Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steifes Kabel: iPhone am Schwanenhals

klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: andibigmag 24.05.13 - 09:04

    WOW das Iphone in Stellung bringen, und damit den USB-Steckplatz so verbiegen, das man diesen in ein paar monaten nicht mehr verwenden kann, aber apple will doch das man wieder neue Sachen kauft... ;)

  2. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Blasti 24.05.13 - 09:11

    Was hat das mit Apple zu tun? Eben!

  3. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: 476f6c656d 24.05.13 - 09:33

    Apple hat nicht verboten das man so etwas machen darf. Das hat es mit Apple zutun!

  4. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.05.13 - 09:33

    Hab im Leben schon mindestens 100 USB-Buchsen repariert, indem ich die Kontakte und die Führungs- sowie Einrastungsnasen wieder strammer gebogen habe und teilweise auch mittels Lötzinn verstärkt hab.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: LH 24.05.13 - 09:33

    andibigmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WOW das Iphone in Stellung bringen, und damit den USB-Steckplatz so
    > verbiegen, das man diesen in ein paar monaten nicht mehr verwenden kann,
    > aber apple will doch das man wieder neue Sachen kauft... ;)

    Der Lightning-Steckplatz dürfte deutlich früher den Geist aufgeben.

  6. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.13 - 09:36

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > andibigmag schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WOW das Iphone in Stellung bringen, und damit den USB-Steckplatz so
    > > verbiegen, das man diesen in ein paar monaten nicht mehr verwenden kann,
    > > aber apple will doch das man wieder neue Sachen kauft... ;)
    >
    > Der Lightning-Steckplatz dürfte deutlich früher den Geist aufgeben.

    Nein, die Mechanische hebel Kraft liegt deutlich beim USB. Google mal Hebel.

  7. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: boiii 24.05.13 - 09:42

    Und jetzt mach das mal bei deinen Macbook.

  8. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Andre S 24.05.13 - 09:46

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab im Leben schon mindestens 100 USB-Buchsen repariert, indem ich die
    > Kontakte und die Führungs- sowie Einrastungsnasen wieder strammer gebogen
    > habe und teilweise auch mittels Lötzinn verstärkt hab.


    Hast du fein gemacht, allerdings gehts hier um ein Produkt für die Masse und nicht jeder ist darin so toll wie du geschweige denn hat Zeit/Nerven und/oder will gar seine Garantie am Gerät verlieren indem er es selbst in die Hand nimmt das zu reparieren...

  9. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: LH 24.05.13 - 09:50

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Mechanische hebel Kraft liegt deutlich beim USB. Google mal
    > Hebel.

    Die Kräfte liegen bei beiden, das schwäche Element wird zuerst nachgeben. Der kleine und wenig robuste Lightning-Port wird daher zuerst brechen.
    Du übersiehst hier schlicht, das auch das iPhone bereits ein Hebel ist, und der Port die Last des Geräts tragen muss. Wenn dieser Punkt schwächer als der USB Port ist, und das ist er, wird er zuerst brechen.
    Und gerade weil das iPhone relativ unsicher frei schwingen kann, z.B. in einem Auto, wird es stärker belastet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.13 09:58 durch LH.

  10. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Trollfeeder 24.05.13 - 10:25

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat nicht verboten das man so etwas machen darf. Das hat es mit Apple
    > zutun!

    Okay wenn das so ist verbiete ich dir hier so einen Unsinn zu posten.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  11. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: rz70 24.05.13 - 11:32

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat nicht verboten das man so etwas machen darf. Das hat es mit Apple
    > zutun!

    Hilfe ...

  12. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lu 24.05.13 - 12:02

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, die Mechanische hebel Kraft liegt deutlich beim USB. Google mal
    > > Hebel.
    >
    > Die Kräfte liegen bei beiden, das schwäche Element wird zuerst nachgeben.
    > Der kleine und wenig robuste Lightning-Port wird daher zuerst brechen.
    > Du übersiehst hier schlicht, das auch das iPhone bereits ein Hebel ist, und
    > der Port die Last des Geräts tragen muss. Wenn dieser Punkt schwächer als
    > der USB Port ist, und das ist er, wird er zuerst brechen.
    > Und gerade weil das iPhone relativ unsicher frei schwingen kann, z.B. in
    > einem Auto, wird es stärker belastet.

    +1 sehe ich genauso. Und die Pins im iPhone sicherlich auch ;-)

  13. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.05.13 - 12:15

    Ich hab ein Zenbook. Bis auf das Löten kann ich es auch bei dem Zenbook ohne das Gerät öffnen zu müssen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.05.13 - 12:16

    Bis auf das Löten kann man das auch ohne Öffnen des Gehäuses strammbiegen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 3,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17