1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: iPad - beeindruckend, aber nicht…

iPad gestern erhalten :)

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad gestern erhalten :)

    Autor: Sebastian123456 13.04.10 - 10:41

    Hallo,

    ich habe mir ein iPad aus den USA mitbringen lassen und es ist wirklich die Wucht :). Bin richtig zufrieden mit dem Gerät. Unter www.ipad-hilfe.de habe ich ein iPad Forum eröffnet in dem sich iPad-Interessenten austauschen können.

    LG

  2. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: OliverXXX 14.04.10 - 15:20

    Bin auch echt gespannt auf iPad, werds mir auf jeden Fall zulegen wenns soweit ist.
    Wer interesse an Tablet PC's und dem iPad hat kann gerne mal unter http://www.tablet-user.de vorbeischauen.

  3. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: mainstreamler 19.04.10 - 20:58

    Oh ja, ich freu mich schon total auf super tolle neue iPad. Es ist ja so modern heutzutage und Steve Mobs äh Jobs ist ja einfach total toll. Wir sind ja so hipp für ein BLÖDES, ÜBERTEUERTES, BESCHRÄNKTES SCHROTTTEIL einen HAUFEN Geld auszugeben! :)

  4. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: Hmmmmmmmmmmmm 28.04.10 - 22:17

    Der Neid der Besitzlosen ^^

    Ne, Apple ist echt kacke.
    Oder sagen wir mal so, Apple ist was für Leute die keine Ahnung vom Computer haben.
    Bei Apple drückste nen Knopf und es funktioniert.
    Von der Technik ist das IPad unter Durchschnitt und hinzu kommt noch dass der ganze Apple Scheiss ein geschlossens System ist.
    Für jeden Mist bezahlen heisst das.

    Mit nem anständigend Lappy fährt man wesentlich besser.
    Natürlich ist man nicht der Coolste wenn man mit nem Lappy im Zug sitzt.
    Jeder der was mit nem Apfel drauf hat ist der Gewinner munkelt man ja in der Werbung ^^
    Vom optischen her fällt das IPad natürlich auf.
    Aber das bringt mir persönlich nix.
    Der Prozessor und die max Bildauflösung von dem Ding sind mir definitiv zu schwach.
    Da sitz ich lieber im Zug mit meinem Klapprechner, Dual Core Prozi, 4 GB Ram schön o2 Internet und mache was ich will und wie ich will.
    Aber das sollte jeder für sich selber entscheiden.

  5. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: iPäd 28.04.10 - 22:20

    Sebastian123456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.ipad-hilfe.de

    Vorsicht Malwarelink!!!

  6. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: Alexander Behrens 15.05.10 - 12:09

    lieber einen knopf /button haben der immer funktioniert, als ein system(Win...) zu haben was sich staendig selber zumuellt. und vor Virenanfaelligkeit nur so lacht. Ich habe jetzt 20 Jahre mit Win... gearbeitet. Linux war auch dabei. Das Apple System laesst den User bewusst nicht an System dran, damit der User keine Sch.... bauen kann. Ok man muss ein bisschen mehr bezahlen, aber dad nehme ich fuer diesen Komfort in kauf.

    Danke
    Alex
    Fachinformatiker Systemintegration

    Jeder der einen Rechtschreibfehler findet, darf sich an diesem erfreuen!

  7. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: Richie... 29.05.10 - 00:32

    Sag mal kennen wir uns nicht aus KA? Stichwort ISB...?

  8. Re: iPad gestern erhalten :)

    Autor: B.K 07.09.10 - 23:50

    In meinen Augen ist ist deine Art der Dokumentation total hirnlos. Denn das Ipad braucht keinen 4 Kern Porzessor um glücklich zu sein es funktioniert einfach, das was an Windows soooooo unendlich aufregt ist das man immer mehr und immer Leistung braucht um irgend ein Programm vernünftig laufen lassen zu können, nein das Ipad braucht dies alles nicht es funktioniert einfach. Ich kann meine emails abchecken kann facebook oder twitter komforttabel nutzen. Videos anschauen Fotos bearbeiten oder es einfach nur als Jukebox benutzen. Klar kann ich das mit einem Laptop auch aber wer möchte heutzutage noch ein Laptop rumtragen oder ein Notebook nein danke. Da hab ich lieber ein Ipad was ich in einen super Case (Yoobao Version 2) verstaut habe und immer bequem drauf zugreifen kann. Das Ipad ist einfach zu bedienen und funktioniert ein Windows PC funktioniert wann er meint aber anstatt dagegen was zu tun wirds immer kompliziert und apple bringt alle Leute näher. Und wer denkt Steve Jobs könnte nicht die WIndows Schiene fahren der täuscht sich dafür ist der Mensch zu sehr gerissen aber das möchte er nicht denn in meinen Augen ist der beste Lehrer oder Programmierer der der so gar ein deppen was beibringen kann und dies gelingt ihm. ´Scheiß auf 8GB Ram wenns funktioniert dann funktionierts!

    Und vergleiche mit Netbooks oder Laptops find ich so wie so doof das Ipad ist ws eigenständiges und möchte bestimmt nicht mit Müll Windows Rechnern verglichen werden dafür ist die Idee mit den apps viel zu genial als das Windows dieses jemals erkennen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Thaddäus Rohrer Personal- und Unternehmensberatung, Ruhrgebiet
  2. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Berlin
  3. Webasto Group, Gilching
  4. EMAG Maschinenfabrik GmbH, Salach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 4,99€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  4. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme