Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica: LTE-Router O2 Homespot mit…

das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: Golressy 14.08.19 - 03:18

    "Der O2 Homespot ist nutzbar nur an der angegebenen Wohnadresse sowie einer weiteren Adresse innerhalb Deutschlands mit geprüfter LTE-Verfügbarkeit"

    Bedeutet dass, das man zwei SIM-Karten bekommt und an beiden Orten gleichzeitig online gehen kann?

    Denn das wäre wirklich eine Option für Bürger mit zwei Wohnungen.

    Ich habe diesen Fall und schau öfters mal mit der CAM nach dem rechten in der anderen Wohnung.

  2. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: Vögelchen 14.08.19 - 05:50

    Ein Mensch kann nicht gleichzeitig in 2 verschiedenen Wohnungen sein!

  3. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: elcaron 14.08.19 - 06:43

    Warum sollte er das müssen? Er hat doch gerade ein Beispiel für eine legitime Nutzung des eigenen Anschlusses genannt, OHNE selbst am Wohnsitz zu sei.

  4. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: HookTurn 14.08.19 - 07:48

    Hat er das. Wo steht dass der Zugang zur gleichen Zeit an zwei Orten genutzt werden darf? Warum sollten von O2 zwei SIMs ausgegeben werden? Man kann den Router selbst an den zweiten angegebenen Ort transportieren und dort nutzen. Dann ist aber keine Nutzung am ersten Ort möglich.

    Alles andere ist IMHO zusammengedichtet...

  5. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: tomate.salat.inc 14.08.19 - 08:32

    Er fragt ob es möglich ist und hat nicht behauptet das es so ist. Und ja - er hat einen validen Fall genannt. Nur weil man nicht selber vor Ort ist heißt das nicht, dass nicht Geräte vor Ort sind die permanent im Internet sein sollen.

  6. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: highfive 14.08.19 - 08:56

    Eigtl. liest es sich doch ganz logisch, oder nicht? Du bekommst EINEN (1) Hotspot und kannst mit diesem an 2 Anschriften surfen und das sagt uns doch das du diesen tragbaren Router dann mit in deine 2. Wohnung nimmst. Dein Einsatzbeispiel mit der Cam wird damit nicht gehen.

  7. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: elcaron 14.08.19 - 10:55

    > Hat er das.
    Ja, hat er (eine legitime Nutzung eines Endkundenanschlusses genannt, für die man nciht zu Hause sein muss). Kontrolle von Kameras zuhause, während man weg ist. In Zeiten, in denen jede zweite Glühlampe mit einer App kommt, ist das ein ganz normaler, legitimer Endbenutzer-Usecase. Die Zeiten, in denen man Leuten vorwerfen konnte, quasigewerbliche "Serverdienste" anbieten zu wollen, für die man einen Businessanschluss braucht, sind seit mindestens einem Jahrzehnt vorbei.

    > Wo steht dass der Zugang zur gleichen Zeit an zwei Orten
    > genutzt werden darf?

    Nirgendwo, Deswegen FRAGT der OP das ja.

    > Warum sollten von O2 zwei SIMs ausgegeben werden?

    Weil, wie bereits gezeigt, ein Heiminternetanschluss nicht mehr nur nach außen genutzt wird. Ob O2 das für dieses Produkt so sieht, ist zweifelhaft und eine andere Frage, aber als solche wurde sie ja gestellt.

    > Man kann den Router selbst an den zweiten angegebenen Ort transportieren und
    > dort nutzen. Dann ist aber keine Nutzung am ersten Ort möglich.

    Wenn das so ist, ist das so, ja. Dazu wäre die korrekte Kritik von dem Kollegen vorher aber "Ein ROUTER kann nicht an zwei Orten gleichzeitig sein" gewesen. Wo der Mensch ist, ist irrelevant.

    > Alles andere ist IMHO zusammengedichtet...

    Fragen können prinzipbedingt nicht zusammengedichtet sein, weil sie keine Aussagen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.19 10:56 durch elcaron.

  8. Re: das Kleingedruckte mit zwei Haushalten mit zwei SIM-Karten?

    Autor: HookTurn 14.08.19 - 11:19

    Zwei Verträge abschließen, zwei Router erhalten, zwei SIM Karten bekommen, zwei Standorte zur gleichen Zeit versorgt. Eigentlich ganz einfach, oder?

    Ich weiß echt nicht, was sich manche Leute so zusammenreimen. Wie soll O2 wissen, dass am ersten Standort keiner online ist, wenn der Spezi grad mit seinem Phone über die Cam am zweiten Standort spannen will... Und das hat nichts mit O2 zu tun, der Gedanke ist mit T oder V nicht minder irr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. Technische Universität München, München
  4. Neoskop GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59