1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica, 1&1 und Freenet: Bei…

Kann die Bundesnetzagentur die maximalen Gebühren nicht einfach festlegen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann die Bundesnetzagentur die maximalen Gebühren nicht einfach festlegen?

    Autor: skynet1 02.03.20 - 11:11

    Österreicher hier. Bei uns hat die RTR per Verordnung die max. Gesamt-Portierungskosten 2016 von 19 auf 10 Euro begrenzt.

    In "tatsächliche entstehende Wechselkosten" kann man sehr viel reinpacken. Von der Entwicklung und Betreuung des Portierungssystems bis zu anteilige Miet-, Reinigungs- und Stromkosten...

  2. Re: Kann die Bundesnetzagentur die maximalen Gebühren nicht einfach festlegen?

    Autor: Kira 02.03.20 - 13:58

    Ja könnte man aber du weißt doch wie sich deutsche Behörden anstellen...

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  3. Re: Kann die Bundesnetzagentur die maximalen Gebühren nicht einfach festlegen?

    Autor: Olliar 02.03.20 - 16:05

    skynet1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Österreicher hier. Bei uns hat die RTR per Verordnung die max.
    > Gesamt-Portierungskosten 2016 von 19 auf 10 Euro begrenzt.


    Hier sind viele ehemalige Monopol-Mitarbeiter zur BNetA umgesetzt worden.
    Da besteht/bestand eine hohe personelle Vermischung.
    Daher hat BNetA lange zeit eigentlich garnichts getan.
    Auch, weil die Politik ihr keine Rechte geben wollte. (Z.B. 0190-Abzock enthielt ja 19% MwSt.)

    Das hat sich geändert. Viele der Postbeamte bei BNetA sind inzwischen in Pension und die Bürger lassen sich nicht mehr Abzocken. (Dieser zynische "Shared-Cost"-Tarif ist inzwischen wohl tot)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (u. a. Doom Eternal für 37,99€, Doom für 9,99€, Rage 2 für 16,99€, Skyrim Special Edition...
  3. (-70%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie
Star Wars The Clone Wars
Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie

Die Animationsserie Star Wars: The Clone Wars schafft es, selbst größte Prequel-Hasser zu berühren - mit tollen neuen Charakteren.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Wars Darth Vader und mehr Machtspiele
  2. Star Wars Taika Waititi für nächsten Star-Wars-Film verantwortlich
  3. Star Wars Disney erntet veritablen Shitstorm mit Star-Wars-Hashtag

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch