Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stream On Social&Chat: Kein Datenvolumen…

Rechtliche Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtliche Frage

    Autor: heikom36 18.06.19 - 20:19

    Ich stelle mir gerade mal vor, wenn DHL sagen würde:
    Wir befördern ihre Pakete kostenlos wenn sie nur bei Amazon bestellen.

    Untergräbt die Telekom hier nicht die Netzneutralität?
    Die großen profitieren und der kleine, wohlmöglich faire, neue Anbieter wird keine Chance haben. Da sind dann 500MB schnell futsch und er wird nicht mehr besucht weil halt die Telekom den freien Markt manipuliert indem sie die großen bevorzugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.19 20:20 durch heikom36.

  2. Re: Rechtliche Frage

    Autor: nightfire2xs 19.06.19 - 14:20

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Untergräbt die Telekom hier nicht die Netzneutralität?
    > Die großen profitieren und der kleine, wohlmöglich faire, neue Anbieter
    > wird keine Chance haben. Da sind dann 500MB schnell futsch und er wird
    > nicht mehr besucht weil halt die Telekom den freien Markt manipuliert indem
    > sie die großen bevorzugen.

    Wo genau bevorzugt StreamOn "Die Grossen"?
    Ich zitiere mal:
    Energizerstyle
    Rautemusik
    Kaffee oder Tee
    alugha
    Radio Hochstift

    Klingt alles nach "Die Grossen", die da bevorzugt werden. Schon klar.

  3. Re: Rechtliche Frage

    Autor: heikom36 19.06.19 - 17:11

    Größer als der, der gerade nen neuen Dienst starten will und in die Röhre schaut.
    Er hat dadurch sicher große Nachteile.

  4. Re: Rechtliche Frage

    Autor: Flyns 19.06.19 - 20:14

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Größer als der, der gerade nen neuen Dienst starten will und in die Röhre
    > schaut.
    > Er hat dadurch sicher große Nachteile.

    Jeder Content-Anbieter hat die Möglichkeit, sich kostenlos bei Stream On zu beteiligen. Wurde jetzt schon ca. 50000 Mal durchgekaut. Aber schön, dass du wieder die ollen Kamellen ausgräbst...

  5. Re: Rechtliche Frage

    Autor: heikom36 19.06.19 - 20:25

    Es ist dann trotzdem nicht Netzneutral, wenn man vorher betteln muss.

    NEUTRAL heisst: KEINE Unterschiede - wozu sich also vorher noch registrieren müssen?

  6. Re: Rechtliche Frage

    Autor: ibsi 20.06.19 - 12:01

    Nein. Frag mal als Privatperson nach ob Du Deinen privaten Server zu Hause auch so zur Verfügung stellen kannst ;)

  7. Re: Rechtliche Frage

    Autor: heikom36 20.06.19 - 13:10

    Der dämlichste Vergleich - Privat != Geschäftsleben.
    Wer Geld verdienen will, der hat ein Gewerbe anzumelden.

  8. Re: Rechtliche Frage

    Autor: Ach 20.06.19 - 15:06

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der dämlichste Vergleich - Privat != Geschäftsleben.
    > Wer Geld verdienen will, der hat ein Gewerbe anzumelden.

    Ist das sarkastisch gemeint? ibsi bringt es doch auf den Punkt : Im starken Kontrast zum Stream On Angebot, genießt der Netzwerkverkehr geschäftlicher wie privater Server unter einer echten NN die selbe Priorität.

  9. Re: Rechtliche Frage

    Autor: ibsi 20.06.19 - 15:17

    Wieso Geld verdienen? Wer redet denn davon Geld zu verdienen?
    Ich möchte nur meine Privaten Videos von zu Hause unterwegs genießen können. Wieso kostet dieser Traffic denn etwas, der zu (bzw von) Netflix aber nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  2. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Telefónica: Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen
    Telefónica
    Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen

    Telefónica gibt sich kulant. Der Mobilfunknetzbetreiber hatte einigen O2-Kunden aufgrund eines Software-Fehlers ein doppelt so hohes ungedrosseltes Datenvolumen angezeigt. Als Reaktion erhalten die betroffenen Kunden das erhöhte Datenvolumen.

  2. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  3. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.


  1. 08:47

  2. 08:32

  3. 07:53

  4. 07:36

  5. 07:15

  6. 20:10

  7. 18:33

  8. 17:23