Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Real Racing 3: Tolles Rennspiel im…

Dann gibts halt nen Patch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann gibts halt nen Patch

    Autor: TC 28.02.13 - 17:29

    Als wäre es nicht längst ein Gesetz des Universums, das sobald man bei Software irgendwo gegändelt wird, die Hackerszene umso motivierter ist was dagegen zu basteln.

  2. Na klar...

    Autor: fratze123 01.03.13 - 08:20

    und wenn dir die Bonbons bei Aldi zu teuer sind, nimmste die halt ohne zu bezahlen mit...

  3. Re: Na klar...

    Autor: LH 01.03.13 - 09:44

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn dir die Bonbons bei Aldi zu teuer sind, nimmste die halt ohne zu
    > bezahlen mit...

    Womit Aldi weniger Bonbons hätte, EA hat aber danach noch immer genauso viel "Spiel" wie vorher.

  4. Re: Na klar...

    Autor: aha47 01.03.13 - 09:59

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Womit Aldi weniger Bonbons hätte, EA hat aber danach noch immer genauso
    > viel "Spiel" wie vorher.

    Och nö, bitte nicht immer dieselben Mumpitz-"Argumente".

  5. Re: Na klar...

    Autor: LH 01.03.13 - 10:03

    aha47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Womit Aldi weniger Bonbons hätte, EA hat aber danach noch immer genauso
    > > viel "Spiel" wie vorher.
    > Och nö, bitte nicht immer dieselben Mumpitz-"Argumente".

    Es ist die Wahrheit. Es tut mir leid wenn diese dich stört. Dennoch existiert dieser wesentliche Unterschied zwischen dem kopieren von Daten und Diebstahl.

  6. Re: Na klar...

    Autor: Ama 01.03.13 - 10:23

    Auch wenn es vielleicht nicht an den Begriff des "Diebstahls" herankommt, so dürfte klar sein, dass hier etwas getan wird, was so "fair" nicht ist. Eine S-Bahn verschwindet auch nicht einfach, bloß weil ich schwarzfahre, trotzdem gibt es andere Tatbestände, die ich erfülle.

    Und sorry, bei allem Verständnis, aber in meinem Umfeld sind die Ehrlichen in der Minderheit und das macht mich wütend. Ich kaufe mir die Games, stehe dazu, aber man wird mittlerweile von den Kopierern nur veräppelt und da sehe ich rot. Vor allem dann, wenn man selbst als Entwickler tätig ist.

    Als Kunde anderer Dienstleistungen und Produkte ist es selbstverständlich, im Zweifelsfall erst gar nicht an einen Vertragsabschluss zu denken. Doch bei Software ist es plötzlich wieder völlig in Ordnung, bloß weil aufgrund mangelnder Sachkenntnis EIN Tatbestand nicht ins Konzept passt. Ein Mensch hat auch keine vier Räder, ist aber trotzdem ein Verkehrsteilnehmer - und es mag bei Software kein Diebstahl sein, aber deswegen ist das Cracken und die widerrechtliche Nutzung nicht ok.

    Wenn euch ein Preis nicht passt, dann nutzt die Software nicht. Fertig. Dann erst setzt man Signale. Alles andere ist Bigotterie. Immerhin reden wir von Spielen, niemand ist gezwungen ein Spiel zu kaufen - das sind typische Erste-Welt-Probleme, als ob es sich um lebenswichtige Medikamente oder Nahrung handeln würde. Da und in dem Fall hätte ich Verständnis, aber bei Luxus hört das auf.


    Ama



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.13 10:25 durch Ama.

  7. Re: Na klar...

    Autor: Trollfeeder 01.03.13 - 10:36

    +1

    Allerdings muss ich auch sagen, das die Spielehersteller so langsam aber sicher übertreiben. Wenn ich ein Spiel nicht einmal mehr kaufen kann und ich es nur spielen kann wenn ich mir immer und immer wieder irgendwelche Boni kaufen muss regt mich das auf. Dennoch bin ich der Meinung man sollte das Spiel dann lieber nicht spielen, so merkt es der Hersteller am ehesten.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  8. Re: Dann gibts halt nen Patch

    Autor: TC 01.03.13 - 11:53

    Hier gings nicht um Ehrlichkeit oder Diebstahl sondern den unumstöslichen Fakt das sowas dann erst recht gehackt wird.

  9. Re: Dann gibts halt nen Patch

    Autor: underlines 01.03.13 - 17:48

    Den Patch gibts schon, und der ist sogar legal, da es lediglich ein savegame ist:

    1zu1 so von einer cheats seite kopiert
    adf .ly/K3WIc

    Geht für iOS sowie Android.

    Ist sowas überhaupt legal?? O_o Mit dem Hexeditor Zahlen drehen kann ja kaum verboten sein?

  10. Re: Na klar...

    Autor: Dadie 01.03.13 - 23:59

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn dir die Bonbons bei Aldi zu teuer sind, nimmste die halt ohne zu
    > bezahlen mit...

    Nennt sich ggf. Mundraub. Und selbst die Bibel sagt das Mundraub erlaubt ist. Das Deutsche Gesetzbuch sagt hier nur anderes.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. comemso GmbH, Ostfildern
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40