1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Anki Overdrive: Mit schnellen…

Werbung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbung?

    Autor: quantummongo 23.10.15 - 13:04

    Ich empfinde den Artikel beim lesen irgendwie als Werbung statt neutralen Bericht. Aber vielleicht geht es nur mir so, da ich einfach nicht glaube kann das diese länger Spaß macht.

  2. Re: Werbung?

    Autor: Phreeze 23.10.15 - 13:07

    quantummongo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfinde den Artikel beim lesen irgendwie als Werbung statt neutralen
    > Bericht. Aber vielleicht geht es nur mir so, da ich einfach nicht glaube
    > kann das diese länger Spaß macht.

    Dann kauf es nicht ... nur weil jemand begeistert von einem Produkt ist, heisst das nicht dass es gleich eine Werbung ist...

  3. Re: Werbung?

    Autor: Huetti 23.10.15 - 14:26

    Aber ist dann nicht jeder "Test" der positiv für ein Produkt ausfällt und bei dem sich der Testern ein wenig zu Begeisterung hinreißen lässt "Werbung"?

    Abgesehen davon: wenn so ein System in deinen Augen schon "nicht lange Spaß macht", was war dann früher mit ner klassischen Carrera-Bahn? Oder noch "langweiliger": ne Eisenbahn?

    Das ist sicher kein Teil an welches man sich alleine stundenlang hinsetzt und spielt - geht ja offenbar wegen der kurzen Akku-Laufzeit auch nur bedingt -, aber als Partyspiel mit abwechselnder Besetzung ist das sicher super!

  4. Re: Werbung?

    Autor: DonaldDuck 23.10.15 - 16:10

    quantummongo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfinde den Artikel beim lesen irgendwie als Werbung statt neutralen
    > Bericht. Aber vielleicht geht es nur mir so, da ich einfach nicht glaube
    > kann das diese länger Spaß macht.


    Na jetzt hör aber auf.
    Ich stimme Huetti in allen Punkten zu.

  5. Re: Werbung?

    Autor: AntonZietz 23.10.15 - 17:17

    "sicher super"

    Nein, leider nicht. Die Autos fahren kaum eine einzelne Runde, ohne das zu "Spielfehler / Abbruch" kommt, fliegen ständig von der Bahn und Sprünge enden immer fatal (siehe auch Golem Video).

    Guck dir das mal an, dass weisst du was der OP meinte:

    http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Special/36483/81449/0/Anki_Overdrive.html

    Das golem hier keine "sponsored posts" Kennzeichnung hat, ist eine Frechheit. Klar, ist nicht verpflichtend sowas zu markieren, wäre aber fair.

    Hätte den Kram fast für meine Cousins gekauft. Dank anderer Berichte lasse ich die Finger von diesem Schrott...

  6. Re: Werbung?

    Autor: Niaxa 23.10.15 - 17:20

    Golem ist keine Lokalzeitung, natürlich dürfen sie auch ihre Begeisterung für ein Produkt zum Ausdruck bringen. Weiß nicht was ihr da immer habt.

  7. Re: Werbung?

    Autor: am (golem.de) 23.10.15 - 18:37

    > Nein, leider nicht. Die Autos fahren kaum eine einzelne Runde, ohne das zu
    > "Spielfehler / Abbruch" kommt, fliegen ständig von der Bahn und Sprünge
    > enden immer fatal (siehe auch Golem Video).
    Ja, wer mit zu hoher Geschwindigkeit in die Kurve geht, kann dabei rausfliegen. Sprünge scheitern, wenn die Geschwindigkeit nicht ausreicht[1]. Das wird im Artikel auch angesprochen. Die Probleme werden speziell dann akut, wenn man vier ungeübte Spieler auf die Piste schickt - wie man es im Video sieht.
    Es sind genau die gleichen Probleme, die ungeübte Spieler auf einer klassischen Carrerabahn hat.

    [1] Die Anki-Anleitung empfiehlt übrigens explizit den Einsatz einer Beschleunigungsstrecke vor der Sprungschanze.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  8. Re: Werbung?

    Autor: Fjoergyn 26.10.15 - 13:41

    ******

    Lesen Sie bitte Ihre privaten Nachrichten.

    Gruß
    Andy Prahl

    ******



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.15 13:57 durch ap (Golem.de).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Remsgold Chemie GmbH & Co. KG, Winterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer


      Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
      Programmiersprache Go
      Schlanke Syntax, schneller Compiler

      Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
      Von Tim Schürmann