1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supercell: 300 Meter hohe Funkmasten…

Die nächste Supercell

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die nächste Supercell

    Autor: us61170 29.12.20 - 09:47

    heißt: Starlink ...

  2. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 29.12.20 - 10:01

    [gelöscht]

  3. Re: Die nächste Supercell

    Autor: carnival 29.12.20 - 10:09

    Ich frage mich auch, wie ein normales "Handy" einen 40km Rückkanal zum Funkturm hinbekommen soll, um noch einen signifikanten (i.S.v. Bandbreite) Upstream hinzubekommen...

  4. Re: Die nächste Supercell

    Autor: lestard 29.12.20 - 10:43

    Könnte da nicht die Technik in Zukunft auch noch günstiger und kompakter werden? Schließlich waren die ersten Handys auch klobig und sehr teuer.

  5. Re: Die nächste Supercell

    Autor: Vögelchen 29.12.20 - 10:44

    carnival schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich auch, wie ein normales "Handy" einen 40km Rückkanal zum
    > Funkturm hinbekommen soll, um noch einen signifikanten (i.S.v. Bandbreite)
    > Upstream hinzubekommen...


    Erdkrümmung nicht vergessen. Bei 40 km Distanz auf 300m Höhe ist der Winkel so flach, dass jedes Maisfeld ein Hindernis darstellt. Viel Spaß.

  6. Re: Die nächste Supercell

    Autor: SanderK 29.12.20 - 10:51

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carnival schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich auch, wie ein normales "Handy" einen 40km Rückkanal zum
    > > Funkturm hinbekommen soll, um noch einen signifikanten (i.S.v.
    > Bandbreite)
    > > Upstream hinzubekommen...
    >
    > Erdkrümmung nicht vergessen. Bei 40 km Distanz auf 300m Höhe ist der Winkel
    > so flach, dass jedes Maisfeld ein Hindernis darstellt. Viel Spaß.
    Ja, Beamforming kam mir da in den Sinn. Mein, dass ein Funkmast der hoch Genug ist, das Signal zum Handy hinbekommt, mit genug Leistung. Keine Frage, aber Retour? Hält der Akku nicht Lange im Besten Fall. ^^

  7. Re: Die nächste Supercell

    Autor: brainslayer 29.12.20 - 11:01

    carnival schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich auch, wie ein normales "Handy" einen 40km Rückkanal zum
    > Funkturm hinbekommen soll, um noch einen signifikanten (i.S.v. Bandbreite)
    > Upstream hinzubekommen...


    richtantennen btw. sektorstrahler wie in dem falle verstärken signale bidirektional. also sende und empfangsseitig. ein mobiltelefon hat auch eine wesentlich höhere ausgangsleistung als z.b. ein wlan router und wenn man mit herkömmlicher wlan technik auch funkstrecken in solchen reichweiten hinbekommt, warum also nicht mit mobilfunk. bei solchen reichweiten wird auch eine wesentlich geringere kanalbreite eingesetzt (darum ist es ja auch nicht mehr schnell). bei geringeren kanalbreiten erhöht sich der signal rauschabstand bei gleicher signalstärke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. fodjan GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Oldenburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zwickau
  4. STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme