Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Das iPad als Spielemaschine

Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: infooo 10.04.10 - 16:51

    Mann oh Mann ....

    Was kann denn das IPad, was das auch noch neue Archos 9 nicht kann bzw. sogar mehr drauf hat ??

    Der Archos 9 Tablet-PC ist fast gleich gross - gleiche Auflösung - hat USB und andere wichtige Anschlüsse - hat eine Webcam mit Mikro eingebaut - läuft mit Windows 7 - hat mehr als 60 GB Speicher - es läuft darauf ganz normale Windows Software (man ist damit also unabhängig von den Apple Apps, die man auch natürlich NUR von Apple selbst bekommt ...) usw. usw. ...

    Gebt doch auch einmal den Kleinen eine Chance - und nicht immer nur den (...oft zu unrecht hochgepowerten ...) Super-Marken ...

  2. Du sagst es doch selbst

    Autor: Marzo 10.04.10 - 16:57

    infooo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >läuft mit Windows 7

    Da hast du es. Guck dir die Videos mit Tablets wo Windows 7 drauf an, dann weißt du auch warum sich seit 10 Jahren niemand für Tablets mit Desktop Betriebssystem interessiert. Da helfen auch die Windows 7 Touch Workarounds nicht.

    Ein Beispiel:
    https://www.golem.de/0909/69777.html

    Da kann die Hardware noch so gut sein.
    Stell dir vor du willst Surfen, Mails abrufen, Musik hören o.ä. und hast ein Notebook und ein Win7 Tablet. zu welchem Gerät würdest du greifen? Das Tablet kann nicht mehr als das Notebook und vor allem nichts besser oder komfortabler.

    Und jetzt der gleiche Vergleich zwischen iPad und Notebook. Zu welchem Gerät greift man da wenn man beide hat? Das iPad kann zwar nicht mehr (im Gegenteil), aber dafür komfortabler und Spaßiger.

  3. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: win dows 10.04.10 - 21:56

    Wenn Archos schlauer wäre, hätten sie einen Appstore.

    Deswegen kosten Spiele auf dem Iphone oft unter 5 Euro und auf PC oder PSP oder Wii/Xbox360/PS3-Downlaod-Store wie viel ?
    Na also.

    Beim Appstore geht es über die Masse. Dadurch werden die Spiele dankenswerterweise billiger weil man mehr Leute erreichen kann, als bei Überweisung, Paypal usw. .

    Das peilen viele halt nicht.

    Euer Wasser sammelt ihr nicht an Wasserstellen im Garten sondern aus der Wasserleitung.
    Aber Software müsst ihr an 100 verschiedenen Stellen zusammendownloaden oder kaufen. Traurig.

  4. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: lol-ihrprofis 11.04.10 - 01:48

    win dows schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Archos schlauer wäre, hätten sie einen Appstore.
    >
    > Deswegen kosten Spiele auf dem Iphone oft unter 5 Euro und auf PC oder PSP
    > oder Wii/Xbox360/PS3-Downlaod-Store wie viel ?
    > Na also.
    >
    > Beim Appstore geht es über die Masse. Dadurch werden die Spiele
    > dankenswerterweise billiger weil man mehr Leute erreichen kann, als bei
    > Überweisung, Paypal usw. .
    >
    > Das peilen viele halt nicht.
    >
    > Euer Wasser sammelt ihr nicht an Wasserstellen im Garten sondern aus der
    > Wasserleitung.
    > Aber Software müsst ihr an 100 verschiedenen Stellen zusammendownloaden
    > oder kaufen. Traurig.

    also ich weiß ja nicht wo du so herkommst, aber da wo ich herkomme sind spiele mit dem gehalt eines iphones spiels was 10e kostet...ziemlich teuer. man merkt eben, das wie du sagtest...es billige massenware ist.

    aber wenn dich das begeistert. bitte...

    und dazu kommt das du vergisst das 30% einfach mal an apple gehen und apple bestimmt was ich spielen darf und was nicht. wenns nach mir geht...such ich mir was ich mag lieber selbst als das ichs mir mit sternchen sagen lasse und hoffe darauf das für die entwicklung des spiels beim preis auch was übrig bleibt.

    im übrigen, gibt es auch dezentrale appstores. nur so damit ihr apple hinterwäldler mal wieder mitkriegt was in der welt so los ist.

