Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Real Racing 3: Tolles Rennspiel im…

Dann gibts halt nen Patch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann gibts halt nen Patch

    Autor: TC 28.02.13 - 17:29

    Als wäre es nicht längst ein Gesetz des Universums, das sobald man bei Software irgendwo gegändelt wird, die Hackerszene umso motivierter ist was dagegen zu basteln.

  2. Na klar...

    Autor: fratze123 01.03.13 - 08:20

    und wenn dir die Bonbons bei Aldi zu teuer sind, nimmste die halt ohne zu bezahlen mit...

  3. Re: Na klar...

    Autor: LH 01.03.13 - 09:44

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn dir die Bonbons bei Aldi zu teuer sind, nimmste die halt ohne zu
    > bezahlen mit...

    Womit Aldi weniger Bonbons hätte, EA hat aber danach noch immer genauso viel "Spiel" wie vorher.

  4. Re: Na klar...

    Autor: aha47 01.03.13 - 09:59

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Womit Aldi weniger Bonbons hätte, EA hat aber danach noch immer genauso
    > viel "Spiel" wie vorher.

    Och nö, bitte nicht immer dieselben Mumpitz-"Argumente".

  5. Re: Na klar...

    Autor: LH 01.03.13 - 10:03

    aha47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Womit Aldi weniger Bonbons hätte, EA hat aber danach noch immer genauso
    > > viel "Spiel" wie vorher.
    > Och nö, bitte nicht immer dieselben Mumpitz-"Argumente".

    Es ist die Wahrheit. Es tut mir leid wenn diese dich stört. Dennoch existiert dieser wesentliche Unterschied zwischen dem kopieren von Daten und Diebstahl.

  6. Re: Na klar...

    Autor: Ama 01.03.13 - 10:23

    Auch wenn es vielleicht nicht an den Begriff des "Diebstahls" herankommt, so dürfte klar sein, dass hier etwas getan wird, was so "fair" nicht ist. Eine S-Bahn verschwindet auch nicht einfach, bloß weil ich schwarzfahre, trotzdem gibt es andere Tatbestände, die ich erfülle.

    Und sorry, bei allem Verständnis, aber in meinem Umfeld sind die Ehrlichen in der Minderheit und das macht mich wütend. Ich kaufe mir die Games, stehe dazu, aber man wird mittlerweile von den Kopierern nur veräppelt und da sehe ich rot. Vor allem dann, wenn man selbst als Entwickler tätig ist.

    Als Kunde anderer Dienstleistungen und Produkte ist es selbstverständlich, im Zweifelsfall erst gar nicht an einen Vertragsabschluss zu denken. Doch bei Software ist es plötzlich wieder völlig in Ordnung, bloß weil aufgrund mangelnder Sachkenntnis EIN Tatbestand nicht ins Konzept passt. Ein Mensch hat auch keine vier Räder, ist aber trotzdem ein Verkehrsteilnehmer - und es mag bei Software kein Diebstahl sein, aber deswegen ist das Cracken und die widerrechtliche Nutzung nicht ok.

    Wenn euch ein Preis nicht passt, dann nutzt die Software nicht. Fertig. Dann erst setzt man Signale. Alles andere ist Bigotterie. Immerhin reden wir von Spielen, niemand ist gezwungen ein Spiel zu kaufen - das sind typische Erste-Welt-Probleme, als ob es sich um lebenswichtige Medikamente oder Nahrung handeln würde. Da und in dem Fall hätte ich Verständnis, aber bei Luxus hört das auf.


    Ama



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.13 10:25 durch Ama.

  7. Re: Na klar...

    Autor: Trollfeeder 01.03.13 - 10:36

    +1

    Allerdings muss ich auch sagen, das die Spielehersteller so langsam aber sicher übertreiben. Wenn ich ein Spiel nicht einmal mehr kaufen kann und ich es nur spielen kann wenn ich mir immer und immer wieder irgendwelche Boni kaufen muss regt mich das auf. Dennoch bin ich der Meinung man sollte das Spiel dann lieber nicht spielen, so merkt es der Hersteller am ehesten.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  8. Re: Dann gibts halt nen Patch

    Autor: TC 01.03.13 - 11:53

    Hier gings nicht um Ehrlichkeit oder Diebstahl sondern den unumstöslichen Fakt das sowas dann erst recht gehackt wird.

  9. Re: Dann gibts halt nen Patch

    Autor: underlines 01.03.13 - 17:48

    Den Patch gibts schon, und der ist sogar legal, da es lediglich ein savegame ist:

    1zu1 so von einer cheats seite kopiert
    adf .ly/K3WIc

    Geht für iOS sowie Android.

    Ist sowas überhaupt legal?? O_o Mit dem Hexeditor Zahlen drehen kann ja kaum verboten sein?

  10. Re: Na klar...

    Autor: Dadie 01.03.13 - 23:59

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn dir die Bonbons bei Aldi zu teuer sind, nimmste die halt ohne zu
    > bezahlen mit...

    Nennt sich ggf. Mundraub. Und selbst die Bibel sagt das Mundraub erlaubt ist. Das Deutsche Gesetzbuch sagt hier nur anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  3. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40