger da ist.

    Die Geräte sind auch mit Qi wasserdicht. Man könnte aber noch Lautsprecher und Mikro einsparen, macht nochmal weniger Öffnungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  2. Diakonie Hasenbergl e.V., München
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. IKOR AG, Essen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  2. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...
  3. (u. a. SilentiumPC Ventum ARGB Tower für 59,90€, Intel Core i3-10300 für 109,90€, Asus LED...
  4. 199,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter