1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Das iPad als Spielemaschine

unhandliche Computermaus...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unhandliche Computermaus...

    Autor: HD user 09.04.10 - 12:36

    >Wer einmal Civilization mit Touchscreen-Steuerung gespielt hat, erlebt ein so unhandliches Ding wie eine Computermaus oder einen klassischen Konsolenkontroller als Zumutung.


    ka was ihr für eine Computermaus habt oder ob du erst seit wenigern Tagen gelernt hast eine zu bedienen, aber eine Maus als unhandlich für ein Strategiespiel zu bezeichnen ist schon etwas gewagt...

    Am PC mit einer Maus kann ich bestimmt schneller und bequemer/Ausdauernder Civ bedienen als jeder Touchscreenprofi auf dem iPad...

    Alleine schon der Vorteil die Hände auf dem Tisch ablegen zu können und alles mit kleinen bewegungen aus dem Handgelenk zu steuern während man bequem sitzt...
    Wie soll das mit dem iPad aussehen? in einer hand permanent das pad, mit der andern permanent am rumfahren auf dem screen...? oder pad auf dem tisch und darübergebeugt sitzen bis der rücken schmerzt?

    der Redakteur sollte mal gezwungen werden eine 16h Civ Netzwerksession am iPad zu zocken... da wird der am betteln sein für nen Monitor der von alleine stehen bleibt und ner Maus...

  2. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: irgendjemand 09.04.10 - 12:45

    ymmd! Full ack!

  3. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: Blair 09.04.10 - 13:43

    Im Gegensatz zu dir scheint der Redakteur aber das iPad selbst ausprobiert zu haben, also ist wohl was dran an der intuitiven Bedienung. Ohne es getestet zu haben kann man das wohl schlecht beurteilen.

  4. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: -.- 09.04.10 - 13:50

    Blair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu dir scheint der Redakteur aber das iPad selbst ausprobiert
    > zu haben, also ist wohl was dran an der intuitiven Bedienung.

    Intuitiv != effizient.

    Eine alphabetisch sortierte Tastatur ist für Tippanfänger sicher auch intuitiv; trotzdem schreibt man mit Dvorak-Layout schneller. (Quertz ist ein Kapitel für sich).

  5. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: HD user 09.04.10 - 13:55

    >Im Gegensatz zu dir scheint der Redakteur aber das iPad selbst ausprobiert zu haben, also ist wohl was dran an der intuitiven Bedienung. Ohne es getestet zu haben kann man das wohl schlecht beurteilen.

    Glaubst du das iPad ist das erste Gerät mit Touchscreen?
    Ich habe durchaus mit Touchscreens gearbeitet... und meine Erfahrung ist dass man nach ner Weile nen schwerere Arm bekommt wenn man den permanent in der Luft halten muss um am Screen zu Fummeln... Oder Stundenlang das iPad in der linken hand halten? Juhuu!
    Oder auf den Tisch vor sich legen und den Rücken krum machen?

    Natürlich mag das ganze in der ersten euphorie Spaß machen, einfach weil es mal was neues ist... aber im Langzeiteinsatz wird man dann schnell von der Realität eingeholt...
    Ich sage ja nicht dass man nicht damit spielen kann... für zwischendurch auf dem Klo mag es ja ganz gut geeignet sein... aber die Maus als unhandlich zu bezeichnen, gerade bei einem Strategiespiel ist einfach pure Übertreibung...

  6. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: Prypjat 09.04.10 - 14:18

    Blair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu dir scheint der Redakteur aber das iPad selbst ausprobiert
    > zu haben, also ist wohl was dran an der intuitiven Bedienung. Ohne es
    > getestet zu haben kann man das wohl schlecht beurteilen.

    Du vergisst dabei, dass der Redakteur nicht Stundenlang Civ gezockt hat und das es die Abgespeckte Version von Civ ist. Das die Bedienung leicht ist, ist dann wohl logisch, aber dann wäre die Bedienung mit Maus bei dieser version von Civ noch leichter.
    So oder so ist die Bedienung per Maus die Einfachste Methode. Und richtige Civ Zocker spielen sowieso nur per Hotkeys.

  7. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: IhrName9999 09.04.10 - 14:21

    > Wie soll das mit dem iPad aussehen? in einer hand permanent das pad, mit
    > der andern permanent am rumfahren auf dem screen...? oder pad auf dem tisch
    > und darübergebeugt sitzen bis der rücken schmerzt?






    Noch Fragen, Sherlock?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.10 14:25 durch IhrName9999.

  8. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: www 09.04.10 - 14:26

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie soll das mit dem iPad aussehen? in einer hand permanent das pad, mit
    > > der andern permanent am rumfahren auf dem screen...? oder pad auf dem
    > tisch
    > > und darübergebeugt sitzen bis der rücken schmerzt?
    >
    > www.twelvesouth.com
    > www.twelvesouth.com
    > scosche.com
    > scosche.com
    >
    > Noch Fragen, Sherlock?

    Und genau bei SOLCHEN Bildern würde ich gerne wissen, warum man das iPad nicht mit einem Netbook vergleichen darf.

  9. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: IhrName9999 09.04.10 - 14:31

    > Und genau bei SOLCHEN Bildern würde ich gerne wissen, warum man das iPad
    > nicht mit einem Netbook vergleichen darf.

    Vermutlich weil es kein Windoof drauf hat und somit das Kandaschtraik / <sinnloseSpielerei> nicht funktioniert, stattdessen man auf <gleichwertigeAppleSoftware> angewiesen ist, was natürlich glatte Häresie und somit "nicht vergleichbar" ist

  10. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: www 09.04.10 - 14:45

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und genau bei SOLCHEN Bildern würde ich gerne wissen, warum man das iPad
    > > nicht mit einem Netbook vergleichen darf.
    >
    > Vermutlich weil es kein Windoof drauf hat und somit das Kandaschtraik /
    > nicht funktioniert, stattdessen man auf angewiesen ist, was natürlich
    > glatte Häresie und somit "nicht vergleichbar" ist

    Es gibt ja auch nur Windows auf Netbooks...

  11. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: HD user 09.04.10 - 15:33

    >Noch Fragen, Sherlock?

    Ja Watson... WO IST DIE MAUS????

    :)

    Ernsthaft... wenn ich mir für weitere 100€ nen Ständer und ne Tastatur kaufe, damit ich das Teil dann am Schreibtisch einsetzen kann, dann ist es mit der Zeit "etwas" unangenehm für die Hand auf dem Schirm herumzufahren... und ansehlich ist es mit der Zeit auch nimmer wenn man nebenher am Cips futtern ist :)

    Du sitzt vermutlich gerade vor deinem Computer... stell dir jetzt mal vor du hättest keien Maus sondern würdest alles über den Touchscreen steuern... Das hältst du keine Stunde durch...

  12. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: Hotohori 09.04.10 - 15:55

    www schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IhrName9999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und genau bei SOLCHEN Bildern würde ich gerne wissen, warum man das
    > iPad
    > > > nicht mit einem Netbook vergleichen darf.
    > >
    > > Vermutlich weil es kein Windoof drauf hat und somit das Kandaschtraik /
    > > nicht funktioniert, stattdessen man auf angewiesen ist, was natürlich
    > > glatte Häresie und somit "nicht vergleichbar" ist
    >
    > Es gibt ja auch nur Windows auf Netbooks...

    Na die Alternative wäre ja noch mehr sinnlose Spielerei. ;)

    Ich hätte mich eher über das "sinnlos" aufgeregt, weil was sinnlos und was nicht entscheidet immer noch der Anwender selbst, also z.B. ich. Und ich hatte schon ein Netbook und darauf Dinge gemacht, die mit dem iPad so nicht machbar gewesen wären.

  13. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: Hotohori 09.04.10 - 15:57

    HD user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Noch Fragen, Sherlock?
    >
    > Ja Watson... WO IST DIE MAUS????
    >
    > :)
    >
    > Ernsthaft... wenn ich mir für weitere 100€ nen Ständer und ne Tastatur
    > kaufe, damit ich das Teil dann am Schreibtisch einsetzen kann, dann ist es
    > mit der Zeit "etwas" unangenehm für die Hand auf dem Schirm
    > herumzufahren... und ansehlich ist es mit der Zeit auch nimmer wenn man
    > nebenher am Cips futtern ist :)
    >
    > Du sitzt vermutlich gerade vor deinem Computer... stell dir jetzt mal vor
    > du hättest keien Maus sondern würdest alles über den Touchscreen steuern...
    > Das hältst du keine Stunde durch...

    TouchScreen wäre schon nett, hätte ich hier auch gern, aber als Maus Ersatz? Nein danke! Gründe hast du ja schon genannt. ;) Aber als Ergänzung wäre ein TouchScreen schon nicht schlecht.

    Nur TouchScreen macht eigentlich nur bei Präsentationsgeräten Sinn, die man eh nicht stundenlang bedient sondern nur kurz. Von daher würde ich auch nicht stundenlang einen iPad nur mit Touchscreen bedienen wollen, zumindest zum arbeiten ist das Teil so nicht geeignet. Und darum haben Netbooks auch ihre Daseinsberechtigung und kann man nicht mit iPad vergleichen, denn auf ihnen kann man Arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.10 16:00 durch Hotohori.

  14. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: www 09.04.10 - 15:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > IhrName9999 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Und genau bei SOLCHEN Bildern würde ich gerne wissen, warum man das
    > > iPad
    > > > > nicht mit einem Netbook vergleichen darf.
    > > >
    > > > Vermutlich weil es kein Windoof drauf hat und somit das Kandaschtraik /
    >
    > > > nicht funktioniert, stattdessen man auf angewiesen ist, was natürlich
    > > > glatte Häresie und somit "nicht vergleichbar" ist
    > >
    > > Es gibt ja auch nur Windows auf Netbooks...
    >
    > Na die Alternative wäre ja noch mehr sinnlose Spielerei. ;)
    >
    > Ich hätte mich eher über das "sinnlos" aufgeregt, weil was sinnlos und was
    > nicht entscheidet immer noch der Anwender selbst, also z.B. ich. Und ich
    > hatte schon ein Netbook und darauf Dinge gemacht, die mit dem iPad so nicht
    > machbar gewesen wären.

    Er schrieb "<gleichwertigeAppleSoftware>". Für mich heißt "gleichwertig" in dem Fall, dass die AppleSoftware genauso sinnlos ist. Deswegen habe ich darauf garnicht erst reagiert ;)

  15. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: Hotohori 09.04.10 - 16:02

    www schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > www schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > IhrName9999 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > > Und genau bei SOLCHEN Bildern würde ich gerne wissen, warum man
    > das
    > > > iPad
    > > > > > nicht mit einem Netbook vergleichen darf.
    > > > >
    > > > > Vermutlich weil es kein Windoof drauf hat und somit das Kandaschtraik
    > /
    > >
    > > > > nicht funktioniert, stattdessen man auf angewiesen ist, was
    > natürlich
    > > > > glatte Häresie und somit "nicht vergleichbar" ist
    > > >
    > > > Es gibt ja auch nur Windows auf Netbooks...
    > >
    > > Na die Alternative wäre ja noch mehr sinnlose Spielerei. ;)
    > >
    > > Ich hätte mich eher über das "sinnlos" aufgeregt, weil was sinnlos und
    > was
    > > nicht entscheidet immer noch der Anwender selbst, also z.B. ich. Und ich
    > > hatte schon ein Netbook und darauf Dinge gemacht, die mit dem iPad so
    > nicht
    > > machbar gewesen wären.
    >
    > Er schrieb "". Für mich heißt "gleichwertig" in dem Fall, dass die
    > AppleSoftware genauso sinnlos ist. Deswegen habe ich darauf garnicht erst
    > reagiert ;)

    Stimmt auch wieder. Aber bei mir würde es schon daran happern, dass es entsprechende Software vermutlich gar nicht erst gäbe (zumal ich unter Windows auch einfach mal schnell selbst was programmieren kann).

  16. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: admin 09.04.10 - 16:08

    HD user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wer einmal Civilization mit Touchscreen-Steuerung gespielt hat, erlebt ein
    > so unhandliches Ding wie eine Computermaus oder einen klassischen
    > Konsolenkontroller als Zumutung.
    >

    so ein unfug kann nur ein laie der bezahlt wurde rausdröhnen!

  17. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: IhrName9999 09.04.10 - 16:22

    > Aber bei mir würde es schon daran happern, dass es
    > entsprechende Software vermutlich gar nicht erst gäbe

    Mit 99,9999999999999999999999999999%iger Wahrscheinlichkeit ist das Erfunden.

    >(zumal ich unter Windows auch einfach mal schnell selbst was programmieren kann).

    Die hier implizierte Behauptung, dass man unter allen Mäkkintosch-Betriebssystemen nichts oder nichts "schnell" selbst entwickeln kann ist zu 100% Erfunden und faktisch falsch.

    Nenne bitte mal ein paar Programme, die es lt. deiner Vorstellung unter MacOS nicht geben soll ... mit Freude werde ich dich an die (für manche Schreckliche) Wahrheit heranführen. Wenn du jetzt Computerspiele bringst fliegen vermutlich die Steine.
    "Ist hier etwa Weibsvolk anwesend? ..."



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.10 16:26 durch IhrName9999.

  18. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: forenuser 09.04.10 - 16:31

    HD user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (snip)

    > Alleine schon der Vorteil die Hände auf dem Tisch ablegen zu können und
    > alles mit kleinen bewegungen aus dem Handgelenk zu steuern während man
    > bequem sitzt...
    > Wie soll das mit dem iPad aussehen? in einer hand permanent das pad, mit
    > der andern permanent am rumfahren auf dem screen...? oder pad auf dem tisch
    > und darübergebeugt sitzen bis der rücken schmerzt?

    (snip)

    Dann vervollständige den Vergleich aber bitte. Also PC in der einen und den Monitor in der anderen Hand und mit der dritten Hand.... Und wen es ein Laptop ist.. dieses auf dem Schoß und mit dem kleinen Touchpad oder einer externen maus arbeiten?

    wo steht geschrieben, dass man das iPad nicht ablegen kann, z.b. auf dem Tisch? Und dann kannst Du auch die Arme/Hände entspannen.

  19. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: HD user 09.04.10 - 16:31

    >Nenne bitte mal ein paar Programme, die es lt. deiner Vorstellung unter MacOS nicht geben soll ...

    Dann nehme ich gerne eine Software SPS für EtherCAT wie z.B. TwinCAT von Beckhoff..

    Alternativ tut es auch ne andere Software-SPS die Realtimefähig ist.

    Dann noch bitte die Debuggingumgebung für meine Hitex Debugger.

    Und natürlich noch xxx verschiedene Spiele :)

  20. Re: unhandliche Computermaus...

    Autor: www 09.04.10 - 16:34

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber bei mir würde es schon daran happern, dass es
    > > entsprechende Software vermutlich gar nicht erst gäbe
    >
    > Mit 99,9999999999999999999999999999%iger Wahrscheinlichkeit ist das
    > Erfunden.
    >
    > >(zumal ich unter Windows auch einfach mal schnell selbst was programmieren
    > kann).
    >
    > Die hier implizierte Behauptung, dass man unter allen
    > Mäkkintosch-Betriebssystemen nichts oder nichts "schnell" selbst entwickeln
    > kann ist zu 100% Erfunden und faktisch falsch.
    >
    > Nenne bitte mal ein paar Programme, die es lt. deiner Vorstellung unter
    > MacOS nicht geben soll ... mit Freude werde ich dich an die (für manche
    > Schreckliche) Wahrheit heranführen. Wenn du jetzt Computerspiele bringst
    > fliegen vermutlich die Steine.
    > "Ist hier etwa Weibsvolk anwesend? ..."

    Wieso "erfunden"? Schon mal was von subjektiver Wahrnehmung gehört? Er schrieb "vermutlich" nicht "das ist so". Das Argument mit dem "schnell Programmieren" mag ich nicht verteidigen, dafür habe ich zu wenig mit der Programmierung auf einem OSX zu tun.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. L-Bank, Karlsruhe
  3. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  4. Progressive Recruitment, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme