1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stream On: Telekom startet…

Netzneutralität

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Netzneutralität

    Autor: dxp 04.04.17 - 12:17

    Ich dachte, nach Beendigung der Spotify Flat ohne Belastung des Inklusivvolumens wäre das Thema vom Tisch. "Wir müssen uns an die Netzneutralität halten" hieß es damals (sinngemäß).
    War wohl nur ein Lügengewäsch um ein noch größeres Projekt vorbereiten zu können. Da Spotify diesmal (witzigerweise) nicht dabei ist, scheint es mit denen wohl Stress gegeben zu haben.

    Man könnte auch das Inklusivvolumen komplett abschaffen und die Tarife nach Maximalgeschwindigkeit staffeln, das würde die Netzneutralität nicht verletzen und jeder könnte zudem sein passendes Paket buchen. Wegen mir halt dann vielleicht 5¤ teurer wenn sie unbedingt meinen.
    Aber in dem Bereich bleibt Deutschland nach wie vor Entwicklungsland, leider.

  2. Re: Netzneutralität

    Autor: AFUFO 04.04.17 - 12:37

    das wird das gleiche sein Kunden anlocken dann wird eventuell verboten oder Telekom sagt ist uns zu teuer und weg ist misst und Kunden sind wieder die dummen ^^

  3. Re: Netzneutralität

    Autor: Pecker 04.04.17 - 13:17

    Es gibt jetzt einen großen Unterschied. Niemand wird ausgesperrt. Jeder kann mitmachen. Die Frage ist halt, was die Telekom dafür haben möchte.

  4. Re: Netzneutralität

    Autor: Mithrandir 04.04.17 - 13:18

    Spotify ist dabei, kommt allerdings später.

  5. Re: Netzneutralität

    Autor: Berner Rösti 04.04.17 - 13:23

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte, nach Beendigung der Spotify Flat ohne Belastung des
    > Inklusivvolumens wäre das Thema vom Tisch. "Wir müssen uns an die
    > Netzneutralität halten" hieß es damals (sinngemäß).
    > War wohl nur ein Lügengewäsch um ein noch größeres Projekt vorbereiten zu
    > können. Da Spotify diesmal (witzigerweise) nicht dabei ist, scheint es mit
    > denen wohl Stress gegeben zu haben.

    Nein, das verwechselst du. Die Abschaffung der Spotify Flat wurde nicht mit der Netzneutralität begründet, sondern mit den Kosten und dass die Datenvolumenpakete mittlerweile ohnehin groß genug seien.

    Mit der Netzneutralität wurde die bereits davor eingeführte Änderung begründet, nach der auch Spotify gedrosselt wird, wenn man sein reguläres Datenvolumen verbraucht hatte. Bis dahin war es so, dass man dann noch weiterhin Spotify streamen konnte, während alles andere eben gedrosselt war. Das stellte wohl einen Verstoß gegen die Netzneutralität dar, da hier tatsächlich ein Dienst gegenüber anderen bevorzugt wurde.

    Die reine Spotify-Flat an sich hingegen sei kein Verstoß dagegen, da hier ja netzseitig nichts bevorzugt oder benachteiligt würde. Die Daten werden lediglich anders abgerechnet, aber das ist letztlich die unternehmerische Freiheit jedes Anbieters.

  6. Re: Netzneutralität

    Autor: Majin23 04.04.17 - 14:27

    Spotify wurde nicht abgeschafft, alle die den alten Spotify Tarif haben können ihn weiter nutzen inkl. Datenflat

  7. Re: Netzneutralität

    Autor: Spaghetticode 04.04.17 - 14:37

    AFUFO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wird das gleiche sein Kunden anlocken dann wird eventuell verboten oder
    > Telekom sagt ist uns zu teuer und weg ist misst und Kunden sind wieder die
    > dummen ^^

    1. Ich glaube eher, dass sich bei einer Einstellung des Angebots für Bestandskunden nichts ändern wird.
    2. Sollte das Angebot für Bestandskunden wegfallen, werden wohl einige Kunden von der Telekom wegwechseln. (Das bedeutet nicht, dass dann alle Kunden, die zur Telekom wegen der Option gewechselt sind, sofort wegrennen. Es könnten ja auch „wechselfaule“ Kunden darunter sein.)

  8. Re: Netzneutralität

    Autor: a user 04.04.17 - 14:48

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt jetzt einen großen Unterschied. Niemand wird ausgesperrt. Jeder
    > kann mitmachen. Die Frage ist halt, was die Telekom dafür haben möchte.
    Der Unterschied ist klein und im Sinne der Netzneutralität auch nicht vorhanden, da das dabei sein zum dritten Mal abkassiert wird (beim Anbieter, beim Kunden und noch einmal beim Anbieter).

  9. Re: Netzneutralität

    Autor: Squirrelchen 05.04.17 - 08:19

    Majin23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spotify wurde nicht abgeschafft, alle die den alten Spotify Tarif haben
    > können ihn weiter nutzen inkl. Datenflat


    Jupp, was aktuell der Grund ist, warum ich meinen Tarif nicht anpassen will / kann, aus Angst diesem Part zu verlieren. Ziemlich doof, wo mein Handy doch langsam etwas betagt wird^^

    ------------------
    Ich könnte Ausnussen vor Nussigkeit!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter/in Technischer Support (m/w/d)
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Gasnetze und Pipelines, Berlin, Essen
  2. Qualitäts- und Prozessmanager (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Fachinformatiker/IT Systemelektroniker (m/w/d) als C# / .net Entwickler für industrielle Anwendungen
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. DevOps Engineer / Cloud Architekt (d/w/m)
    MT AG, Frankfurt a.M., Köln, München, Ratingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  2. 37,99€ (günstig wie nie)
  3. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...
  4. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
Vorratsdatenspeicherung
Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
  2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall

Windows-Automatisierung: Was die Power von Powershell ausmacht
Windows-Automatisierung
Was die Power von Powershell ausmacht

In Teil 3 unserer Powershell-Einführung kommen wir zur eigentlichen Automatisierung. Wie geht das - und wie ersetzt man damit das klassische Cmd?
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Windows-Automatisierung Die Pipeline in Powershell
  2. Windows-Automatisierung Powershell - die bessere Kommandozeile
  3. Jeffrey Snover Microsoft hat Powershell-Erfinder anfangs degradiert

Grand Theft Auto VI: Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar
Grand Theft Auto VI
Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar

Hacker haben Videos und Quellcode von GTA 6 gestohlen. Sein Entwickler befindet sich damit in einer Reihe von Angriffen auf Spieleunternehmen.
Eine Analyse von Daniel Ziegener