Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: iPad - beeindruckend, aber nicht…

@golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: highrider 08.04.10 - 13:19

    Hallo,

    es wäre schön, wenn ihr noch ein paar Worte sagen könntet, ob das Gerät auch standalone benutzt werden kann. Stellt euch einfach vor, es soll ein Geschenk für Oma und Opa sein, damit die mit ihren Enkeln kommunizieren und Bilder/Videos austauschen können und ggf. mal was von der Wunschliste bei einem Onlineshop kaufen.

    Wird man in dem Szenario mit dem iPad glücklich?

    highrider

  2. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: mw (Golem.de) 08.04.10 - 13:26

    Im Video sagen wir: "Außerdem lässt sich das iPad ohne PC oder Mac mit iTunes nicht in Betrieb nehmen."

    Das Gerät ist nach wie vor stark an einen PC geknüpft - gerade, wenn Nutzer eigene Videos darauf abspielen wollen.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  3. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: harmless 08.04.10 - 13:41

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es wäre schön, wenn ihr noch ein paar Worte sagen könntet, ob das Gerät
    > auch standalone benutzt werden kann.

    Nein, kann es nicht. Punkt.

    Man *braucht* einen Rechner mit dem es - per iTunes - synchronisiert wird.

  4. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: highrider 08.04.10 - 13:42

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Video sagen wir: "Außerdem lässt sich das iPad ohne PC oder Mac mit
    > iTunes nicht in Betrieb nehmen."
    >
    > Das Gerät ist nach wie vor stark an einen PC geknüpft - gerade, wenn Nutzer
    > eigene Videos darauf abspielen wollen.

    Ich hab das schon gelesen. Die Aktivierung ist ja eindeutig.

    Was ist aber, wenn ich Bilder per Mail bekomme? Kann ich die Bilder dann mit dem eingebauten Programm für Fotos verwalten? werden diese Bilder vom iPad als digitaler Fotorahmen angezeigt?

    Was ist, wenn ich selbst erstellte Videos (ohne DRM) im Web ansurfe? Kann ich die Videos dann sehen und lokal ablegen?

    Kann man Adressen und Termine ohne iTunes speichern?


    highrider

  5. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: Brainfreeze 08.04.10 - 13:46

    Wenn es wie beim iPhone ist, braucht man nach der Aktivierung keinen Rechner mehr. Es _muss_ nicht iTunes synchroniesiert werden. (Wer will einen dazu zwingen?)

  6. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: Alles Schwachsinn 08.04.10 - 13:49

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es sich ähnlich verhält wie beim iPhone.

    Ja du kannst fotos die per mail gesendet wurden anschauen. sofern du nicht gerade fotos als psd versendest ;)

    videos im internet funktionieren eigentlich eher selten. also ich weiß jetzt nicht welche videos du meinst. wmv oder solche formate funktionieren nicht. quicktime anscheinend (laut artikel) nur, wenn sie entsprechenden kriterien genügen. wie es mit divx oder ähnlichem aussieht weiß ich nicht.

  7. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: highrider 08.04.10 - 13:56

    Alles Schwachsinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja du kannst fotos die per mail gesendet wurden anschauen. sofern du nicht
    > gerade fotos als psd versendest ;)
    >
    > videos im internet funktionieren eigentlich eher selten. also ich weiß
    > jetzt nicht welche videos du meinst. wmv oder solche formate funktionieren
    > nicht. quicktime anscheinend (laut artikel) nur, wenn sie entsprechenden
    > kriterien genügen. wie es mit divx oder ähnlichem aussieht weiß ich nicht.

    wenn ich weiß, dass Oma und Opa ein iPad nutzen, dann sende ich ihnen Bilder und Videos auch in passenden Formaten. ih frage mich halt nur, ob das iPad diese Medien dann lediglich abspielen kann, oder ob man diese medien auch auf dem iPad speichern kann (ohne iTunes) und z.B. Bilder mit der Fotoverwaltung nutzen kann. Aber vielleicht sollte ich dazu mal einen iPhone-Nutzer interviewen. Der kann das sicherlich genau sagen oder zumindest ausprobieren.

    highrider

  8. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: harmless 08.04.10 - 13:58

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist aber, wenn ich Bilder per Mail bekomme? Kann ich die Bilder dann
    > mit dem eingebauten Programm für Fotos verwalten? werden diese Bilder vom
    > iPad als digitaler Fotorahmen angezeigt?

    Du kannst Bilder aus dem Mail-Programm oder dem Browser in die interne Bilder-Datenbank übernehmen und sie dann genauso benutzen, wie alle anderen Bilder.

    > Was ist, wenn ich selbst erstellte Videos (ohne DRM) im Web ansurfe? Kann
    > ich die Videos dann sehen

    Wenn sie in einem Format vorliegen, das das Gerät unterstützt, dann ja. (z.B. H264, keine zu hohe Auflösung oder Bitrate etc.)

    > und lokal ablegen?

    Glaub ich jetzt mal eher nicht.

    > Kann man Adressen und Termine ohne iTunes speichern?

    Du kannst sie eingeben. Aber ohne Sync hast Du halt keinerlei Sicherheitskopie.

    Und solltest Du irgendwann den 'Batterie-Austauschservice' von Apple in Anspruch nehmen wollen, dann bist Du auch aufgeschmissen, weil Du da ein komplett anderes Gerät mit neuer Batterie bekommst, und von Dir erwartet wird, daß Du es per Sync neu mit seinem Inhalt füllst.

