Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steifes Kabel: iPhone am Schwanenhals

klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: andibigmag 24.05.13 - 09:04

    WOW das Iphone in Stellung bringen, und damit den USB-Steckplatz so verbiegen, das man diesen in ein paar monaten nicht mehr verwenden kann, aber apple will doch das man wieder neue Sachen kauft... ;)

  2. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Blasti 24.05.13 - 09:11

    Was hat das mit Apple zu tun? Eben!

  3. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: 476f6c656d 24.05.13 - 09:33

    Apple hat nicht verboten das man so etwas machen darf. Das hat es mit Apple zutun!

  4. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.05.13 - 09:33

    Hab im Leben schon mindestens 100 USB-Buchsen repariert, indem ich die Kontakte und die Führungs- sowie Einrastungsnasen wieder strammer gebogen habe und teilweise auch mittels Lötzinn verstärkt hab.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: LH 24.05.13 - 09:33

    andibigmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WOW das Iphone in Stellung bringen, und damit den USB-Steckplatz so
    > verbiegen, das man diesen in ein paar monaten nicht mehr verwenden kann,
    > aber apple will doch das man wieder neue Sachen kauft... ;)

    Der Lightning-Steckplatz dürfte deutlich früher den Geist aufgeben.

  6. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.13 - 09:36

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > andibigmag schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WOW das Iphone in Stellung bringen, und damit den USB-Steckplatz so
    > > verbiegen, das man diesen in ein paar monaten nicht mehr verwenden kann,
    > > aber apple will doch das man wieder neue Sachen kauft... ;)
    >
    > Der Lightning-Steckplatz dürfte deutlich früher den Geist aufgeben.

    Nein, die Mechanische hebel Kraft liegt deutlich beim USB. Google mal Hebel.

  7. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: boiii 24.05.13 - 09:42

    Und jetzt mach das mal bei deinen Macbook.

  8. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Andre S 24.05.13 - 09:46

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab im Leben schon mindestens 100 USB-Buchsen repariert, indem ich die
    > Kontakte und die Führungs- sowie Einrastungsnasen wieder strammer gebogen
    > habe und teilweise auch mittels Lötzinn verstärkt hab.


    Hast du fein gemacht, allerdings gehts hier um ein Produkt für die Masse und nicht jeder ist darin so toll wie du geschweige denn hat Zeit/Nerven und/oder will gar seine Garantie am Gerät verlieren indem er es selbst in die Hand nimmt das zu reparieren...

  9. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: LH 24.05.13 - 09:50

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Mechanische hebel Kraft liegt deutlich beim USB. Google mal
    > Hebel.

    Die Kräfte liegen bei beiden, das schwäche Element wird zuerst nachgeben. Der kleine und wenig robuste Lightning-Port wird daher zuerst brechen.
    Du übersiehst hier schlicht, das auch das iPhone bereits ein Hebel ist, und der Port die Last des Geräts tragen muss. Wenn dieser Punkt schwächer als der USB Port ist, und das ist er, wird er zuerst brechen.
    Und gerade weil das iPhone relativ unsicher frei schwingen kann, z.B. in einem Auto, wird es stärker belastet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.13 09:58 durch LH.

  10. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Trollfeeder 24.05.13 - 10:25

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat nicht verboten das man so etwas machen darf. Das hat es mit Apple
    > zutun!

    Okay wenn das so ist verbiete ich dir hier so einen Unsinn zu posten.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  11. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: rz70 24.05.13 - 11:32

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat nicht verboten das man so etwas machen darf. Das hat es mit Apple
    > zutun!

    Hilfe ...

  12. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lu 24.05.13 - 12:02

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, die Mechanische hebel Kraft liegt deutlich beim USB. Google mal
    > > Hebel.
    >
    > Die Kräfte liegen bei beiden, das schwäche Element wird zuerst nachgeben.
    > Der kleine und wenig robuste Lightning-Port wird daher zuerst brechen.
    > Du übersiehst hier schlicht, das auch das iPhone bereits ein Hebel ist, und
    > der Port die Last des Geräts tragen muss. Wenn dieser Punkt schwächer als
    > der USB Port ist, und das ist er, wird er zuerst brechen.
    > Und gerade weil das iPhone relativ unsicher frei schwingen kann, z.B. in
    > einem Auto, wird es stärker belastet.

    +1 sehe ich genauso. Und die Pins im iPhone sicherlich auch ;-)

  13. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.05.13 - 12:15

    Ich hab ein Zenbook. Bis auf das Löten kann ich es auch bei dem Zenbook ohne das Gerät öffnen zu müssen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: klar macht den USB-Steckplatz noch weiter kaputt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.05.13 - 12:16

    Bis auf das Löten kann man das auch ohne Öffnen des Gehäuses strammbiegen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  3. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 4,19€
  3. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25