Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Samsung Galaxy S3: Kräftiges…
  6. Th…

Zu viel Theater ums S3

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: neocron 01.06.12 - 17:05

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Samsung KANN custom roms gar nicht ausschliessen, denn sonst waeren
    > deren
    > > telefone bisher noch nutzloser geblieben ...
    >
    > Achso aber HTC und Sony können das wie??
    htc kann es genau so wenig, ruckelnde und haessliche UI und immense sicherheitsprobleme, wie damals mit den Logs bei Android!
    ABER die probleme im taeglichen umgang sind nicht so gravierend wie bei Samsung!
    Mein galaxy s war unbrauchbar, mein galaxy S2 war benutzbar, hing aber staendig an irgend welchen stellen mit dem standardrom, oder hatte daemliche funktionalitaeten integriert, die wohl die wenigsten nutzer zu schaetzen wissen! (so zb. dieses dumme standard pause, wenn man das geraet aufs display legt)
    Die tablets von Samsung setzen dem ganzen die krone auf. Instabil, langsam und stark ruckelnd. Auch da geht es ohne custom rom nicht, wie da sogar die verkaufszahlen zeigen!


    > Und Nokia mit seinen Windows-Phone
    > genauso... Dafür dass die Teile "nutzlos" sind verkaufen sie sich ganz
    > gut...
    All diese hersteller, die du benennst sind nicht SAMSUNG ... DESHALB sind sie nicht nutzlos!
    Windows Phone ist android um laengen ueberlegen, wenn nicht gar ios!

  2. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: neocron 01.06.12 - 17:06

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Objektiv betrachtet, liefert Samsung einfach bessere Geräte als die
    > Konkurrenz.
    > Objektiv betrachtet, denkt jeder Samsung-Fanboy genau so. Das meist
    > verkaufte war übrigens das GT-I9100. Alle Androgynen die ich in Händen
    > hielt waren ziemlich mies verarbeitet, abgesehen vom OS.
    Was bitte?
    das OS ist doch das mieseste an den meisten android telefonen!?
    Gerade samsung verbaut gute hardware, mit aeusserst schlechter software!

    >
    > >Deshalb verkaufen sich Samsung-Smartphone auch so gut.
    > Samsung geht es nicht um Qualität und Tollheit, die wollen Geräte verkaufen
    > und zwar schnell und viel. Deshalb produzieren sie ohne Ende und auf
    > Massenware getrimmte Smartphones. Und das zu jedem Preis. Nicht umsonst ist
    > Samsung allein ist an der Fragmentiertung des Android-Marktes mit gut 40
    > Prozent beteiligt.
    wenn man die top smartphones anschaut ist samsung schon gar nicht mehr so erfolgreich :D

  3. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: oSu. 01.06.12 - 17:09

    Es könnte sich allerdings auch um eine Art Ladegerät handeln, dann wäre das Kabel nur temporär von Nöten.

  4. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: oSu. 01.06.12 - 17:13

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Windows Phone ... um laengen ueberlegen, wenn nicht gar ios!

    Das ist ja auch nicht verwunderlich.

  5. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: neocron 01.06.12 - 17:22

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Windows Phone ... um laengen ueberlegen, wenn nicht gar ios!
    >
    > Das ist ja auch nicht verwunderlich.
    evtl haette ich dazu schreiben sollen, dass auch ios android ueberlegen ist, was geschwindigkeit, fluessigkeit der UI und allgemeine softwarequalitaet angeht!
    android hat sich stark verbessert mit ICS, ist aber immernoch auf dem abgeschlagenen letzten platz, meiner meinung nach!

  6. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: Whitey 01.06.12 - 19:12

    kevvi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist einfach
    > viel viel zu teuer für viel weniger (...)

    Sorry, aber da muss ich schon etwas lachen. Es sei Ihnen ja zugestanden, dass Sie einem Samsung den Vorzug geben, aber "viel viel weniger" im Vergleich zum iPhone 4S empfinde ich als absoluten Schmarn.
    Mag sein, dass das 4S keinen Quad hat, aber sehen Sie sich das Testvideo von Golem an, dort finden Sie auch Vergleiche mit dem iPhone und dort schneidet dieses auch schon ältere Handy nicht per se schlechter ab. Hier schwächelt das S3 in einigen wesentlichen Punkten eher (s-voice) im vgl. zum iPhone. Auch das Argument bzgl. des Preises ist lächerlich, sehen Sie sich bitte mal an, was ein S3 kostet, das nimmt sich zum iPhone GAR NICHTS.

    Das Ihnen bestimmte Aspekte ggf. wichtig(er) sind ist Ihr gutes Recht, aber nicht unbedingt ein objektives Argument für oder gegen ein Gerät, sondern schlicht subjektive Präferenz.

  7. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: Cyb3rfr3ak 01.06.12 - 19:19

    Auch interessant.. abgesehen von den 10 Benchmarkern auf 100 Leuten, wozu brauchen die restlichen 90 Otto-normal-user einen Quadcore?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.12 19:21 durch Cyb3rfr3ak.

  8. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: Cyb3rfr3ak 01.06.12 - 19:25

    Da ich morgens nie mit einem nicht voll aufgeladenen Handy das Haus verlasse, habe ich kein Problem damit, dass es wiederum Nachts am Kabel hängen muss..

  9. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: Cyb3rfr3ak 01.06.12 - 19:28

    Bei meinem Fall ist schon ein Kabel nötig..
    http://www.amazon.de/revolt-USB-Battery-AA-Box/dp/B000MKGI9A/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1338571354&sr=8-1
    Entgegen den schlechten Bewertungen, dass viele Geräte sich nicht mit 3.7V aufladen ließen.. meine Samsung MP3 Player waren zufrieden, genauso wie jetzt mein Schmartphone..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.12 19:30 durch Cyb3rfr3ak.

  10. Re: Zu viel Theater ums S3

    Autor: Dr.White 01.06.12 - 20:22

    samy Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cyb3rfr3ak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich brauche keine austauschbaren Akkus. Das macht mir der Apple Support
    > > wann immer ich es will.
    > >
    >
    > Achso schon klar.. wenn auf einer Tour, dein Akku leer ist, ruftst du
    > schnell vorher bei Apple an und die schicken einen Mitarbeiter per
    > Helikopter vorbei, der den Akku wechselt?? Sehr schön...

    In seinem Traum gibts sogar noch Schampus und Nutten, währen die 3 Genius Supporter an seinem Iphone schrauben.

    +1

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  3. Universität Paderborn, Paderborn
  4. Proximity Technology GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
    2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    1. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
      Selfblow
      Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

      Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.

    2. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
      Star Market
      China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

      In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

    3. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
      Hyperloop Pod Competition
      Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

      SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.


    1. 16:19

    2. 15:42

    3. 15:31

    4. 15:22

    5. 15:07

    6. 14:52

    7. 14:39

    8. 14:27