1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Palm Pre - das Smartphone…

Zu teuer und es fehlt was.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu teuer und es fehlt was.

    Autor: Tach 07.10.09 - 14:22

    Alleine der fehlende Micro SD Steckplatz ist schon mal schlecht. Das haben ja selbst die billigsten Handys mittlerweile.

    Und bei etwas ueber 1Ah Akku duerfte das Ding ziemlich schnell alle sein. Ich hab hier ein Motorola A1600 mit ueber 50% mehr Akku (auch Linux) und das ist, wenn man es im Schnitt laenger als 1-2 Stunden am Tag nutzt, nach einem Tag wieder aufzuladen, sonst schaltet es aus.

    Die 19 Seiten Test hab ich mir nicht durchgelesen, ich muss ja noch arbeiten. Aber dass das Ding nen Touch Screen hat, ist mir auch nicht aufgefallen. Mir sind Touchscreens mit virtuellem Keyboard viel lieber, weil man die Keyboards eben dann wechseln kann. Und wenn man nicht blind schreiben kann, weil die Tastatur zu klein ist, dann sind externe Tastaturen sowieso nur wieder eine Staub-, Gewichts und moegliche Fehlerquelle.

    Ueberhaupt stehe ich mehr auf Clamshell Design. Die klappt man zusammen und dann kann man sie unbesorgt in die Hosentasche stecken. Das Display wird dann geschuetzt. Diese ganzen Geraete mit offenem Display erfordern dann wieder eine zusaetzliche Tasche. Das Ding wird schwerer, haesslicher und teurer. Und wie sieht es mit J2ME aus? Laufen da J2ME Apps? Wenn nicht, dann ist das wieder so eine Parallelwelt, wo der groesste App Pool nicht laeuft.

    !=Tach



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.09 14:23 durch Tach.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. Full Stack Software Developer (m/f/d)
    Lufthansa Technik AG, Hamburg
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  4. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 888€ (Bestpreis)
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie Blu-ray für 79,97€)
  4. (u. a. Monitore und PC-Komponenten nach Marken sortiert und zu drastisch reduzierten Preisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  2. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021
  3. Halo Infinite angespielt Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform