1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tiny T1: Kleinstes Handy der Welt ist…

Erleuchtung bitte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erleuchtung bitte

    Autor: Leegastaenikoer 21.12.17 - 15:45

    Wozu braucht man ein so winziges Telefon? Ein kleines Telefon: ok, verstehe ich. Weniger Platz verschwendet. Ein großes Smartphone? Verstehe ich auch, ein großes Display ist einfach oft angenehmer. Aber der Sinn dieses Handys erschließt sich mir wirklich überhaupt nicht.

    Schreiben dürfte schwer sein (wie auch im Artikel beschrieben), Lesen von SMS ist selbst auf einer Smartwatch angenehmer, telefonieren? Bei der Größe und der dadurch begrenzten Komponentenauswahl kann ich mir gut vorstellen, dass entweder ich meinen Gesprächspartner oder andersherum nicht verstehen werde.

    Irgendwie ist das in meinen Augen eine ziemliche Ressourcenverschwendung...

  2. Ganz klar

    Autor: mhstar 21.12.17 - 18:00

    für kleine Kinder.

    Die Fingerchen von 1-4 jährigen sind genau groß genug, um dieses Handy problemlos bedienen zu können.

    Für Erwachsene ist dieses Handy nicht gedacht.

  3. Fürn Arsch...

    Autor: Qbit42 21.12.17 - 18:15

    und das meine ich wörtlich. Solche Kleinsthandies sind sehr beliebt bei Gefängnisinsassen, da sie leicht zu verstecken sind. :)

  4. Re: Fürn Arsch...

    Autor: Fantasy Hero 21.12.17 - 18:33

    Qbit42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das meine ich wörtlich. Solche Kleinsthandies sind sehr beliebt bei
    > Gefängnisinsassen, da sie leicht zu verstecken sind. :)

    Nenn mal ein Bsp. ... ^^

  5. Re: Fürn Arsch...

    Autor: Crossfire579 21.12.17 - 19:31

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qbit42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und das meine ich wörtlich. Solche Kleinsthandies sind sehr beliebt bei
    > > Gefängnisinsassen, da sie leicht zu verstecken sind. :)
    >
    > Nenn mal ein Bsp. ... ^^


    Die Teile sind fürn Arsch!

  6. Re: Erleuchtung bitte

    Autor: Der Spatz 21.12.17 - 19:37

    Netter Jux, als Joke.

    Wenn mal wieder einer kommt und dich überzeugen will das er der Super Hipster ist, da er das leichteste kleinste Platinierte Goldhandy von einer Obstfirma hat und wie toll das doch ist, gibst du ein Signal an einen Bekannten, der Ruft dich an und du ziehst dann das Mikro Handy aus der Tasche und telefonierst.

    Nach dem Gespräch wieder zurück mit dem Handy in die Tasche und ein "Also so einen total veralteten tonnenschweren Brocken würde ich nie mit mir rum tragen"

    Das Gesicht - Unbezahlbar ;-)

    Ich habe es ähnlich mal bei einem Treffen (iPhone 3G Zeiten) in einem Kellercafe gemacht.

    Alle haben an ihren Smartphones gespielt und ich habe mein olles 7110 rumfliegen gehabt. Zuerst die "Der arme Neandertaler" - Blick, dann die Aufklärung was mir alles entgeht.
    Auf meine (genervte) Frage ob die Teile wenigstens Telefonieren könnten kam ein "Aber natürlich - viel besser als mit so einem alten Telefon, hier ist aber leider kein Empfang".

    Tja eine Minute später klingelte mein Telefon und ich habe - bevor ich dran geggangen bin - nur kurz gemurmelt "Also ich habe HIER Empfang" ;-)

  7. Re: Erleuchtung bitte

    Autor: happymeal 22.12.17 - 07:44

    Ich glaube nicht dass es heute noch darum geht das kleinste Handy zu haben.

