Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Deus Ex The Fall: Hacken mit den…

Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: Fatal3ty 11.07.13 - 22:30

    Gleich im Appstore geschaut:

    App für 5,99¤ aber mit In-App-Käufe. Man muss immer Kreditpack kaufen, wenn man das Spiel schneller weiter geht. So nicht!

    Außerdem hat es nur englische Sprachausgabe mit englische Untertitel.

    Klarer Fail!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.13 22:33 durch Fatal3ty.

  2. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: nicbor87 12.07.13 - 10:44

    Es gibt Leute die sich freiwillig Spiele auf Deutsch antun?

    Angesichts der Tatsache, dass du nicht mal deinen Usernamen hinbekommen hast (das Wort lautet Fatality, nicht Fatalety), wundert es mich aber auch nicht.

  3. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: Nolan ra Sinjaria 12.07.13 - 11:15

    nicbor87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute die sich freiwillig Spiele auf Deutsch antun?

    Grad bei Rollenspielen oder deutschen Produktionen schon. Find ich da meist angenehmer, wenn es gut gemacht ist.

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  4. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: nicbor87 12.07.13 - 11:41

    Nolan ra Sinjaria schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicbor87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt Leute die sich freiwillig Spiele auf Deutsch antun?
    >
    > Grad bei Rollenspielen oder deutschen Produktionen schon. Find ich da meist
    > angenehmer, wenn es gut gemacht ist.

    Wenn das Spiel für den deutschen Markt geschaffen wurde ist das eine Ausnahme. Aber grundsätzlich sind die allermeisten Übersetzungen einfach nur peinlich. Grundkenntnisse in Englisch reichen doch schon aus.

    Ich muss da immer an das Beispiel "Klebriger Kolben" aus Minecraft denken...

  5. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: Nolan ra Sinjaria 12.07.13 - 11:45

    nicbor87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss da immer an das Beispiel "Klebriger Kolben" aus Minecraft denken...

    Was das betrifft, war ich ganz froh, dass es Diablo 1 nur in Englisch gab, so blieben mir Sachen wie Kotzratte der Unreine erspart.

    Allerdings bei klassischen Rollenspielen ist es halt so, dass die Wortwahl doch über das Alltagsvokabular hinausgeht und entweder entgeht einem dann einiges oder es wird anstrengend, immer mal wieder nachzuschlagen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  6. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: dp (Golem.de) 12.07.13 - 12:10

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gleich im Appstore geschaut:
    >
    > App für 5,99¤ aber mit In-App-Käufe. Man muss immer Kreditpack kaufen, wenn
    > man das Spiel schneller weiter geht. So nicht!
    >
    > Außerdem hat es nur englische Sprachausgabe mit englische Untertitel.
    >
    > Klarer Fail!

    Guten Tag,

    das Spiel hat sehr wohl deutsche Untertitel, wie Sie in unserem Video und in der Galerie dieses Artikels sehen können.

    Außerdem sind die In-App-Käufe tatsächlich nicht sonderlich wichtig. Der Spieler kann sich damit einen Cheat-ähnlichen Vorteil verschaffen, indem er echtes Geld in neue Munition oder Fähigkeitenpunkte investiert. Wer kein echtes Geld im Spiel ausgibt, schreitet mit seiner Charakterentwicklung einfach normal schnell voran, wie es ursprünglich von den Designern gedacht war. The Fall bleibt also auch ohne zusätzliche Investitionen sehr gut spielbar. Wer Ingame-Käufe tätigt macht sich meiner Meinung nach eher das Spielerlebnis kaputt.

    Viele Grüße

    Daniel Pook (Golem.de)
    Videoredaktion

  7. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: miscanalyst 12.07.13 - 12:21

    @Daniel Pook
    Danke für die Klarstellung. Ist gekauft.

  8. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: Fatal3ty 12.07.13 - 14:54

    nicbor87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute die sich freiwillig Spiele auf Deutsch antun?
    >
    > Angesichts der Tatsache, dass du nicht mal deinen Usernamen hinbekommen
    > hast (das Wort lautet Fatality, nicht Fatalety), wundert es mich aber auch
    > nicht.

    Fatal3ty ist absichtlich so gemacht. Und außerdem spiele ich komplexe und textlastige Spiele nur auf Deutsch, weil mein Englisch Mangelware ist! Ich kann Morrowind oder Riven auf Englisch nichts mal am Anfang weiterspielen!

  9. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: Nolan ra Sinjaria 12.07.13 - 14:57

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fatal3ty ist absichtlich so gemacht.

    DAS hätte ich jetzt auch gesagt. Erzähl mal den Grund, bitte.

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  10. Re: Deus Ex -The Fall, dazu ein Abzockfalle

    Autor: derKlaus 12.07.13 - 17:15

    Hat er doch. Sein Englisch ist sehr schlecht. Ich würde mir jedoch auch keinen Usernamen in einer Sprache aussuchen, die ich nicht kann.

    Egal, zum Thema: Bei einem Tablet-Spiel für 5 Euro erwarte ich eigentlich, dass keine In-App Käufe notwendig sind. ein Blick in den Appstore zeigt dann auch, dass die momentanen Optionen, Erfahrungsbooster und Credits sind. Wer sich hochkaufen will, soll doch. Es gibt keinen Zwang dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. VALEO GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 1,72€
  3. (-81%) 3,75€
  4. 2,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  2. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  3. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.


  1. 18:33

  2. 17:23

  3. 16:37

  4. 15:10

  5. 14:45

  6. 14:25

  7. 14:04

  8. 13:09