Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Vorwürfe zum Breitbandausbau…

Liebe Telekomkritiker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liebe Telekomkritiker

    Autor: Gormenghast 14.06.18 - 11:08

    Stimmt doch mit den Füßen ab und wechselt den Anbieter!

    Wie, es gibt keinen anderen Anbieter?
    Haben 1&1, Vodafone und all die anderen Anbieter keine Kabel verbuddelt?
    Dann ist das ja mal total frech von der Telekom, euch kein Glas zu legen!

    Merkt ihr eigentlich noch was von eurem Geseier oder rastet ihr unkontrolliert aus und fröhnt nur noch euren Ticks? Die Telekom ist - wie ihre Wettbewerber - ein marktwirtschaftliches Unternehmen und dazu verpflichtet, für seine Besitzer Geld zu verdienen. Die Telekom wird netztechnisch reguliert und sieht sich natürlich mit erheblichen Schwierigkeiten beim Glasausbau konfrontiert, da sie auch das Glas für die Schmarotzer öffnen müsste - zu einem Preis, den die BuNA festlegt. Also baut sie lieber ihr Backbone mit Glas aus und versorgt - so schnell es wirtschaftlich möglich ist - ihre Kundschaft mit Vectoring, damit nicht alle zum Kabel wechseln. Sollte die "Netzregulierung Glas" vom Tisch sein, kommt FTTH/B.

    Bis dahin hört auf zu jammern und wechselt zu einem Anbieter, der die 3,5 Mrd. angezapft und euch Glas ins Haus gelegt habt.

    PS: ich habe gut reden, da ich hier zwischen Kupfer, Koax und Glas wählen kann. Bei mir hat ein lokaler Anbieter Fördermittel beansprucht und ausgebaut. So habe ich derzeit die Wahl zwischen max. 250, 400 und 1.000 MBit - alles zu seinem Preis natürlich. Ich habe mich für 100/40 entschieden, da es preislich attraktiv ist und sowohl Upload als auf DS bietet. Bei der 250er Lösung wäre der Upload relativ gesehen wieder schlechter, Koax ist nur DS Lite und kein Upload und Glas ist schweineteuer (>120¤).

  2. Re: Liebe Telekomkritiker

    Autor: /mecki78 14.06.18 - 19:17

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt doch mit den Füßen ab und wechselt den Anbieter!

    Genau, vor allem dort wo es nur einen gibt.

    > Haben 1&1, Vodafone und all die anderen Anbieter keine Kabel verbuddelt?

    Hat denn die Telekom welche verbuddelt? Sicher? Also bei uns nicht, denn als die Kabel verlegt wurden gab es weltweit noch keinen Konzern mit dem Namen Telekom.

    > Die Telekom ist - wie
    > ihre Wettbewerber - ein marktwirtschaftliches Unternehmen und dazu
    > verpflichtet, für seine Besitzer Geld zu verdienen.

    Die Telekom ist ein Ex-Monopolist mit einem Grundverosgungsauftrag, der zu 32% dem deutschen Staat gehört.

    > Die Telekom wird
    > netztechnisch reguliert und sieht sich natürlich mit erheblichen
    > Schwierigkeiten beim Glasausbau konfrontiert, da sie auch das Glas für die
    > Schmarotzer öffnen müsste

    Soll ich nun eine Tüte Mitleid holen gehen? Wenn das der Telekom alles zu viel ist, dann darf sie gerne den Grundversorgungsauftrag an jemand anderen abgeben, andere Unternehmen stehen Schlange. Die bekämen dann aber auch alles übergeben, das, was die Telekom nur deswegen bekommen hat, weil sie sich freiwillig zum Grundversorgungsauftrag verpflichtet hatte bei der Privatisierung.

    /Mecki

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 4,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50