1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera…

Einige inhaltliche Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einige inhaltliche Fehler

    Autor: DerHandy 18.07.19 - 09:19

    Der Artikel enthält leider einige inhaltliche Fehler.
    Der Autor wollte wohl die Mitteilung von Digitimes um ein paar Details erweitern und kannte sich nicht wirklich aus:

    Erstens, Time of Flight ist meistens nicht über eine tatsächliche Messung der Flugzeit implementiert, sondern über die Messung der Phasenverschiebung der auf dem Infrarotlicht aufgebrachten Modulation (zB 60MHz), welche sich durch die Distanz ergibt. Daraus ergibt sich auch, dass man bei dieser Methode nicht eine Messung macht, sondern mind. vier. Über die Messungen kann man dann die Phase berechnen und über die Phasenverschiebung auf die Distanz schließen. Diese Variante nennt sich Continuous Wave Time of Flight. Alle Sensoren von PMD (heute breit im Einsatz bei Handys) machen das so.

    Weiters gibt es Pulsed Time of Flight. Dort wird gemessen wie viel Licht vor und nach einer bestimmten Zeitschranke ankommt, wodurch man auch auf die Distanz schließen kann. Sensoren wie zB von Panasonic machen das so. Da der Lichtpuls hierfür extrem kurz sein muss (nur ein paar Nanosekunden lang) werden aber rund 1000 Messungen pro Bild gemacht, um genug Daten zu sammeln.

    Und dann gibt es "echtes" Time of Flight, wie es zB bei LIDARs (zB von Velodyne) zum Einsatz kommt, wo tatsächlich die Zeit gemessen wird. Da es hier auf Bruchteile von Nanosekunden ankommt, ist die Messung sehr aufwändig und die Geräte daher sehr teuer – und liefern nur ein paar Dutzend Distanzmessungen auf einmal.

    Zweitens, das "Truedepth" Verfahren vom iPhone ist eine Kombination von mehreren Techniken. So verwenden es zB ein sehr simples Single-Point ToF um festzustellen, ob da überhaupt etwas vor der Kamera ist. Nur falls ja, wird das Structured Light System eingeschaltet, um das Tiefenbild aufzunehmen. Das Problem mit Structured Light ist, dass es sehr schnell unter anderem Licht (zB von der Sonne) leidet. Continuous Wave ToF hat da Vorteile, weil das Signal moduliert wird und somit vom natürlichen Licht unterscheidbar ist.

  2. Danke - Re: Einige inhaltliche Fehler

    Autor: Rudi Mental 18.07.19 - 09:27

    Hatte mich schon gewundert, dass "echtes" Time of Flight so günstig geworden ist.

  3. Re: Einige inhaltliche Fehler

    Autor: ad (Golem.de) 18.07.19 - 10:20

    DerHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel enthält leider einige inhaltliche Fehler.


    Ich habe das etwas ergänzt, dass es sich nicht zwangsläufig um eine _einzige Aufnahme handeln muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  3. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38