    Nochmal: Das Gerät ist dafür ausgelegt, mit einem externen Rechner synchronisiert zu werden. Solltest Du versuchen, es komplett stand-alone zu benutzen, wirst Du unweigerlich auf Probleme stoßen. Don't do it.

  9. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: Alles Schwachsinn 08.04.10 - 14:02

    Also Videos ablegen wird wenn überhaupt nur funktionieren, sofern du diese per mail schickst. zumindest kann diese fotoverwaltung auch videos speichern. wobei ich die beim iphone über sync rauflade. per mail hab ich mir noch kein video geschickt.

    ansonsten funktionieren downloads im internet nicht. nur bilder aus webseiten und mails kann man abspeichern. pdf-dokumente oder ähnliches funktioniert nicht. wieder nur wenn sie als anhang per mail geschickt wurden. aber dann liegen diese auch nur in der entsprechenden mail vor. du kannst sie nicht verschieben (beim iphone. wird sich beim ipad aber wohl nicht geändert haben).

  10. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: highrider 08.04.10 - 14:05

    harmless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Kann man Adressen und Termine ohne iTunes speichern?
    >
    > Du kannst sie eingeben. Aber ohne Sync hast Du halt keinerlei
    > Sicherheitskopie.
    >
    > Und solltest Du irgendwann den 'Batterie-Austauschservice' von Apple in
    > Anspruch nehmen wollen, dann bist Du auch aufgeschmissen, weil Du da ein
    > komplett anderes Gerät mit neuer Batterie bekommst, und von Dir erwartet
    > wird, daß Du es per Sync neu mit seinem Inhalt füllst.

    In solchen Einzelfällen kann man das iPad dann immer nochmal an einen PC anschließen und synchronisieren. Wichtig ist für "Oma und Opa" eigentlich nur, dass sie das iPad auch mal 3 Monate ohne Sync nutzen können und nicht dauernd angelaufen kommen müssen: "Kannst du mir die Bilder von den Enkelkindern mal bitte draufsyncen? - Wieso? Die hab ich dir doch per Mail geschickt! - Ja, aber ich möchte sie auch auf dem Bilderrahmen haben." Und das sollte nicht passieren.

    Wenn sie es dann wirklich intensiv nutzen und fortgeschrittene Wünsche haben, dann kann man immer noch über einen richtigen Rechner nachdenken. Dann ist die Hemmschwelle auch nicht mehr so groß, da sie mit den Programmen bereits ein wenig vertraut sind.

    highrider

  11. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: GrayDeath 08.04.10 - 14:09

    und wie macht du dann ein BACKUP ??

    garnicht ... herzlichen glückwunsch !

    Gruß

    GrayDeath

  12. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: highrider 08.04.10 - 14:10

    Alles Schwachsinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Videos ablegen wird wenn überhaupt nur funktionieren, sofern du diese
    > per mail schickst. zumindest kann diese fotoverwaltung auch videos
    > speichern. wobei ich die beim iphone über sync rauflade. per mail hab ich
    > mir noch kein video geschickt. [...]

    Danke. Nach genau solchen Infos habe ich gesucht.

    highrider

  13. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: Tekl 08.04.10 - 14:10

    Backups sind den meisten doch egal, deswegen ist das Internet ja auch voller Heulsusen die gerne ihre verlorenen Daten gerettet haben möchten.

    --
    Tekl

  14. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: harmless 08.04.10 - 14:22

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sie es dann wirklich intensiv nutzen und fortgeschrittene Wünsche
    > haben, dann kann man immer noch über einen richtigen Rechner nachdenken.
    > Dann ist die Hemmschwelle auch nicht mehr so groß, da sie mit den
    > Programmen bereits ein wenig vertraut sind.

    Ich schrieb bereits:

    Das Gerät ist dafür ausgelegt, mit einem externen Rechner synchronisiert zu werden. Solltest Du versuchen, es komplett stand-alone zu benutzen, wirst Du unweigerlich auf Probleme stoßen. Don't do it.

    Jedenfalls möchte ich anschließend hier kein Gejammer hören, was das blöde iPad alles nicht kann oder das böse Apple Dich nicht tun läßt. ;-)

  15. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: Brainfreeze 08.04.10 - 14:46

    Mir ist klar, dass man ohne Sync kein Backup hat. Aber es ging darum, dass man das iPad ohne Sync (nach der Aktivierung) nicht nutzen kann. Und das stimmt halt nicht.

  16. Re: @golem: Nutzung ohne iTunes nach Aktivierung

    Autor: Gennaio 08.04.10 - 15:23

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Nach genau solchen Infos habe ich gesucht.
    >
    > highrider

    Heute abend wird das OS 4.0 vorgestellt, was m Sommer auch für das ipad kommt. Wahrscheinlich wird sich dann noch mal viel verändern, also kann es z.b. sein das du ab Juni/Juli auch Videos speichern kannst oder generell Anhänge o.ä.

    Einfach mal heute Abend hier lesen ;)

  17. Frage

    Autor: Traudl 12.11.10 - 04:42

    Ich habe mir ein zweites ipad gekauft. Jetzt wollte ich ein Bild per Mail versenden, das ipad macht auch das Sendegeräusch, aber es wird nichts versendet.
    Kann mir hier jemand helfen?
    Danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)
  2. Vitrocell Systems GmbH, Waldkirch bei Freiburg
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 107€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

  3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
    Supercharger
    Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

    Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:02

  6. 13:18

  7. 13:05

  8. 12:50