  8. Re: Erleuchtung bitte

    Autor: Bautz 22.12.17 - 09:14

    Das liegt aber daran dass Nokia halt wusste wie man antennen baut. Mein Lumia 820 hatte auch überall noch empfang, wo iPhonies ihr Gerät gen himmel gehalten haben.

  9. Re: Ganz klar

    Autor: Topf 22.12.17 - 09:38

    Hoffentlich bist du nicht überzeugt davon, dass es richtig ist, einem 1-4 jährigen ein Handy in die Hand zu drücken.

    Schon extremst heftig wie Erziehung heute in vielen Augen funktioniert, wenn ich mich mal umsehe. Ich weiß, die größten damaligen Philosophen haben sich über ihre derzeitige Jugend aufgeregt aber das ist was anderes. Hier wird Erziehung, die Erzeugung von Langeweile und Kreativität/Phantasie einfach ausgebremst bzw ersetzt. Für die Entwicklung der Persönlichkeit wäre wohl eher ein Teddybär als imaginär soziale Interaktionsfigur geeignet...

    /OT ende

  10. Re: Erleuchtung bitte

    Autor: Der Spatz 22.12.17 - 09:54

    Und haltbar waren die Nokias auch. Mein 920er geht immer noch (da ich für eine Tochter von Nokia gearbeitet habe habe ich eines der ersten 920er bekommen) und der Akku hält auch noch fast so lange wie am Anfang.

    Nur ab und zu scheint irgendwas den Lautsprecher aus zu schalten (Einmal richtig Aus/An) und er geht wieder.

  11. Re: Erleuchtung bitte

    Autor: Kommunist 22.12.17 - 10:20

    Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich finde so etwas gut weil man es bequem in die Hosentasche stecken kann. In Verbindung mit einem kleinen Bluetooth Knopf im Ohr telefoniert man genauso gut (oder schlecht), wie mit jedem anderen Gerät. Resourcenverschwendung ist, wenn man ein grosses Smartphone rumschleppt, obwohl man eigentlich nur telefoniert.

  12. iPhone Nutzer im Ausland

    Autor: HabeHandy 22.12.17 - 10:51

    Das Winzighandy kann man im Ausland benutzen um dort die heimische reinzustecken während im iPhone die günstige lokale oder Spezielle Roamingsimkarte steckt.

    Eingehende Anrufe werden abgelehnt um dann mit der anderen Simkarte zurückzurufen. Statt 0,94¤/min für das angenommene Gespräch zuzahlen zahlt man nur 15cent/min für den Rückruf mit der alternativen Simkarte.

    Nutzer eines DualSIM-Handys benötigen keine derartige Krücke.

  13. Outdoor

    Autor: Bouncy 22.12.17 - 12:19

    Ich würde mir eins kaufen (aber nicht vorfinanzieren), um es in den kleinen Wanderrucksack zu legen. Wenn es um Outdoor geht bin ich Grammjäger, leichter ist schneller ist besser. Und ich wäre sicher nicht der Einzige, Leicht- und Ultraleichtausrüstung in den Bergen ist ein bedeutender Trend - sicher, ist eine kleine und spezielle Zielgruppe, aber kaufstark und kompromissbereit.

    Einzig wichtig wäre mir, dass das Ding sich nicht übermäßig selbst entlädt, wenn das Ding aus ist soll der Akku nicht nach zwei Wochen leer sein. Mal sehen, was erste Tests sagen...

  14. Re: Ganz klar

    Autor: GrandmasterA 22.12.17 - 14:47

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon extremst heftig wie Erziehung heute in vielen Augen funktioniert,

    Erkennung von Ironie war offensichtlich nicht Teil Deiner Erziehung,,, ^^

  15. Re: Ganz klar

    Autor: Mixermachine 23.12.17 - 10:05

    Ich fände das Teil für das Festival klasse.
    Sollte aber am besten auch wasserdicht sein.
    Die Größe lässt sich super im Zelt verstecken oder notfalls in die Unterwäsche einnähen :D.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Alarm IT Factory GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 40,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de