Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tchibo Mobil: Alle Prepaid-Tarife…

Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

    Autor: stoney0815 14.07.18 - 13:06

    Selbes Netz, selbe datengeschwindigkeit im LTE Netz, Telefon und SMS flat und 1,5 GB Datenvolumen. Ne vernünftige App gibt's auch. Automatische Gutenhabenaufladung funktioniert auf Wunsch auch. Das alles für 7,99¤ für 28 Tage. Hab das letztens für meinen Neffen eingerichtet und hat alles gut funktioniert. Eine alte, deaktivierte Aldi SIM Karte hab ich letztens bei Aldi Talk gekündigt. Das restguthaben wurde binnen 14 Tagen zurückerstattet, Karte musste ich nicht einsenden, ein fax hat gereicht. Die Hotline ist auch ok, teilweise warte ich bei der Telekom länger.

  2. Re: Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

    Autor: robinx999 14.07.18 - 13:27

    Sehe ich ähnlich der einzige Punkt wo dieser Tchibo Mobil Tarif besser zu sein scheint ist die Drossel bei Verbrauch des Volumen, da drosselt Tchibo auf 64 kbit/s und Aldi auf 56kbit/s

    Wobei ich mich persönlich nach der Flat bei allen Tarifen für das Musik Paket M entschieden habe, da bieten ja alle anderen Anbieter nichts vergleichbares an, ist dann zwar nur 1GB Datenvolumen, damit zahle ich dann für eine Musik Flat nur 2¤ / 4 Wochen (im vergleich zu dem 7,99¤ Telefon Tarif)

  3. Re: Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

    Autor: Keridalspidialose 14.07.18 - 14:46

    Ich brauch das nur fürs Laptop, also interessiert mich nur das Datenvolumen. Und ich brauche es jederzeit kündbar, also ohne Heckmeck an- und abschaltbar.

    Da ALDI derzeit 5 EUR billiger ist für 4 Wochen 5,5 GB wäre das für mich interessant.

    Aber, wie viele Anbieter bezieht sich ALDI in allen Texten und Anleitungen auf einen dummen USB-Internet-Stick (den ich weder brauche noch nutzen möchte, da ich einen Mobilrouter habe und nutze) und die Buchung per App. Ich will Tarifänderungen und Zusatzoptionen aber auf der Anbieter-Website tätigen.

    Ich müsste erstmal recherchieren wie und was da ohne den albernen Stick und Apps machbar ist. Das ist vor dem Kauf nicht immer einfach (bei vielen Anbietern).

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.18 14:47 durch Keridalspidialose.

  4. Re: Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

    Autor: robinx999 14.07.18 - 15:06

    Die Buchungen sind grundsätzlich auch auf der Website möglich.
    Man muss sich um da einen Account anlegen zu können aber einmalig mit einem Sicherheitscode verifizieren der per SMS kommt. Wenn dein Mobilrouter SMS empfangen kann, dann stellt es kein Problem dar ansonsten muss die Karte wohl einmalig in ein Handy bevor man sie im Router nutzen kann

  5. Re: Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

    Autor: Flasher 14.07.18 - 19:24

    Diese ganzen Reseller von Aldi, über Lidl & Co sind absolut uninteressant sobald man eine Cloud extensiv nutzt (egal ob eigene oder gebuchte). Nicht nur das Datenvolumen sondern auch die Geschwindigkeit ist da ein Kriterium

    Beispielsweise werden meine Fotos & Videos nach dem Knippsen automatisch auf mein Synology NAS gesichert. Auch wenn ich mal was in Full-HD streamen will, sind da die angebliche 21 Mbit solcher Tarife schnell ein Flaschenhals.

  6. Re: Naja ... Aldi Talk S bietet da mehr

    Autor: robinx999 14.07.18 - 20:37

    Wenn es umbedingt außerhalb eines WLANs weg muss und dass auch noch Intensiv ja dann ist es ein Problem, wobei ich kein Problem mit den Datenraten habe, aber das Volumen würde hierbei nicht lange reichen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JSP International GmbH & Co. KG, Deutschland, Frankreich
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, keine Angabe
  4. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

  1. Electronic Arts: Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant
    Electronic Arts
    Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant

    Das erste Command & Conquer sowie der erste Ableger Alarmstufe Rot werden mitsamt allen Erweiterungen neu aufgelegt. Bei der Entwicklung will EA mit einem Studio namens Petroglyph kooperieren, bei dem viele ehemalige Mitarbeiter von Westwood beschäftigt sind.

  2. Facebook-Anhörung: Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
    Facebook-Anhörung
    Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte

    Den Facebook-Chefs Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg scheint die Kontrolle über ihr Unternehmen zu entgleiten. Recherchen der New York Times zeigen, wie sie Skandale unterschätzten und mit aggressivem Lobbying reagierten.

  3. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.


  1. 21:40

  2. 18:40

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:00

  6. 14:47

  7. 14:23

  8. 14:08