Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Legend of Zelda: Link springt…

Hmm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmm

    Autor: mnementh 15.05.17 - 10:38

    Von Fire Emblem Heroes bin ich enttäuscht. Es bietet keinerlei strategische Herausforderung wie die Fire Emblem Teile, nur blankes Grinden. Ich habe ja manchmal nichts gegen Grinden, aber ich möchte bei einem Spiel wie FE eben meine Armee planvoll platzieren. Aber das ist alles irrelevant FE:Heroes. Schade.

    Mario Run habe ich nicht ausprobiert und könnte es auch nicht einschätzen, da ich kein Jump&Run-Spieler bin. Ich höre aber es ist gut.

    Das kann nun mit der Finanzierung zusammenhängen, FE:Heroes ist Free2Play, Mario Run nicht. Keine Ahnung.

    Ich hoffe bei Zelda kommt etwas besseres heraus als FE:Heroes. Muss ja kein voller Titel sein, ein Kleinabenteuer würde OK sein. Tatsächlich könnte sich bei Zelda ja etwas episodisches anbieten, mit verschiedenen kleinen Abenteuern auf der gleichen Engine. Auch ein lustiger Multiplayertitel wie Four Swords Adventures wäre cool. Nur nicht den Anspruch herausnehmen, wie bei FE.

  2. Re: Hmm

    Autor: Dantelein 15.05.17 - 10:53

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ein lustiger Multiplayertitel wie > Four Swords Adventures wäre cool. Nur nicht
    > den Anspruch herausnehmen, wie bei FE.

    Ich rechne nicht damit, das je ein Titel für Smartphones erscheinen wird, der wirklich anspruchsvoll ist. Falsche Zielgruppe, die 5" Spieler sehen die Warterei beim Upgrade ihres virtuellen HQs von 7 Tagen auf der gleichen Stufe wie wir das beenden des Wassertempels in OoT.
    Die Publisher haben sie dahingehend wirklich sauber erzogen :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57