Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strahlung: Über 28.000 protestieren…

Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: user_08894 03.04.19 - 20:26

    Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Mich wundert die Anzahl der Unterzeichner nicht. Ich hatte vor rund 2 Wochen das Vergnügen mir einen Vortrag einer offiziellen Elektrosmog Selbsthilfegruppe hier in Österreich anhören zu können. (offiziell im Sinne von anerkannte Selbsthilfe Gruppe des Bundeslandes inkl. eigener Info Homepage auf der Bundesland Site).
    Titel: "MOBILFUNK DIE VERSCHWIEGENE GEFAHR"
    Kurzgesagt wurde hier Angst und Panik verbunden mit falschen Technischen Wissen verbreitet und wohlwollend aufgenommen.
    Geendet hat der Vortrag mit der Aufforderung die ominöse Wahrheit unbedingt zu verbreiten.

    Ein paar beispiele aus dem Vortrag.
    Der Redner begann den Vortrag damit eine schlechte Stimmung zum Thema aufzubauen.
    - Unsere Privatsphäre ist in Gefahr
    - Wir werden ausspioniert, unsere Kühlschränke, Waschmaschinen, Öfen und Staubsauger senden Intimste Daten an Dritte
    - Wir können mit 5G jederzeit und überall geortet werden
    am meisten Lachen musste ich jedoch beim nächsten Teil.
    Das Social Credit System welches in China existiert (ein paar Beispiele kamen dann wie dieses grob läuft) wird bei uns mit 5G ebenso eingeführt!!!

    Dann zählte er weitere Negativbeispiele auf um auch generell Software (welche dann den bösen Funk steuert) in ein schlechtes Licht zu stellen, hier zählte er unter anderem die Abstürze der 787 auf.

    Nachdem Negativ Einstieg ging es weiter mit den bösen Hintertüren von 5G. Hier erzählte er dass unsere 5G Kühlschränke nicht nur Daten Empfangen können sondern auch einen RÜCKKANAL(!!!!!!) besitzen. Mit diesem RÜCKKANAL werden Daten ohne unser Wissen GESENDET!
    Ich kann es mit Worten nicht beschreiben wie übertrieben negativ dieser Rückkanal betont wurde. Es wurde so dargestellt als würde die Regierung mit aller Kraft verhindern wollen, dass Menschen von diesem Rückkanal erfahren, damit diese den Rückkanal im Geheimen nutzen können um uns Auszuspionieren...
    Die Menge war begeistert (rund 50 Teilnehmer).

    Etwas unspektakulärer hat er dann doch leise zu Wort gegeben dass dies wohl schon alles mit bestehender Technik möglich sei, sein Ziel die 5G Negativ zu behaften war jedoch erreicht.

    Dann wurde kurz erklärt was und wofür 5G verwendet werden soll. Hier unter anderem die Info das 5G bis zu 10 GByte/s übertragen könnte und dies sogar in (ähnlich Negativ wie der Rückkanal) in ECHTZEIT.

    Der Vortrag ging damit weiter dass Wortlose Statistiken zur Häufigkeit von Schlafproblemen, Migräne, ADHS und Burnout gezeigt wurden. Ohne weitere Erklärung über mögliche Ursachen wurde hier Funk als die einzige Dargestellt, mit 5G wird es selbstverständlich einen großen Anstieg dieser geben.
    Die Menge war wieder einmal sehr begeistert.

    Danach ging es mit WLAN weiter welches in 10HZ funkt oder pulsiert? Ich konnte nicht ganz nachvollziehen was hier gemeint ist und google suchen führen allesamt auf eingefleischte Strahlen Feind Seiten, vielleicht kann mich hier jemand darüber aufklären?
    Wie auch immer, als Beispiel für bösen 10HZ Funk verglich er die natürliche Strahlung einer brennenden Kerze, welche allgemein eher entspannt. Als beispiel für 10HZ Strahlung leuchtete er mit einer Hellweißen LED Taschenlampe, welche im Stroboskop Modus auf 10HZ eingestellt war, in die Menge und fragte: "Ist das Angenehm? Genau so ist Funk"

    Gegen Ende hin sprach noch ein Baubiologe einige Worte. Bestes beispiel aus seinem Vortrag: Wenn das Handy den Funkmasten aufgrund der veränderten Position beim bewegen ändert, sendet/empfängt das Handy aufgrund der vielen installierten Apps 20min durchgehend auf höchster Energie... Außerdem behauptete er das Funk zu 100% als Fakt Krebserregend ist (mich stört hier der FAKT, es gibt auch Studien die dies nicht erkennen).

    Sollten diese "Aufklärungs" Vorträge in anderen Bundesländern ähnlich ablaufen wundert mich, wie zu beginn erwähnt, die Anzahl der Unterstützer nicht.
    Es fehlt eindeutig an Neutraler Aufklärung zu dem Thema. Elektrosmog ist da, Elektrosensibilität existiert wohl allen anschein nach auch. Aber die Art und Weise wie hier Versucht wird die Allgemeinheit zu bewegen ist alles andere als ok.
    Beim nächsten Vortrag bin ich definitiv wieder dabei. Eventuell mit einigen selbst gestalteten Info Blättern um diese Panikmache etwas zu neutralisieren und die Menschen im Gespräch aufzuklären.

