Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Das iPad als Spielemaschine

Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: flasherle 09.04.10 - 13:06

    Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?
    Ohne richtige tasten die ein feedback geben, mit der ungenauen neigetechnik, wo das fahren aussieht wie bei euch im video aber mit genauiogkeit nix am hut hat?

    Sorry aber sollte ja wohl ein Freitagsscherz sein...

  2. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 09.04.10 - 13:11

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne richtige tasten die ein feedback geben, mit der ungenauen
    > neigetechnik, wo das fahren aussieht wie bei euch im video aber mit
    > genauiogkeit nix am hut hat?

    Und trotzdem gibt es anscheinend jede Menge Leute, die wiederum jede Menge Spaß dabei haben, Spiele auf Ihrem ipod Touch/iPhone zu spielen. Auch Rennspiele- und Shooter. Komisch wie die Welt so drauf ist, ne? ;-)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: tunnelblick 09.04.10 - 13:13

    das ist sie. man darf sich jeden tag wundern... :)

  4. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: divStar 09.04.10 - 13:17

    Sollens die Leute, die das mögen, es doch kaufen D: - wo ist das Problem.

    Bei Lenkrädern brauch man sowieso keine hohe Präzision. Das einzig "Innovative" am iPad ist jedoch die Kombination aus Touchscreen, Bildschirm, digitaler Distribution UND Mobilität.
    Es gibt ja Multitouch-LCDs, die genau dieses Verhalten für PCs (oder auch Laptops) ermöglichen - und Tablets gibts auch. Vor allem bieten die Tablets und PCs aber wesentlich bessere Grafik und mit Windows auch wesentlich größere Flexibilität. Die PSP ihrerseits bietet wesentlich bessere Grafik und bekannte Spiele. Lediglich der DS ist in meinen Augen als direkte Konkurrenz zum iPad zu sehen, wobei es auch seine Vorteile hat.

    Letzten Endes habe ich mit Tasten oder Knöpfen (auf nem Joypad, Arcade-Stick oder Joystick) einfach ein Feedback (eventuell sogar Force-Feedback mit Motoren) und Haptik. Beides fehlt dem iPad, sodass es zumindest nichts für mich wäre.

    dS.

  5. Teilweise Ack.

    Autor: AbundzuSpieler 09.04.10 - 13:21

    iPod, iPhone und iPad können nicht alle PSP-/DS-Genres abdecken. Das Steuerkreuz fehlt mir auch, gerade weil ich auch gern mal ein Jump&Run spiele - und die gehen nun mal nicht wirklich gut mit Touch.

    Aber für Strategiespiele oder Brettspiele ist es einfach genial. Auch Spiele wie Worms oder World of Goo funktionieren auf einem iPad gut.

  6. Re: Teilweise Ack.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 09.04.10 - 13:25

    AbundzuSpieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPod, iPhone und iPad können nicht alle PSP-/DS-Genres abdecken. Das
    > Steuerkreuz fehlt mir auch, gerade weil ich auch gern mal ein Jump&Run
    > spiele - und die gehen nun mal nicht wirklich gut mit Touch.
    >
    > Aber für Strategiespiele oder Brettspiele ist es einfach genial. Auch
    > Spiele wie Worms oder World of Goo funktionieren auf einem iPad gut.

    Eben: Es gibt Spiele, da würde ich eine Konsole mit Gamepad bevorzugen. Es gibt ebenso Spiele, da bevorzuge ich Maus/Tastatur. Warum soll es also nicht auch Spiele geben, wo der eine oder andere ein Touchpad bevorzugt.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: Flipperkugel 09.04.10 - 13:27

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?
    > Ohne richtige tasten die ein feedback geben, mit der ungenauen
    > neigetechnik, wo das fahren aussieht wie bei euch im video aber mit
    > genauiogkeit nix am hut hat?
    >
    > Sorry aber sollte ja wohl ein Freitagsscherz sein...

    Volle Zustimmung.. ich weiß auch nicht, ob die ganzen Medien von Apple bezahlt werden.. ich sag nur GTA Chinatown Wars auf dem IPod.. ein Graus.. die Steuerung geht ja mal gar nicht.. dann lieber die DS- oder PSP-Version.. für diverse Casual Games (wie es sie auch auf dem DS zu Hauf gibt) mag ja das IPad und auch die kleineren Brüder Pod und Phone geeignet sein.. alles andere ist eine Zumutung.. und wer ernsthaft behauptet, mann kann "normale" Spiele so komfortabel wie auf ner PSP oder dem DS spielen, den kann ich nicht ernst nehmen, sorry.. Buttons und Steuerkreuz sind auch weiterhin ein zwingendes Muß bei nem Handheld.. ich denke, Sony und vor allem Nintendo werden letzlich die wahren Maßstäbe setzen mit ihren Handheld-Nachfolgern :-)

  8. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: d2 09.04.10 - 13:28

    Es gibt auch jeden Tag leute die mit ihrer Modelleisenbahn spielen und den Spielemarkt NICHT umkrempeln.

    PSP & Co. gab es schon vorher, ganz Toll, jetzt hat Apple eines mit großem Display, Wahnsinn!

  9. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: Neutraler Beobachter 09.04.10 - 13:32

    Wie schon mehrfach gesagt wurde (ich beziehe mich hierbei auf Reviews aus aller Welt ;)), ist an dem iPad nichts wirklich magisches oder bahnbrechend innovatives. Aber Apple setzt bei diesem Produkt wieder auf das schon beim iPhone erfolgreiche Konzept:
    Man hat ein simples und (wenn man die Performance sieht) schlankes Betriebssystem. Zwar wird es durch Apple in seiner Individualität stark beschnitten (Kein Multitasking bis zum OS 3.x...erst ab 4.0, wenig Personalisierbarkeit etc. ), aber genau das ist ja für die meisten Verbraucher, welche sich nicht mit nervigen Untermenüs und zu vielfältigen Möglichkeiten herumschlagen wollen, perfekt. iPhone und iPad bieten dem Kunden zwar nicht die neueste und leistungsfähigste Hardware, aber genau das zählt hierbei auch nicht, denn die Plattformen bieten beispielsweise die Spielekonsolen das Erlebnis, sich nicht ständig über darüber Gedanken zu machen, ob die Hardware dieses oder jenes Programm ("App") ausführen kann. Ich weiß, dass es einige Apps gibt, welche nur auf dem 3GS laufen, aber ich habe komischerweise noch nie jemanden sagen hören "OH, mein iPhone 3G ist zu veraltet, ich brauche ein 3GS".
    Für mich ist das iPad dennoch eine sinnlose Spielerei. Unterwegs reicht mein Smartphone locker aus, um zu surfen, Mails zu schreiben oder ein kurzweiliges Spiel zu spielen. Für lange Texte, Hausarbeiten, längeres Spielen etc. schnapp ich mir dann mein Notebook oder wahlweise einen Desktop. Zum Musikhören reicht auch der 8GB Flash speicher meines Smartphones aus. Allein Videos und/oder Bücher könnte ich mir auf dem iPad sehr gut vorstellen. Aber vielleicht gehöre ich einfach nicht zu Apples Zielgruppe, denn von den Smartphone OS gefällt mir immer noch Android (vor iPhone OS) am besten.

  10. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: -.- 09.04.10 - 13:48

    Neutraler Beobachter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß, dass es einige Apps gibt, welche nur auf dem 3GS laufen,
    > aber ich habe komischerweise noch nie jemanden sagen hören "OH, mein iPhone
    > 3G ist zu veraltet, ich brauche ein 3GS".


    Das wird sich mit iPhone OS 4 schlagartig ändern; da gibt es nämlich einen (technisch eigentlich unbegründeten) Kompatibilitätssprung.

  11. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 09.04.10 - 13:49

    d2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch jeden Tag leute die mit ihrer Modelleisenbahn spielen und den
    > Spielemarkt NICHT umkrempeln.

    Wenn auf einmal wieder Millionen damit Anfangen würde, vielleicht schon? :)

    > PSP & Co. gab es schon vorher, ganz Toll, jetzt hat Apple eines mit großem
    > Display, Wahnsinn!

    Sind die Geräte wirklich, bis auf die Displaygröße, vergleichbar?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  12. die wenigsten spielen selbst

    Autor: Spieler 09.04.10 - 14:02

    die wenigsten spielen doch selbst; da wird das werbefilmchen angeschaut, der Pressetext ein wenig umgeschrieben und dann veröffentlicht.

    allerdings muss man auch sagen, dass mit dem ipad sicher keine spieler angesprochen werden sollen, sondern eher konsumenten, die vorher hearts, minesweeper gespielt haben - da dürfen spiele halt nicht zu komplex oder genau sein.
    dennoch gibt es auch einige, die gerade wegen ihrer schlichtheit oder liebe zum detail interessant sind.

    ich persönlich werde froh sein, wenn die casual games welle vollends versandet ist.

  13. Re: die wenigsten spielen selbst

    Autor: AnundZuSpieler 09.04.10 - 14:16

    Spieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ich persönlich werde froh sein, wenn die casual games welle vollends
    > versandet ist.

