1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile US: Telekom-Tochter kündigt…

Schön für die Amis, warum nicht hier?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: WallyPet 28.02.18 - 21:40

    Armes Deutschland, von unseren Gebühren bezahlen wir denen das Netz ;(

  2. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: kernash 28.02.18 - 21:51

    https://www.computerbase.de/2018-02/deutsche-telekom-5g-virtual-fiber-letzte-meile/

  3. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: /mecki78 28.02.18 - 22:28

    kernash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.computerbase.de

    Es geht aber nicht um 5G für die letzte Meile sondern um 5G als Mobilfunkstandard für SmartPhones und das wird gerade mal im letzten Absatz lapidar mit nur einen einzigen Satz mal so nebenbei erwähnt, ohne jetzt genau auf das was, wann oder wie einzugehen.

    /Mecki

  4. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: /mecki78 28.02.18 - 22:37

    WallyPet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Armes Deutschland, von unseren Gebühren bezahlen wir denen das Netz ;(

    Genauso läuft es. Die Amis will man als Kunden und muss sich dort gegen echte Konkurrenz behaupten, also pustet man ihnen Zucker in den Hintern bis sie aussehen wie eine rosa Zuckerstange. Uns hingegen braucht man als Kunden, weil irgendwo muss ja das ganze Geld herkommen und in Deutschland gibt es auch keine echte Konkurrenz, dann O2 ist eine Katastrophe (selbst dort wo es LTE gibt sind die Leute selten zufrieden und schau mal wo es von O2 überall weder LTE noch UMTS in Deutschland gibt!) und Vodafone, naja, deren Netz ist da wo es ausgebaut ist ganz brauchbar, aber auf deren Karte wohne ich auch in einem weißen Fleck, LTE bekomme ich nur von der Telekom oder einem Reseller deren Netzes; das weiß die Telekom und entsprechend setzt sie die Preise weil da gibt es keinen echten Preiskampf.

    Noch schlimmer ist das bei der Autoindustrie. Nicht nur dass jeder Ami von VW einmalig ein paar tausend Dollar Entschädigung bekommen hat für den Wertverlust seines Diesel, trotz Software Update (das hat er natürlich gratis auch noch bekommen), nein, er durfte auch seinen Wagen gleich zurück geben und ihm wurde der Restwert erstattet. Was haben die deutschen VW Kunden bekommen. Ein Software Update, das kaum was bringt in der Praxis. Haben sie eine finanzielle Entschädigung bekommen? Nicht das ich wüsste. Hat man ihnen eine Option angeboten, die Wagen zurück zu kaufen? Ist mir nichts von bekannt. Aber mit den deutschen kann man's halt machen.

    Bei genauer Betrachtung behandeln die Mehrheit der US Firmen und die Mehrheit der asiatischen Firmen heute deutsche Kunden deutlich besser als das deutsche Firmen tun. Sie bieten mehr Leistung zu niedrigeren Preisen, sie bieten mehr freiwilligen Service an und wenn mal was nicht passt, zeigen sie sich auch deutlich kulanter. Aber es ist nicht so, dass deutsche Firmen das nicht auch alles können, die können das und die machen das auch so... im Ausland! Weil deutsche Kunden hat man anscheinend nicht mehr nötig bzw. man ist sich derer so sicher, dass man ihnen nicht weiter groß Beachtung schenken muss.

    /Mecki

  5. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: sofries 01.03.18 - 00:01

    Du solltest echt mal überlegen, was du verlangst.
    Du willst, dass wir in Deutschland besser behandelt werden durch deutsche Unternehmen und führst dann VW als Beispiel an. Du berücksichtigtst dabei aber nicht, dass sich selbst 1000¤ Pro Kunden hierzulande schnell zu sehr hohen Milliardensummen summieren würden. Da selbst VW solche Summen mal nicht so einfach aus dem Hut zaubern kann und sie schon in anderen Ländern sehr hohe Strafen bezahlen müssen, bedeutet das weitere Kürzungen. Und das heißt natürlich meistens immer, dass ein paar Tausend Arbeitsplätze abgesägt werden oder die Zulieferer weniger oder schlechter bezahlte Aufträge bekommen und dort wiederum der Rotstift angesetzt wird. Wenn ich die Wahl habe, ob jetzt arme VW/Zulieferer Beschäftigte, die für den Skandal nichts könnten, auf der Straße stehen oder ob Opa Wilfried für seinen Golf jetzt 1000¤ Entschädigung bekommt, ist die Sache jetzt nicht so leicht zu entscheiden.
    Die US Amerikaner haben zudem ein anderes Justizsystem als hier bei uns. Die Standards für den Konsumentenschutz sind sehr niedrig, dafür kann man sich Kollektiv juristisch wehren. Es ist nicht besser als unser System, sondern einfach nur anders.

  6. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: subjord 01.03.18 - 00:15

    Wenn wir deutschen so viel für das Mobilfunknetz zahlen würden, wie die Amerikaner, dann würden wir das auch schneller bekommen. Davon mal abgesehen bekommen wir das hier in Deutschland doch dann auch.
    I’m Artikel steht dass es in 2020 in ein paar Millionen Städten 5G geben wird. Vermutlich gibt es in Deutschland dann sogar in allen Millionenstädten 5G!