    Alles in allem kann ich jedem Techniker oder Technikaffinen Menschen solch einen Vortrag empfehlen. Ich war unglaublich Schockiert über die Art und Weise wie das Thema präsentiert wird um die Bevölkerung zum "Handeln" zu bewegen.

    Edit: Entschuldigt eventuelle Schreibfehler, sitz hier direkt neben einem Access Point ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.19 20:31 durch user_08894.

  2. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: Usernäme 03.04.19 - 21:36

    Soll er galt Alufolie um seinen Kühlschrank wickeln...

  3. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: joypad 03.04.19 - 21:39

    Danke, für Deinen interessanten Bericht von dem Vortrag.

  4. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: ela7ion 03.04.19 - 21:48

    joypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke, für Deinen interessanten Bericht von dem Vortrag.


    Das kann ich nur unterschreiben, sehr interessant! Danke auch von mir!
    Interessehalber: wo finden bzw fand der Vortrag statt?
    Würde mich brennend interessieren das selbst zu hören.
    Habe in meinem Bekanntenkreis ebenso einige Leute die da hinsichtlich 5G Bedenken haben , wobei ich die Sorgen ja durchaus verstehen kann, aber ich sehe ebenso Vieles für völlig überzogen und wissenschaftlich nicht belegbar was da so geäußert wird.

  5. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: ML82 03.04.19 - 23:03

    danke, das ist ne gute information um irgendwelchen esoterischen scnickschnack mit nun wohl vertbreiteten behauptungen an den geneigten abnehmer zu bringen, es müssen ja nicht gleich linksrum energetisierte bergkrisstallimmitationen sein, aber eine "strahlenschutz"-schaltung für eigenheime oder einen elektrosmogwarner ließe sich bei dem klientel bestimmt sehr gut vertreiben, die schreien direkt danach ...

  6. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: user_08894 03.04.19 - 23:08

    Usernäme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll er galt Alufolie um seinen Kühlschrank wickeln...

    Der gute Herr hatte selbstverständlich einen Strahlensicheren Hut sowie Kleidung an.
    Es waren auch noch 2 Elekrosensible anwesend, wovon eine der beiden ihre wunderlichen Beschwerden schildern durfte. Danach verbrachten beide, den durchaus langen 2 1/2 Stunden, Vortrag wieder gut geschützt unter einer Strahlensicheren Decke.

    ela7ion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > joypad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Danke, für Deinen interessanten Bericht von dem Vortrag.
    >
    > Das kann ich nur unterschreiben, sehr interessant! Danke auch von mir!
    > Interessehalber: wo finden bzw fand der Vortrag statt?

    Ich habe bisher leider noch keine Infos zum nächsten Vortrag finden können. Den letzten entdeckte ich an einer dieser Plakat/Verkaufstafeln die meist beim Ausgang von Supermärkten zu finden sind. Dieser Vortrag fand in Salzburg in einem Öffentlichen Raum statt.

  7. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: velo 04.04.19 - 07:54

    Vermutlich kann man ihn auch nicht daran hindern so einen Vortrag zu halten. Und würde man es tun, wäre ja Wasser auf die Mühlen der Verschwörungdtheoretiker. Aufklärung ist das beste Mittel. Ob er beim Vortrag so was wie ein Hausrecht hat und Aufklärung verhindern darf, durch Hausverbot?

  8. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: Eheran 04.04.19 - 08:10

    >Elektrosensibilität existiert wohl allen anschein nach auch.
    Da noch nie eine angeblich "Elektrosensibile" dies in einem einfachen Test beweisen konnte... nein, die gibt es wohl nicht. Aber es gibt den Nocebo-Effekt, das ist gesichert.

    >Eventuell mit einigen selbst gestalteten Info Blättern um diese Panikmache etwas zu neutralisieren und die Menschen im Gespräch aufzuklären.
    Halte ich für Zeitverschwendung. Diese Personen wollen das so glauben, da sind alle anderen Aussage Propaganda.

  9. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: vinzf 04.04.19 - 08:36

    user_08894 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Entschuldigt eventuelle Schreibfehler, sitz hier direkt neben einem
    > Access Point ;)

    Made my day! :)

  10. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: bofhl 04.04.19 - 09:39

    Danke für diesen Beitrag - ich selbst finde es immer wieder lustig wie selbst gebildete Leute so einen Unsinn glauben können!
    Aber seit ein Familienangehöriger vor einigen Jahren eine Firma gegründet hat, die sich mit Hellsehen usw. beschäftigt, weiß ich, das die Ausbildung keine Aussage über die geistige Bildung und Reife zulässt! PS: er verdient sich dumm&dämlich mit dieser Firma - Leute geben dort zig hunderte Millionen aus!