  5. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: OxMox 11.04.10 - 08:03

    Ja, warum Autofahren, wenn ich auch Fahrrad fahren kann...
    Diese vergleiche hinken doch sowas von!
    Das iPad ist ein ganz eigenes System von Hard und Software,
    für einen bestimmten Einsatzbereich entwickelt und alles aufeinander abgestimmt.
    Und dann das Archos Teil, ein Computer mit Touchscreen eines Herstellers, mit einem Betriebssystem eines anderen Herstellers welches für Tastatur und Maus Bedienung als Desktop OS konzipiert wurde, wo dann halbherzige Touchfunktionen angeflanscht wurden. Der totale Frickelkram.

    Ich bin sehr für offene Lösungen (btw. gibts das Archos auch ohne Windows?), aber denkst du wirklich Applenutzer sind alle nur blinde, doofe vom Hype gesteuerte Zombies, und nur die Applehasser haben den durchblick? Es gibt da glaube ich einen anderen Grund wieso die so verdammt erfolgreich sind. Die machen verdammt viel verdammt gut, und sind meist in sachen Benutzbarkeit und Eleganz anderen Herstellern Meilen voraus. Leider sind sie auch sehr restriktiv, und verkaufen einem solange das selbe Produkt bis es mal all das hat was man davon erwartet. IPad mit SD-Karten Leser, Kamera und zweitem Dockconnector wir es bestimmt auch irgendwann geben,
    und dann werden es viele von denen Kaufen die eh schon ein iPad haben. Aber das ist nunmal deren Geschäftsstrategie. Das machen sie so schon seit den ersten iPods. Der erste Nano z.B. konnte mit Linux drauf auch schon Video abspielen, sollte er aber nicht, sonst hätte ja die Neuerung für die nächste Generation gefehlt.

    Ich weiß nichtmal ob ich sowas wie das iPad brauche, geschweige denn haben will. Aber wenn warte ich noch mindestens bis zur 2. Auflage. Solange bleibe ich bei meinem Netbook. ;)

  6. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: ultrapaine 11.04.10 - 10:32

    Ich weiß ja nicht warum du den Thread auf gemacht hast, denn wenn ich mal so in die Liste schaue, fast alle hacken auf das iPad rum, und wie immer ohne zu wissen, was sie eigentlich von sich geben :p

  7. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: twit ter 11.04.10 - 11:32

    Die 10 Euro sind schon die sehr teuren Spiele.
    Das steht doch auch im Golem-Artikel.

    Und wenns den Leuten spaß macht... .
    Wie viel Spaß-Spiele kriege ich für 79 EuroCent auf dem DS oder PSP ?

    Bezahl mal Miete und miese Krankfeier-Mitarbeiter und 19% Rente, 1,9% Arbeitsversicherung(Harz4-GEZ) und 15% Krankenkasse. Dann ist Apple noch "billig".

    Ich hoffe aber auch, das die Prozente für teurere Software im Ipad-Store runtergehen. Das Iphone-Appstore-Modell lässt sich bei einem PC (es ist einer aus Progger-Sicht) und teurerer Software nicht durchziehen oder Apple muss im prozentualen Preis runtergehen für TEURE Anwendungen.

    Wenn Du mal mit getjar und Heise-Software Anwendungen runterladen und selber enzippen usw. musstest, geht Dir das nur noch auf den S*ck wenn Du mal den einfachen Appstore genutzt hast.
    Der Appstore hat keine Subkategorien und keine Vergleiche/Substitutive/Alternative Software und einen Price-Battle wie im Amazon-Market-Place. Aber der Appstore ist einfach zu benutzen.

    Und die Androids sind einfach nur viel viel viel zu dumm, es einfach nachzuproggern oder dezentral (base.google) aufzusetzen, was ich sehr begrüssen würde. AppsMall also viele Stores. Aber selektierbar. Z.B. nur Paypal-Stores weil man Fremden seine Kreditkarten_Daten oder Konto-Nummer nicht geben will (beim HBCI-Banking sieht man die schon mal! Das wissen viele nicht, weil es auf dem Auszug nicht drauf steht).
    Oder nur Freie Software usw.

    Android könnte das PROBLEMLOS in besser nachproggern. Aber nein. Dazu haben sie keine Lust. Selber schuld, wenn dort keine Umsätze sind und man für simple Anwendungen dann das 10-fache zahlen muss, oder die Anwendung gar nicht bekommt.

    Es gibt zig Sachen, die das Iphone besser könnte. Aber leider ist Android und Winphone7 keine Konkurrenz. Das ist so ein Level wie wenn Neandertaler (Winphone7, Android) sich über Keulen unterhalten während der Kupferzeit-Abstecher (Apple) danebensteht und ich den Hyper-Antrieb optimieren will und mich über deren Primitivheit ärgere.

    Wer schlau ist, wählt keine Seite und lässt sich als Schalke(Android,Winphon7) oder Bayern(Apple)-Fan anmalen. Man schaut was gut ist, und macht Druck das die anderen auch besser werden.
    Aber leider können miese Lame-Progger das nicht.

  8. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: Gennaio 11.04.10 - 12:54

    lol-ihrprofis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und dazu kommt das du vergisst das 30% einfach mal an apple gehen

    Ohja. Beim Kauf von PSP, Wii oder XBox Spielen gehen ja 100% an den Entwickler. Guten Morgen.

    Amazon z.b. nimmt 33% wenn sie für dich die Arbeit übernehmen sollen (Hosten, Vertrieb, Werbung, etc). Legst du deine Spiele im Laden aus, bekommst du sogar zum Teil nur 50%.

    Oder wenn du dein Spiel selber hosten würdest. Der Server, ein vernünftiger Vertrieb (nicht nur technisch sondern auch die Arbeit, bei Apple bekommst du einfach am Ende des Monats den Betrag gutgeschrieben), die Werbung um darauf Aufmerksam zu machen das es dich überhaupt irgendwo im Internet gibt. Da zahlst du weit mehr als 30%. Eine handvoll Firmen wie EA würde evtl. günstiger wegkommen. Aber da macht es eben die Masse wieder.

    Du kannst es drehen und wenden wie du möchtest, 70/30 sind ein verdammt faires Angebot für Entwickler. Sonst würde es wohl kaum so viele Entwickler und Apps geben.

    > und apple
    > bestimmt was ich spielen darf und was nicht.

    Ja? Nenn mir ein einziges Spiel das es nicht in den App Store geschafft hat. Apple bietet dir eine Auswahl von 50.000 Spielen an. Wenn das für dich "bestimmen" heisst.....

    > wenns nach mir geht...such ich
    > mir was ich mag lieber selbst als das ichs mir mit sternchen sagen lasse

    Und das geht natürlich einfacher wenn du dir ein PSP Spiel bei Amazon kaufst, statt ein Spiel im AppStore wo es in der Regel noch eine DEMO gibt.

    >nur so damit ihr apple
    > hinterwäldler mal wieder mitkriegt was in der welt so los ist.

    Bevor du dich soweit aus dem Fenster lehnst, solltest du dich mal über ein paar Sachen informieren. Bei manchen scheint der Hass aber so groß zu sein, dass das vernünftige Denken aussetzt. Da glaubt man doch tatsächlich lieber das die 85 Millionen iPhone User verblendet sind und nicht vernünftig denken können. Und das die 100.000 Entwickler alle gezwungen wurden sind fürs iPhone zu entwickeln.

  9. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: twit ter 11.04.10 - 14:08

    Es sind 75 Mio Iphones+Ipod-Touch soweit ich weiss. Laut mac-developer-Mag.
    Bei den Entwicklern sollte man nur die zählen, die in den letzten 12 Monaten die $99 bezahlt haben.
    Im Schnitt haben die dann 1-2 Apps im Store und dafür auch noch $99 bezahlt. Man müsste also wissen, wie viele ihre App über Werbung finanzieren oder gar nix einnehmen.

    Xcode-Iphone-Downloader würde ich nicht zählen. Usw.

    Aber im Prinzip hast Du Recht. Um den iphone-Feinden die Luft aus den Segeln zu nehmen, würde ich aber etwas abrunden oder leicht tiefstapeln.

    Amazon kostet mich bei selbstversand/privat 15%. Dafür übernehmen die das Inkasso, was sehr angenehm ist. Das kennen die Anfängerkiddies hier aber gar nicht.
    100 Kunden, 99 Überweisungen, 10 falsch, 1 Fehlt, welcher Kunde muss gemahnt werden usw. Dafür muss man dann jemanden einstellen, der die angeblich so hohen Gebühren locker wieder wett macht.
    Bei nicht-verkauf zahlt man keine Gebühren. Wenn die Mafia die Gegend unsicher macht, oder nebenan eine Monster-Baustelle ist, muss man seine Eisdielen-Mitarbeiter oder Hotel-Mitarbeiter trotzdem bezahlen.

    Sowas peilen die Kiddies halt nicht.

    Auch verstehen die das Konzept des Marktes nicht. Fast jeder kann teilnehmen und steht neutral neben allen anderen Apps. Sowas ist eher ein Markt im Sinne der Marktwirtschaft als MediaSaturn wo es kein AMD gibt. Oder Vodafone wo es kein Iphone gibt usw.

    Es gibt zig Sachen, die beim Iphone s*cken. Aber leider kann man die nirgendwo melden und die Androider sind zu doof, von apt/deb/...-Archiven und Appstore zu lernen und es noch besser zu machen. Was ja nicht schwer wäre und gar nix kostet und Anbieter und Kunden zufriedener machen würde.

  10. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: antihohlbirne 11.04.10 - 14:21

    >mit einem Betriebssystem eines anderen Herstellers welches für Tastatur und Maus Bedienung als Desktop OS konzipiert wurde, wo dann halbherzige Touchfunktionen angeflanscht wurden. Der totale Frickelkram.


    LOL was glaubst du was auf dem IPAD drauf ist. OSX und das ist auch nur ein DesktopBS. Aber stimmt is ja von Apple da kamm man das ja nicht so sehen.

    >aber denkst du wirklich Applenutzer sind alle nur blinde, doofe vom Hype gesteuerte Zombies,

    Ja genau das glaube ich !!!!!!

  11. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: macistarm 11.04.10 - 15:54

    Habe hier grade den Vergleich mit den Wasserstellen gelesen... Und dem Verfasser möchte ich mein Beileid aussprechen! Habe selten so etwas geistig beschränktes gelesen. Möchte aber jetzt hier nicht beleidigend werden und diesem Wesen mal erklären waurm viele Spiele fürs iPhonen bspw. nur 5€ kosten: Sind sind größtenteils Müll und nicht im entferntesten mit komplexer Software auf einem richtigen Handheld vergleichbar! Ihr versteht es nicht, ne? Apple verdient genau so wie Konsolenhersteller an jeder verkauften Software, obwohl sie im Vergleich zu den Konsolenherstellern nicht subventionieren!

  12. WePad soll ja morgen vorgestellt werden.

    Autor: Treadmill 11.04.10 - 16:09

    Mal sehen, ob Golem dann auch dazu mal ein paar Meldungen bringt ;)

  13. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: Marzo 11.04.10 - 17:05

    macistarm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple verdient genau so wie Konsolenhersteller an jeder
    > verkauften Software, obwohl sie im Vergleich zu den Konsolenherstellern
    > nicht subventionieren!

    Dafür stellen sie den Server bereit, werben für das Produkt (im Store, ausgewählte Apps sogar kostenlos in der Fernshewerbung, usw), sie stellen die komplette Infrastruktur bereit, das SDK und sie übernehmen die Endkontrolle sowie den kompletten Vertrieb.

    Du kannst ja mal überlegen wie viel das kostet und wer wohl den besseren Deal gemacht hat. Die Konsolenhersteller, die einmal bauen und dann nur noch einnehmen oder Apple, die für jedes App auch jede MEnge Arbeit haben und die 40.000 kostenlosen Apps mitsubventionieren müssen?

  14. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: Marzo 11.04.10 - 17:08

    twit ter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind 75 Mio Iphones+Ipod-Touch soweit ich weiss. Laut
    > mac-developer-Mag.

    http://techcrunch.com/2010/04/08/apple-has-sold-450000-ipads-50-million-iphones-to-date/

  15. Re: Du sagst es doch selbst

    Autor: Mac Jack 11.04.10 - 20:23

    "Tablets" gibt es nicht schon seit 10 Jahren, die neue Geräteklasse die du meinst gibt es seit hm... nicht mal nem Jahr? und wird fälschlicherweise ständig in Verbindung mit den Tablet PCs gebracht und auf denen gibt es nichts besseres als Windows 7. Aber die Teile sind auch keine Spielzeuge sondern Arbeitsgeräte und damit für dich nicht geeignet.

