1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit mit Bundesnetzagentur: Telekom…

Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

    Autor: Tommy8420 15.12.17 - 18:01

    Ich finde es immer noch sehr beachtlich, wie die Telekom in anderen Ländern ihre Preisgestaltung vornimmt und uns hier im Heimatland so richtig schön zur Kasse bittet.

    Beispiel Niederlande:

    -> innerhalb von Niederlande alles komplett unlimitiert
    -> 10 GB in der EU
    -> für gerade mal 35,00 ¤ im Monat (durch eine aktuelle Aktion, sonst 50,00 ¤)

    Quelle: https://www.t-mobile.nl/shop/product/t-mobile-go-sim-only/27506114?ch=es&cc=con&sc=acq&lp=10&dr=24&pr=GOP03,GAP06

    Guckt man sich das wiederum bei uns an, sind es geschlagene 200,00 ¤ im Monat... und da freuen wir uns über Stream On...

  2. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

    Autor: sofries 15.12.17 - 21:00

    Streamon ist quasi unlimitiert, es sei denn man nutzt den Smartphonevertrag um per Tethering Gigabyteweise Spiele am PC zu ziehen.
    Ansonsten hat man YouTube, Netflix, alle Mediatheken, TV Streaminganbieter wie Waipu, Magine, Spotify, Apple Music usw. USF.
    Für mehr als 90% der Nutzer bleiben kaum noch Seiten übrig, die viel Volumen fressen und die noch nicht abgedeckt werden. Und mit den 4GB im Magenta M kommt man locker mit den ganzen anderen Seiten über die Runden, die ja eh meist YouTube und co. Für Ihre Medien einbinden.

  3. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

    Autor: Balthazar 15.12.17 - 21:15

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Streamon ist quasi unlimitiert, es sei denn man nutzt den Smartphonevertrag
    > um per Tethering Gigabyteweise Spiele am PC zu ziehen.
    > Ansonsten hat man YouTube, Netflix, alle Mediatheken, TV Streaminganbieter
    > wie Waipu, Magine, Spotify, Apple Music usw. USF.
    > Für mehr als 90% der Nutzer bleiben kaum noch Seiten übrig, die viel
    > Volumen fressen und die noch nicht abgedeckt werden. Und mit den 4GB im
    > Magenta M kommt man locker mit den ganzen anderen Seiten über die Runden,
    > die ja eh meist YouTube und co. Für Ihre Medien einbinden.

    Im M Tarif gibt es keine Video Stream On Option, erst ab L. Kann sein, dass es für Magenta Eins Kunden anders ist.

  4. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

    Autor: ClausWARE 16.12.17 - 10:15

    Komisch, ich meide Youtube und alles was größeren Traffic verbraucht und habe 3GB in ca 2 Wochen weg, wie macht ihr das?

  5. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

    Autor: DerDy 16.12.17 - 14:06

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, ich meide Youtube und alles was größeren Traffic verbraucht und
    > habe 3GB in ca 2 Wochen weg, wie macht ihr das?
    Was hast du für ein Betriebsystem auf dem Smartphone? Meine Erfahrung ist, dass iOS mehr Daten verbraucht, als ein Android. Aber wenn du dein Handy wenig nutzt, sind 3Gb schon sehr viel.

    Du kannst bei den Apps auch die Hintergrundaktivitäten unterbrinden. Dann senden die Apps nur Daten nach Hause, wenn du in einem WLAN bist. Allein das spart erheblich Datenvolumen ein.

    Und vielleicht der wichtigste Tipp: Schau doch bei der Datennutzung, welche Apps die meisten Daten verbrachen. Kannst du deren Datenverbrauch nachvollziehen?

  6. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen Ländern)

    Autor: sofries 16.12.17 - 15:59

    Balthazar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Streamon ist quasi unlimitiert, es sei denn man nutzt den
    > Smartphonevertrag
    > > um per Tethering Gigabyteweise Spiele am PC zu ziehen.
    > > Ansonsten hat man YouTube, Netflix, alle Mediatheken, TV
    > Streaminganbieter
    > > wie Waipu, Magine, Spotify, Apple Music usw. USF.
    > > Für mehr als 90% der Nutzer bleiben kaum noch Seiten übrig, die viel
    > > Volumen fressen und die noch nicht abgedeckt werden. Und mit den 4GB im
    > > Magenta M kommt man locker mit den ganzen anderen Seiten über die
    > Runden,
    > > die ja eh meist YouTube und co. Für Ihre Medien einbinden.
    >
    > Im M Tarif gibt es keine Video Stream On Option, erst ab L. Kann sein, dass
    > es für Magenta Eins Kunden anders ist.

    Ja Magenta Eins Kunden bekommen ungedrosseltes Audio & Video.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  2. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  3. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.


  1. 16:32

  2. 16:17

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:19

  8. 14:03