Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stiftung Warentest: Galaxy S8 ist…

50 Stürze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50 Stürze?

    Autor: Fettoni 03.05.17 - 12:49

    Ich bin jetzt 27 Jahre alt und hatte in meinem Leben wahrscheinlich so um die 10 verschiedene Mobiltelefone.
    Wenn ich alle Stürze aus einer minimalen Höhe von 80cm von allen meinen Geräten zusammenzähle, dürfte ich noch weit unter 50 sein. (vielleicht so um die 30)

  2. Re: 50 Stürze?

    Autor: onkel hotte 03.05.17 - 12:51

    Respekt. Wenn die Jugend mir mal erzählen will, sie hätte kein Geld, dann weiß wo das hingekommen ist.

  3. Re: 50 Stürze?

    Autor: zoeck 03.05.17 - 12:53

    Glückwunsch dass das bei dir so ist...

    Ich kenne wiederum Leute die ihr Smartphone 5x in der Woche runter werfen, die passen einfach nicht so gut auf Ihre Geräte auf...

    Ich passe auch sehr auf mein Handy auf... mein aktuelles ist vielleicht 1x runtergefallen innerhalb von 1 Jahr...

  4. Re: 50 Stürze?

    Autor: Tuxgamer12 03.05.17 - 12:57

    Wenn das Handy herunterfällt, dann aber häufig aus einer Höhe von über 80cm.

    Sind wir mal ehrlich: Man sieht jetzt schon massig Galax Geräte mit kaputten Display. Wird wohl nicht besser werden...

  5. Re: 50 Stürze?

    Autor: Test_The_Rest 03.05.17 - 12:58

    Naja, mir ist mein Smartphone genau einmal heruntergefallen und das so unglücklich, daß das Display direkt im Eimer war :/

    Man kann es also nicht verallgemeinern.
    Wobei ich den Test der Stiftung auch schwachsinnig finde.
    Wenn ich Glas zu oft auf harte Oberflächen fallen lasse, geht es kaputt.
    Das ist kein Qualitätsmangel, das ist normal.

    Wenn ich mir mit einem 10kg Vorschlaghammer zu oft gegen das Schienbein schlage, ist das auch kein Mangel der Evolution des Schienbeins, wenn es bricht.
    Maximal ein Mangel meines Verstandes...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.17 12:59 durch Test_The_Rest.

  6. Re: 50 Stürze?

    Autor: Sicaine 03.05.17 - 13:10

    Ja 2 Stuerze, 2 Displayschaeden... Samsung A5.

    Zum Kotzen sowas und den Support kann man auch in die Tonne treten.

    Ja klar zahl ich 200,- Euro bei einem 300,- Euro Smartphone und lass es dann 30 Minuten ausserhalb Muenchens reparieren weil ihr ein Geraet baut, was so kacke zum reparieren ist und natuerlich kostet das Display 150,- Euro *grrr*

  7. Re: 50 Stürze?

    Autor: luzipha 03.05.17 - 13:16

    Echt scheiße vom Bäcker, wenn der mir mein runtergefallenes Plunderteil nur gegen eine Zahlung von 2 Euro ersetzt.

  8. Re: 50 Stürze?

    Autor: atikalz 03.05.17 - 13:22

    luzipha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt scheiße vom Bäcker, wenn der mir mein runtergefallenes Plunderteil nur
    > gegen eine Zahlung von 2 Euro ersetzt.

    Echt scheisse von VW, wenn der kaputte Motor 17.000 Euro kostet.

  9. Re: 50 Stürze?

    Autor: lejared 03.05.17 - 13:23

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich den Test der Stiftung auch schwachsinnig finde.
    > Wenn ich Glas zu oft auf harte Oberflächen fallen lasse, geht es kaputt.
    > Das ist kein Qualitätsmangel, das ist normal.

    Wenn das bei allen anderen Geräten auch so wäre, könnte man das so sehen, ja.
    Allerdings scheinen im Test wohl *alle* anderen Geräte 100 definierte Teststürze ohne Glasschaden überstanden zu haben.

    Von daher kann man wohl sagen, dass es a) inzwischen besser geht und b) das S8 in dieser Kategorie mangelhaft abschneidet.

  10. Re: 50 Stürze?

    Autor: cyborg 03.05.17 - 13:38

    Ich bin jetzt 46 Jahre alt und habe seit ca. 20 Jahren ein Handy.
    Ich bin jetzt bei Nummer 6 angelangt...
    Auf mehr als 20 - 25 Stürze komme ich nicht. Zwei davon haben haben jeweils ein Handy vernichtet (jeweils über 5 Meter auf Beton oder Pflastersteine...)

  11. Re: 50 Stürze?

    Autor: Test_The_Rest 03.05.17 - 13:58

    Bei mir war es kein Samsung...

    Außerdem was heißt zum Kotzen?
    Wenn man Glas fallen läßt, läuft man Gefahr, daß es kaputt geht.

    Man kann die Wut eigentlich nur gegen sich selbst richten....

  12. Re: 50 Stürze?

    Autor: Dwalinn 03.05.17 - 14:03

    Aber wenn dein rechtes Bein nach 5 Schlägen bricht und dein linkes nach 6, meine aber jeweils erst nach 10 Schlägen ist es durchaus berechtigt zu sagen das meine Beine besser geschützt sind (egal ob Evolution, wegen besserer Ernährung oder weil ich mein Bein in Kerzenwachs getaucht habe)
    Und mit dem 10kg Vorschlaghammer will man nur einen Sturz simulieren um sicher zu gehen das die "Stürze" vergleichbar sind.

  13. Re: 50 Stürze?

    Autor: Trollfeeder 03.05.17 - 14:52

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird wohl nicht besser werden...

    Bei an den Seiten heruntergezogenem Display. Ein Schelm der böses dabei denkt.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  14. Re: 50 Stürze?

    Autor: Test_The_Rest 03.05.17 - 14:56

    Nur daß ein Vorschlaghammer nicht dafür gemacht wurde, gegen Schienbeine zu treffen, ebenso, wie Smartphones nicht zum Dribbeln auf harten Böden hergestellt werden :D

  15. Re: 50 Stürze?

    Autor: Fettoni 03.05.17 - 17:01

    Den Spruch verstehe ich nicht. Geht es um die Anzahl der Mobiltelefone in meinem Alter?
    Sie wissen weder, welche Telefone mir bei welcher Gelegenheit kaputt gegangen sind, noch, ob ich berufliches und privates Trenne und damit immer Zwei Smartphones zeitgleich habe.

    Über Geldmangel hatte ich mich auch nicht beschwert.
    Seltsam.

  16. Re: 50 Stürze?

    Autor: tritratrulala 05.05.17 - 14:47

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin jetzt 27 Jahre alt und hatte in meinem Leben wahrscheinlich so um
    > die 10 verschiedene Mobiltelefone.
    > Wenn ich alle Stürze aus einer minimalen Höhe von 80cm von allen meinen
    > Geräten zusammenzähle, dürfte ich noch weit unter 50 sein. (vielleicht so
    > um die 30)

    Die 100 (kleineren) Stürze im Test dienen offensichtlich der statistischen Absicherung. Bei 100 Stürzen kann man eine relativ sichere Aussage darüber treffen, ob das Telefon so einen Sturz noch einmal überlebt. Bei den populären, aber idiotischen "Drop Tests" auf YouTube, bei denen ein Telefon 1-2x unter schlecht nachvollziehbaren und schwer reproduzierbaren Bedingungen herunterfällt, lässt sich überhaupt kein Schluss aus den Ergebnissen ziehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  3. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  4. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36