    * The president is a duck? *

  16. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: abugida 11.04.10 - 22:18

    twit ter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind 75 Mio Iphones+Ipod-Touch soweit ich weiss. Laut
    > mac-developer-Mag.

    85 Millionen wurden letzten Donnerstag verkündet (auf dem OS-4-Event). Apple verkauft über 10 Millionen iPhone+iPod Touch pro Quartal.

  17. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: OxMox 12.04.10 - 07:40

    antihohlbirne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOL was glaubst du was auf dem IPAD drauf ist. OSX und das ist auch nur ein
    > DesktopBS. Aber stimmt is ja von Apple da kamm man das ja nicht so sehen.

    Nein, das ist Unsinn.
    Auf dem IPad ist das iPhoneOS drauf, welches vielleicht auf Grundlage von OSX heraus entwickelt wurde, aber eben kein OSX ist
    wo ich mit dem Finger den Mauszeiger steuere, und auf einem Interface herumklicke welches für Mausbedienung designt worden ist. Das ist ja eben der Punkt. Da ist halt alles genau für Touch und auch nur genau dafür ausgelegt. Dieses Archos Pad und Windows7 ist etwas völlig anderes. Sicher, bedienen lässt sich alles irgendwie. Nur das WIE ist das Einzige worauf Apple wirklich wert legt, und weshalb iPod und iPhone und nun das iPad den anderen Herstellern immer Meilen Vorraus und deshalb so erfolgreich waren. Siehe Windows PDAs und Smartphones wo man mit nem Stift winzige Schaltflächen anklicken muss.

    Und btw. ich hatte als einziges Appleprodukt mal den ersten iPod Nano, und weder einen Mac (OSX Mag ich nicht) noch nen iPhone. Bin also mit Sicherheit kein Apple Fanboy. Nur frage ich wieso hier viele so einen Hass auf Apple haben, und nicht wahrhaben wollen das diese Firma in Sachen Bedienbarkeit so weit vorn ist. Es gibt ja zig sachen die gegen Apple sprechen (Eingebaute Akkus, diktatorischer Appstore, künstliches Vorenthalten von Features, etc.pp.), aber dann kann ich das halt gegen die Vorteile der Bedienung etc. abwägen und kaufe es dann halt nicht. Wieso muss man dann aber Benutzer die sich für Applegeräte entschieden haben als Idioten betrachten?

  18. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: warnt vor mehr elektrosmog 12.04.10 - 08:21

    OxMox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > OSX heraus entwickelt wurde, aber eben kein OSX ist
    Das peilen halt viele hier nicht. Es wird aber auch behauptet, weils einfacher klingt.


    > halt nicht. Wieso
    > muss man dann aber Benutzer die sich für Applegeräte entschieden haben als
    > Idioten betrachten?
    Weil man sich genau so wie Talibans, Hooligans, Adelige, Kirchen-Lager, Fußball-Fans usw. Lager und Gruppen-Bildung schaffen muss, um sich als besser als die anderen zu fühlen. Undemokratische Hierarchisten zumindest brauchen das, einem Anführer zu folgen und Lagern anzugehören.

    Ich hab ein Iphone und es ist runder zu bedienen als Crap-Phones die ich vorher hatte. Aber es gibt auch zig Dinge, die man besser machen könnte. Nur Ubuntu hat das Ziel, gut ("perfekt") zu sein. Wieso ist der Android-Appstore nicht viel besser als der von Apple ?

    Ein Ipad ist mir viel zu teuer. Ein Android-Pad wäre gut. Aber wenn man auf Sites Software selektieren und downloaden muss, s*ckt das sowas von, da kauf ich mir vielleicht doch ein Ipad. Jedes Debian_Repository ist besser, als der Software-bezug bei Android.
    "One-Stop-Shop" können Techniker, die "Tanken mit teurer Admin-Bedienung" anbieten für 70 Euro die Stunde (in Wirklichkeit unr 20 Euro die Stunde) nicht ab. Weil sie anständig proggern müssten und die Kunden nicht mehr mit Updates auspressen können.