    Und da ich aus dem Fachgebiet bin, weiß ich, was für einen Humbug da als Wahrheit den Leuten erzählt wird. Auch selbst die, die es besser wissen sollten - als Nachrichtentechniker! - erzählen solchen "Blödsinn" das einem schlecht wird. Und das Ärzte meist vorneweg mit dabei sind dürfte eigentlich klar sein - die verdienen oft sehr gut an eingebildeten Krankheiten der Leute...

  11. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: flyhigh79 04.04.19 - 10:27

    Manchmal bin ich echt wütend auf meine Eltern. Warum haben die mir ein Gewissen anerzogen? Ich könnte so ein bequemes Leben in Wohlstand führen, ohne viel Arbeit, wenn ich nur bereit wäre, Einfallspinsel abzuzocken. Jeden Tag ein oder zwei Orgoniten bauen, dazu ein paar Stromfilter verkaufen. Noch das eine oder andere Eimerchen Strahlenschutzfarbe an irgendwelche Opfer verticken, damit der Porsche getankt werden kann...
    Aber nein, ich bin zu ehrlich. So ein Mist.

    Harry

  12. Eine Frage habe ich noch.

    Autor: Pecker 04.04.19 - 11:46

    user_08894 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Impressionen eines Strahlen Vortrags
    Auch danke von mir. Toller Beitrag, denn das ist wirklich ein riesen Problem. Da werden massenhaft Menschen manipuliert und mit nachweislich falschen Informationen und Halbwahrheiten gefüttert, die sie bereitwillig auch noch fressen.
    Angst ist dabei ein beliebtes Mittel, wie man etwas "verkauft". Das macht die Werbung auch toll vor. Du fütterst besser dein Baby mit dem tollen Babybrei von xy, denn der fördert die Hirnentwicklung, oder willst du, dass dein Kind blöd bleibt?

    Und jetzt kommt meine Frage. Wurde da irgendwie was verkauft? Irgendwie aufgerufen, Mitglied zu werden etc.? Denn solche Leute haben ja nicht das Wohl der Leute im Sinn, sondern wollen mit der Angst anderer Geld verdienen!

  13. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: user_08894 04.04.19 - 12:18

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Eventuell mit einigen selbst gestalteten Info Blättern um diese Panikmache
    > etwas zu neutralisieren und die Menschen im Gespräch aufzuklären.
    > Halte ich für Zeitverschwendung. Diese Personen wollen das so glauben, da
    > sind alle anderen Aussage Propaganda.

    Das mag schon stimmen. Vielleicht bringe ich aber den ein oder anderen doch zum Nachdenken. Umso mehr Personen diesen Schwachsinnigen Redner durchschauen umso besser.
    Neutrale Aufklärung zu dem Thema wäre nämlich durchaus angebracht und interessant. So aber nicht.
    Krönung ist ja noch dass der Herr dazu aufruft keine Ärzte zu konsultieren, da diese einen alle nur mit Psychopharmaka ruhig stellen wollen. Stattdessen solle man weiterhin die Strahlenvorträge besuchen und die Wahrheit über Funk verbreiten.
    In einer kurzen Pause habe ich mich mit einer "betroffenen" aus dem Publikum unterhalten. Die Gute erzählte mir dass sie in ihrer Wohnung Stimmen und geflüstere aus Benachbarten Gebäuden (teilweise 5 Straßen weiter) hören kann. Vollkommen überzeugt davon dass Funk und Strahlung daran schuld ist. <- Hier sollte Definitiv ein Arzt konsultiert werden.

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > user_08894 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Und jetzt kommt meine Frage. Wurde da irgendwie was verkauft? Irgendwie
    > aufgerufen, Mitglied zu werden etc.? Denn solche Leute haben ja nicht das
    > Wohl der Leute im Sinn, sondern wollen mit der Angst anderer Geld
    > verdienen!

    Nein, Verkauft wurde hier nichts (zu deren Glück, hier hätte ich die Veranstaltung definitiv grob gestört). Es wurde jedoch mehrfach zu Spenden für die Organisation aufgerufen. Wieviel an diesem Abend an Spenden zusammengetragen wurde kann ich nicht sagen.

  14. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: DeathMD 04.04.19 - 12:27

    Vielen Dank auch von mir! Noch schlimmer finde ich nur selbsternannte Naturheiler wie bspw. diesen Robert Franz, ich will nicht wissen, wie viele Menschen die schon auf dem Gewissen haben, aber die Menschen fressen dem zermahlene, chinesische Weintraubenkerne aus der Hand.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  15. Re: Anzahl wundert mich nicht - Impressionen eines Strahlen Vortrags

    Autor: 1ras 04.04.19 - 16:10

    Die 10 Hz dürften vom 100 ms Baken-Intervall abgeleitet sein.

    Wer also demnächst auf so einen Vortrag geht sollte eine mit 10 Hz getaktete Infrarot-Diode dabei haben und das Publikum fragen, ob sie diese ebenfalls unangenehm finden ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22