  7. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: WallyPet 01.03.18 - 07:40

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kernash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > www.computerbase.de
    >
    > Es geht aber nicht um 5G für die letzte Meile sondern um 5G als
    > Mobilfunkstandard für SmartPhones und das wird gerade mal im letzten Absatz
    > lapidar mit nur einen einzigen Satz mal so nebenbei erwähnt, ohne jetzt
    > genau auf das was, wann oder wie einzugehen.

    Wir haben das teuerste und schlechteste Mobilfunknetz in ganz Europa, und es ist so teuer weil es so schlecht ist! Hier besteht also dringender Nachholbedarf!

  8. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: John2k 01.03.18 - 08:36

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir deutschen so viel für das Mobilfunknetz zahlen würden, wie die
    > Amerikaner, dann würden wir das auch schneller bekommen. Davon mal
    > abgesehen bekommen wir das hier in Deutschland doch dann auch.
    > I’m Artikel steht dass es in 2020 in ein paar Millionen Städten 5G
    > geben wird. Vermutlich gibt es in Deutschland dann sogar in allen
    > Millionenstädten 5G!

    So viel Unterschied scheint es nicht zu geben. Aber die Tarife sind auch schwer vergleichbar, da die Leistungen dort meistens höher sind, zu höheren Preisen.

  9. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: Füchslein 01.03.18 - 08:48

    WallyPet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben das teuerste und schlechteste Mobilfunknetz in ganz Europa, und
    > es ist so teuer weil es so schlecht ist! Hier besteht also dringender
    > Nachholbedarf!

    Wir sind ja auch das größte Land in Europa. Und wenn ich hier in MV in meinem Dorf am Arsch der Welt wohne, dann ist halt die Frage, ob man da nochmal nen extra Funkturm hinsetzt.
    Brandenburg ist auch .... viel Gegend und keine Leute. ;-)
    In Köln hatte ich nie Probleme mit dem Netz als ich da war. Da wohnen aber auch mehr (zahlende) Leute.

  10. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: jevermann 01.03.18 - 08:52

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest echt mal überlegen, was du verlangst.
    > Du willst, dass wir in Deutschland besser behandelt werden durch deutsche
    > Unternehmen und führst dann VW als Beispiel an. Du berücksichtigtst dabei
    > aber nicht, dass sich selbst 1000¤ Pro Kunden hierzulande schnell zu sehr
    > hohen Milliardensummen summieren würden. Da selbst VW solche Summen mal
    > nicht so einfach aus dem Hut zaubern kann und sie schon in anderen Ländern
    > sehr hohe Strafen bezahlen müssen, bedeutet das weitere Kürzungen.

    Bevor du hier eine Lanze für VW brichst, solltest du dich mal hierüber informieren:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Volkswagen-verdoppelt-den-Gewinn-article20304932.html

    VW hat das Jahr 2017 mit einem Rekord-Gewinn von 11,6 Milliarden EURO abgeschlossen. Das operative Ergebnis lag bei 13,8 Milliarden. Davon sieht der Betroffene nichts. Das geht in großen Teilen als Dividende an die Aktionäre. Und dieses Vorgehen ist dir wirklich lieber?

  11. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: bombinho 01.03.18 - 09:23

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind ja auch das größte Land in Europa. Und wenn ich hier in MV in
    > meinem Dorf am Arsch der Welt wohne, dann ist halt die Frage, ob man da
    > nochmal nen extra Funkturm hinsetzt.
    > Brandenburg ist auch .... viel Gegend und keine Leute. ;-)
    > In Köln hatte ich nie Probleme mit dem Netz als ich da war. Da wohnen aber
    > auch mehr (zahlende) Leute.

    Genau das ist ja der springende Punkt, die Leute sind da und sie zahlen auch, nur koennen sie es nicht ueberall nutzen. Aber zahlen sollen sie, auch wenn sie sich z.B. in Brandenburg aufhalten, in einer Gegend ohne (ausreichend) Versorgung. Da gibt es keine Moeglickeit, sein Geld zurueck zu bekommen, weil ja das Geld auch fuer den Ausbau sein soll.

  12. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: SanderK 01.03.18 - 09:27

    Also, wenn ich mal in anderen Foren mit Amerikanern schreibe, sind nicht unbedingt die breite Masse, die die Abdeckung als gut bei sich beschreiben. OK, sie ist gut in Ballungsräumen, aber auf dem flachen Land kann es auch schlechter werden.
    Sicher, die Fläche da ist gigantisch. Finde es aber durchaus wie hier, die einen Freuen sich, die anderen weniger :-)
    Von den Plänen kommen mir die Preise etwas günstiger vor, aber Ned viel :-)

  13. Re: Schön für die Amis, warum nicht hier?

    Autor: Vögelchen 01.03.18 - 15:27

    Füchslein schrieb:

    > Wir sind ja auch das größte Land in Europa. Und wenn ich hier in MV in
    > meinem Dorf am Arsch der Welt wohne, dann ist halt die Frage, ob man da
    > nochmal nen extra Funkturm hinsetzt.

    Selten so einen Unfug gelesen. Du bist wohl noch nie aus deiner Stadt raus gekommen und hast auch noch nie eine Landkarte gesehen, geschweige denn mal im Ausland den Netzausbau getestet. Da fährst du 100 Kilometer durch Gegenden mit weniger als einem Einwohner pro km^2 und hast bestes Netz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  2. 99,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  4. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09