1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Kinder erhalten Smartphone…

Puh, wie sich alle echauffieren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Puh, wie sich alle echauffieren

    Autor: derSid 06.12.21 - 08:49

    Mein Sohn hatte sein erstes (normales, offenes Android) Smartphone bekommen bevor er in der ersten Klasse war. Nach einer sehr unschönen Trennung ist meine Frau einfach mit den Kinder abgehauen und war nicht mehr erreichbar. Da Sie absolut unzurechnungsfähig war, und ich nicht mal wusste ob Sie noch im Land ist (recht häufig wechselnde Freunde aus dem Ausland) habe ich meinen beiden Kindern ein Handy gekauft.
    Von da an konnte ich die Kinder erreichen. Außerdem konnten die Kinder selbst entscheiden wann sie mit wem sprechen wollen.

    Auch in meiner Woche habe ich sie ermuntert Ihre Mutter anzurufen wenn sie ihnen fehlte.

    Übrigens halte ich Sprachnachrichten in Whatsapp Kindern vorbehalten die noch nicht schreiben können - Wenn Erwachsene das nutzen ist es absolut nervig.

    Das ganze ist schon ein paar Jahre her, inzwischen ist alles wieder ein bisschen besser geworden. Die Kinder telefonieren jetzt mit Ihren Freunden und hören Spotify mit Ihren Handys - ich sehe da kein Problem.

    (Ich habe meinen Kinder bei Übergabe der Geräte gesagt dass sie die Dinger nur nutzen dürfen wenn Sie mir den Sperrcode sagen und ich jederzeit die Geräte einsehen darf -- Bis jetzt gab es keine negativen Überraschungen. Im Gegenteil, die Kids frage bei jeder neuen App und melden es freiwillig wenn sie komische Leute anschreiben)

  2. Re: Puh, wie sich alle echauffieren

    Autor: Kakiss 06.12.21 - 09:05

    Haste recht, ist halt wie bei allem immer sehr stark Situations- und Personenabhängig.

  3. Re: Puh, wie sich alle echauffieren

    Autor: Sportstudent 06.12.21 - 09:16

    Illusorisch anzunehmen, man wüsste immer Bescheid, was auf dem offenen Smartphone passiert. Deine Ausführungen relativieren auch in keinster Weise, warum das Smartphone in seinen Mitteln nicht beschränkt werden sollte. Anrufen, Whatsapp und Hörbücher sollten auch ohne unbegrenzten Zugang zu Pornografie und Gore möglich sein, was beides ja auch regelmäßig auf Social Media landet, wonach sich die Jugend ohnehin maximal ausrichtet. Medienkompetenz kommt nicht einfach so vom Himmel gefallen.

    Ich mein, soll jeder so machen, wie er meint. Aber deine Erläuterungen muss man ja nicht offenkundig teilen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.21 09:17 durch Sportstudent.

  4. Re: Puh, wie sich alle echauffieren

    Autor: derSid 06.12.21 - 09:53

    Naja, ich finde pauschales Verurteilen nicht gut.
    Meine Kinder laden Ihr Telefon ein oder zwei mal in der Woche - auch ohne Zwang oder Kontrolle benutzen sie es also offensichtlich wenig. Im Moment spielen die Jungs am liebsten Minecraft auf dem PC.

    Ich finde Verbote reizen viel mehr. Obwohl ich keine "schlimmen" Inhalte konsumiert habe habe ich schon zu Schulzeiten versucht mit irgendwelchen Proxis das Schulsicherheitssystem zu umgehen.

    Rebellion funktioniert nur mit Verboten. Ganz bestimmt wird ein offenes Smartphone noch zu Problemen führen. In meiner Erfahrung stürzen aber die Kids denen alles verboten und eingeschränkt wurde härter ab als die die sich aus Überzeugung oder eigener Moral selbstständig von schädlichen Inhalten ferngehalten haben. Wir besprechen eigentlich alles und eventuelle Verbote begründe ich. Noch funktioniert das ganz gut. Auch Kids haben ja ab einem gewissen Alter schon Verstand zur Verfügung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist (m/w/d) für den 1st Level Support
    Modis IT Outsourcing GmbH, Erfurt, Leipzig (Home-Office)
  2. Webdesigner / Grafiker (m/w/d)
    Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
  3. Ingenieur als Datenarchitekt mit dem Schwerpunkt Asset Performance Management (all genders)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte
  4. System- / Servicetechniker Telekommunikation (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Men of War Collector's Pack für 6,99€, Deliver Us To The Moon für 11,99€)
  3. 128,07€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de