    Ich nicht. Wenn ein Spiel so schwer ist, dass ich 100-mal an immer wieder der gleichen Stelle scheitere, wenn ich nicht gerade hartnäckig tagelang solange probiere, bis ich es schaffe, schmeiße ich es in die Ecke und ärgere mich über das rausgeworfene Geld.

  14. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: windowsverabschieder 09.04.10 - 14:18

    Flipperkugel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Graus..
    > die Steuerung geht ja mal gar nicht.
    > und wer ernsthaft behauptet, mann
    > kann "normale" Spiele so komfortabel wie auf ner PSP oder dem DS spielen,
    > den kann ich nicht ernst nehmen, sorry.. Buttons und Steuerkreuz sind auch
    > weiterhin ein zwingendes Muß bei nem Handheld.. ich denke, Sony und vor
    > allem Nintendo werden letzlich die wahren Maßstäbe setzen mit ihren
    > Handheld-Nachfolgern :-)

    Wie siehst du das z.B. bei Strategie- und Aufbauspielen (Siedler, Civilization, C&C). Oder bei speziell für Touch entwickelten Spielen (Rolando). Ist da auch das Steuerkreuz Maß aller Dinge?

  15. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: Lalaaaaa 09.04.10 - 14:26

    Als Lenkrad dürfte das iPad zu schwer sein. Spätestens nach 10 min bekommen die Kellerkinder alle schwere Arme.

  16. Re: Spielemarkt umkrempeln? Was habt ihr geraucht?

    Autor: Blork 09.04.10 - 14:29

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ohne richtige tasten die ein feedback geben, mit der ungenauen
    > > neigetechnik, wo das fahren aussieht wie bei euch im video aber mit
    > > genauiogkeit nix am hut hat?
    >
    > Und trotzdem gibt es anscheinend jede Menge Leute, die wiederum jede Menge
    > Spaß dabei haben, Spiele auf Ihrem ipod Touch/iPhone zu spielen. Auch
    > Rennspiele- und Shooter. Komisch wie die Welt so drauf ist, ne? ;-)


    Es gibt auch Grafiker & Fotografen die auf Apple Monitoren arbeiten.

    Da wundere ich mich allerdings auch.

  17. Re: Teilweise Ack.

    Autor: Icestorm 09.04.10 - 14:44

    AbundzuSpieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPod, iPhone und iPad können nicht alle PSP-/DS-Genres abdecken. Das
    > Steuerkreuz fehlt mir auch, gerade weil ich auch gern mal ein Jump&Run
    > spiele - und die gehen nun mal nicht wirklich gut mit Touch.
    >
    > Aber für Strategiespiele oder Brettspiele ist es einfach genial. Auch
    > Spiele wie Worms oder World of Goo funktionieren auf einem iPad gut.

    Apple hat doch ein Patent eingereicht für ein Gehäuse mit Hardwarebuttons und Steuerkreuz, um ein iP* in eine richtige mobile Konsole zu verwandeln. Wäre Apple nicht darauf gekommen, hätte wahrscheinlich jemand Anderes diese Idee eingereicht - wenns nicht bereits schon geschah und man sich vor Gericht treffen könnte ;)

  18. Re: Teilweise Ack.

    Autor: .ldap 09.04.10 - 14:46

    Das iControlPad gibts ja schon. Nur haben die kein Patent drauf.^^

  19. Re: Teilweise Ack.

    Autor: Icestorm 09.04.10 - 14:56

    .ldap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iControlPad gibts ja schon. Nur haben die kein Patent drauf.^^

    Aber für irendwas in dieser Richtung haben sie ein Patent eingereicht.
    Steve: "Probieren wirs einfach".
    Unverschämt, dass jemand eine simple Idee hat und damit Geld verdienen will ;)

  20. Re: Teilweise Ack.

    Autor: .ldap 09.04.10 - 15:02

    Ja. Haben sie. Und zwar genau dafür was das iControlPad schon ist. Man kann das iPhone reinstecken und spielen. Sogar mit Extra-Akku Option.

    In wie weit es da konflikte gibt wird sich zeigen. Allerdings wüsste ich nicht, dass die Firma, die das iControlPad macht, dadrauf ein Patent hätte. Und außerdem wird sich das Produkt direkt von Apple wohl auch besser verkaufen, weil es direkt unterstützt wird. Das iControlPad ist ja eher so ein nischen Produkt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
      Müll
      Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

      Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

    2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
      Elektroautos
      Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

      Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

    3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


    1. 07:41

    2. 07:13

    3. 22:07

    4. 13:29

    5. 13:01

    6. 12:08

    7. 11:06

    8. 08:01