Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefon-Tablet: Asus zeigt neues Fonepad…

7" am Ohr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7" am Ohr...

    Autor: nr69 03.09.13 - 17:36

    ... sehen einfach beknackt aus. Ein Headset hat man auch nicht immer dranbammeln.

    In letzter Zeit kommen immer mehr sinnlosere Geräte heraus, die nur zeigen können, was technisch aktuell machbar ist - mehr nicht. Vielleicht wollen die Hersteller auch austesten, was beim Kunden ankommt. Wenn nicht, wird es nach ein paar Monaten wieder eingestampft.

    Schade um die Ressourcen.

  2. Re: 7" am Ohr...

    Autor: TeK 03.09.13 - 21:00

    Selbst 5" sieht bei den meisten schon geknackt aus. Hätte ich nicht so einen Riesenschädel, auch mein 4,7" Gerät wäre schon überdimensionert.

  3. Re: 7" am Ohr...

    Autor: ve2000 03.09.13 - 22:15

    Wieder mal der gleiche Blödsinn wie damals, als die ersten 4-4.5" Geräte erschienen.
    Hier in Asien hat jeder zweite ein Gerät >=5-6" (Und die haben i.d.R. keinen "Riesenschädel")
    Interessiert absolut niemanden, wie es am Ohr aussieht.
    (Nur die deutschen, ewig nörgelnden Meckerer) ;-)
    Ich habe ein Fonepad und es ist ein absolut geniales Allroundgerät.
    Kein Zweitgerät mit schleppen, geniale Akku Laufzeit, Preis, Bedienbarkeit, gut erkennbares Navi im Auto.
    Aber bleibt mal ruhig bei euren Mäusekinos.
    Nur zur Info, nicht jeder hat noch die Sehstärke von sehr jungen Menschen.
    Da ist man froh über so ein Gerät, bei dem man den Namen des Anrufers auch mal notfalls ohne Brille entziffern kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.13 22:22 durch ve2000.

  4. Re: 7" am Ohr...

    Autor: elgooG 04.09.13 - 08:35

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder mal der gleiche Blödsinn wie damals, als die ersten 4-4.5" Geräte
    > erschienen.
    > Hier in Asien hat jeder zweite ein Gerät >=5-6" (Und die haben i.d.R.
    > keinen "Riesenschädel")
    > Interessiert absolut niemanden, wie es am Ohr aussieht.
    > (Nur die deutschen, ewig nörgelnden Meckerer) ;-)
    > Ich habe ein Fonepad und es ist ein absolut geniales Allroundgerät.
    > Kein Zweitgerät mit schleppen, geniale Akku Laufzeit, Preis, Bedienbarkeit,
    > gut erkennbares Navi im Auto.
    > Aber bleibt mal ruhig bei euren Mäusekinos.
    > Nur zur Info, nicht jeder hat noch die Sehstärke von sehr jungen Menschen.
    >
    > Da ist man froh über so ein Gerät, bei dem man den Namen des Anrufers auch
    > mal notfalls ohne Brille entziffern kann.

    /+1

    Gab es nicht auch mal eine Zeit in der jeder dachte es sehe beknackt aus in der Öffentlichkeit zu telefonieren?

    Leute, seit doch mal etwas flexibler. Dieses typisch Deutsche Verhalten auf alles Neue erstmal pauschal mit Ablehnung zu reagieren und jeden der anders denkt als Idioten hinzustellen ist doch völlig beknackt und rückständig.

    Wem es peinlich ist, kauft sich eben ein Bluetooth-Headset, oder ein kleineres Gerät.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: 7" am Ohr...

    Autor: space invader 04.09.13 - 10:11

    Ach, man muss es einfach machen. wie TeK schon schrieb, sieht ein 5" auch komisch aus. Aber wo legt man die sichere Grenze, mit der man noch akzeptabel aussieht, oder sollte man das ignorrieren und das anwenden, was für einene das sinnvolste ist? Ich telefoniere gerne mit meinem Fonepad, allderings entweder über Freisprecher, Kabel- oder Bluetoothheadset, da der reguläre Ton nicht laut genug ist.

  6. Re: 7" am Ohr...

    Autor: expat 04.09.13 - 10:11

    Wer telefoniert heute eigentlich noch?
    Ich höchstens im Stau, aber da liegt das Handy hinten im Kofferraum und wird per Freisprecheinrichtung und Bluetooth bedient.

    Ansonsten ist es zu 95-99% Inhalte konsumieren. Und da brauchts Displayfläche.

  7. Re: 7" am Ohr...

    Autor: space invader 04.09.13 - 10:12

    Wie machst du das im Auto? Ich habe mir ein Halter "extra für das Fonepad" geholt und es war einfach nur ein Universalhalter, der das Gerät nicht wirklich gut fixieren kann und ständig raus fliegt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Medion AG, Essen
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 3,99€
  3. 17,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42