    So lange der Android-Store nicht 5 mal besser ist als der von Iphone, ist die OS-Gemeinde nur armselig. Die Leute wollen und sollen auf einen Touch die Software kriegen. Und zwar alle Software.
    Und sie sollen sie finden können!
    Und google kennt jede URL, die angeklickt wird. Die könnten vollautomatisch einen Apps-Verzeichnis-Store gründen.

    Als Privatperson geht das leider nicht, weil man sofort abgemahnt wird, nur weil man Untertitel anzeigen lassen oder mp3s abspielen kann, die nicht von Sisvel lizensiert sind.

    Da es keine konstruktiven Foren gibt, freut sich die Macht-Haber, das das Volk dumm und unten gehalten wird.
    Wenn ich Redaktion wäre, würde ich konsequent gute Vorschläge sammeln und das zentrale Sammelpunkt für "Was man am Iphone besser machen könnte und Androids in besser proggern sollten" werden. Aber leider interessiert das Google oder die ONline-Sites nicht.
    Aber dann heulen, wenn ihre Nokias oder Siemens oder LGs oder Motorolas oder Samsungs oder iphone Ärger machen oder besch*ssen zu benutzen sind. Selber schuld, wenn durch Desinformation und Lager-Aufhetzung keine Konkurrenz herrscht :-((( Keinem Redakteur ist das ständige reinklicken in die Sub-Ordner bei mehreren Mail-Accounts auf den S*ck gegangen. Mir sofort. D.h. in IphoneOS ZWEI (2.0) hätte schon ein unified Post-Ordner oder Ordner mit +/--Auf/Zuklapp-Bar drin sein müssen. Und nicht erst in IphoneOS4.0. Die Presse hätte eine Aufgabe. Nur weil Politiker und Manager ihre Aufgaben nicht erfüllen, muss man das als Presse nicht auch mitmachen... :-(

    Und wenn man die T-Fanbois betrachtet, muss man davon ausgehen, das viele bezahlt sind. Das dürfte bei den M$-Fanbois ebenso sein. Die sitzen zu hause und müssen für 1 Euro die Stunde behaupten, das Eplus-Netz wäre nicht verfügbar. Oder die Bahn in Blogs hochjubeln. Oder Politikern und Managern ihre Wikipedia-Einträge verschönern usw.

  19. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: flasherle 12.04.10 - 09:22

    in sachen bedienbarkeit weit vorne? mit nem Touch? haha selten so gelacht, touch ist so ziemlich das unergonmischste bedienen was es gibt.
    Dazu kommt das die oberfläche vom iphone und damit auch von ipad völlig unintuitiv ist und in sachen bedienbarkeit nur anfängern zugute kommt, sobald aber mal etwas mehr gemacht werden will wird es einfach nur kompliziert, bzw unmlöglich ohne einen hack...

  20. Re: Warum IPad, wenn's ein Software-offenes Archos 9 gibt ...

    Autor: Brainfreeze 12.04.10 - 09:28

    Und kannst Du deine Aussagen auch näher begründen?

    Warum ist Touch-Bedienung so unergonomisch?
    Warum ist die iPhone/iPad-Oberfläche "völlig unintuitiv"?
    ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Hays AG, Nürnberg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn e. V., Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

  1. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.

  2. Gewerbliche Händler: Artikel bei Amazon Marketplace sind erheblich teurer
    Gewerbliche Händler
    Artikel bei Amazon Marketplace sind erheblich teurer

    Eine Verbraucherzentrale hat verglichen: Bei 98 von 100 Produkten fand sich der niedrigste Preis im Händler-Shop. Es waren fast ausschließlich von Amazon hervorgehobene Produkte, entweder Bestseller Nr. 1 oder Amazon's Choice.

  3. Devops und Code-Hosting: Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein
    Devops und Code-Hosting
    Gitlab sammelt 270 Millionen US-Dollar vor Börsengang ein

    Die Codehosting- und Devops-Plattform Gitlab sammelt weitere fast 270 Millionen US-Dollar Risikokapital ein. Das sollte die letzte Finanzierungsrunde vor dem geplanten Börsengang kommendes Jahr sein.


  1. 15:54

  2. 15:37

  3. 15:08

  4. 15:00

  5. 14:53

  6. 14:40

  7. 14:27

  8. 14:14