1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tomtom auf dem iPhone: HD Traffic gegen…

TomTom für Android bitte!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TomTom für Android bitte!

    Autor: Edgar_Wibeau 15.03.10 - 19:09

    Nu hat's bald jeder Navi-Hersteller zu einer Android-Version gebracht, (wenngleich Garmin [bisher] nur auf den eigenen Smartphones) nur TomTom schweigt weiterhin still. Einzig ein Gerücht von letztem August geht um: http://phandroid.com/2009/08/20/tomtom-android-application-on-the-way/

    Ist aber eben nur ein Gerücht bzw. eine sehr vage Aussage :-/
    Ich möchte zur Reisesaison endlich TomTom für Android haben.

    Versucht nicht, mir was anderes aufschwatzen zu wollen, ich hab alles* durchgetestet (und teils sogar gekauft**) und möchte mein TomTom (damals für Palm) zurück!

    *) Garmin**, iGo (aka MotoNav), CoPilot**, Google Maps Nav und den ganzen kostenlosen Schmock.

    Oh, und das iPhone braucht ihr mir auch nicht schmackhaft zu machen versuchen ;-)

  2. Re: TomTom für Android bitte!

    Autor: GoldGOLD 15.03.10 - 19:16

    Das iPhone saugt total. Ich würde dir nicht versuchen das schmackhaft zu machen.

  3. Re: TomTom für Android bitte!

    Autor: moin 16.03.10 - 10:06

    Ach komm TomTom und Navigon nehmen sich doch nichts. Kann man doch beides nutzen :D

  4. Re: TomTom für Android bitte!

    Autor: Edgar_Wibeau 16.03.10 - 12:07

    TomTom: minimalistische aber genaue und detailreiche Karte (genau so mag ich's), massig Zusatzinfos einblendbar*. Spätestens mit HD-Traffic sollte auch EcoRoutes (falls nicht oder sogar ohne HDT bitte um Aufklärung) zur Verfügung stehen, eine für mich sehr sinnvolle Option, da ich meist gern über Landstraße, mit längerer Fahrzeit aber deutlich geringerem (Gesamt- und Durchschnitts-) Verbrauch fahre. Navis schleifen einen gern mal über >50% längere Autobahnumwege mit wenig Zeitgewinn und großem Kraftstoffverlust. Hier liegt einer der wenigen Vorteile von CoPilot, dort kann man Geschwindigkeiten für Straßentypen vorgeben (was ich eigentlich blödsinnig finde, Garmin ermittelt diese automatisch anhand der eigenen Fahrten) und Straßentypen in feineren Schritten als mehr oder weniger bevorzugt angeben.

    * siehe z.B. Bild 4 im Artikel: 5 Dauerinfos (konfigurierbar) und 3 kontextbezogen zusätzlich eingeblendete, ich kann damit sehr viel anfangen.

    Navigon: haufenweise Unsinn im Lieferunmfang, wie das halt so Trend ist, ich meine vor allem 3D-Gebäude etc. POIS sind (bei der Android-Version) nicht ausblendbar! Was soll ich mit den ganzen dämlichen Logos in der Karte wenn ich nichts suche? Und die Nebeninfos im Display beschränken sich bei Android derzeit auf eine einzige oben: durch Antippen kann man durch aktuelle Geschwindigkeit, Ankunftszeit oder Reststrecke tippen (immer nacheinander, nie gleichzeitig!), wenn man den _sehr_ schmalen Balken nicht trifft, landet man in der 2D-Ansicht und muss erst wieder "zurück" eingeben. Super während der Fahrt :-/
    Unten findet man zusätzlich die temporären Infos wie nächste Abbiegeinfo, Abbiege-Straßenname (durch Antippen Wechsel mit aktueller Straßenname). Und das, wo ich beim 854x480-Display beim Milestone in vertikaler Lage endlos viel Platz unten frei hab. Beim Navigon kann ich nur durch Zwischenziele (auch noch ungenau, man muss die Bildmitte ohne Zielhilfe treffen) verhindern, dass er die besagten riesigen sinnlosen Autobahn-Umwege macht. Oder wenn ich "Autobahn vermeiden" (nicht: "Autobahn ausschließen") wähle lotst er mich auch an sinnvollen Stellen völlig sinnfrei auf Umwegen an der Autobahn vorbei.

    Aber die "Ziele auf der Route" haben mir bei Navigon gut gefallen (ich rede übrigens von der auf Android brandneuen Offline-Version 2.5, da ist zugegeben noch einiges nicht auf dem aktuellen Navigon-Stand), die Umgebungssuche, z.B. nach Tankstellen, scheint aber auf einen zu kleinen Bereich (10km, nicht ausdehnbar) beschränkt. Die Kartendarstellung ist ansonsten gut, flexible Tag- und Nachtgrenze wie sich's gehört (nach Datum und Standort wie ich lese, bei CoPilot muss man eine feste Zeit eingeben !?!) und man kann Ortsgrenzen sehr gut erkennen, was zum rechtzeitigen Ausrollen vor (hinter Kurven liegenden) Ortseinfahrten äußerst nützlich ist. Dieser Punkt ist bei Garmin (überhaupt: diese Bonbon-Karte mit dicker Wurstroute!) eine Katastrophe. Auch die Nachtanzeige scheint ok zu sein (bei Garmin völlig unbrauchbar, noch weniger Kartendetails als sonst).

    Über Garmin könnte ich mich lange auslassen, das ist Dreck für übergewichtige, popkornfressende Amikinder. Schade, denn die GPS-Geräte sind sehr professionell, ich hatte von diesen auf die Navis geschlossen und deshalb ein teures Highend-Nüvi gekauft. Und mich oft drüber geärgert.

    CoPilot hat übrigens nur fest eingebbare (vorgegebene anwählbar) Ansagepunkte, etwa 2km, 1km, 100m vor Abbiegung etc, das führt dazu, dass ich vor Einfahrt in ein Dorf eine Ansage bekomme "in 1 km rechts auf die B xy abbiegen", obwohl sich dieser Abbiegepunkt weit hinter dem Dorf befindet. 2km hab ich wegen völliger Sinnlosogkeit ganz abgeschaltet. Bei 250 Sachen auf der AB kann es allerdings auch mit 2km schonmal eng werden ...

    Was sich so Navi-Programmierer manchmal für nen Schwachfug ausdenken...

    Toll bei CoPilot sind die Preise für die (nagelneuen) Live-Services (Traffic): einmalig für knapp 20 Euro kaufen, fertig :) Allerdings keine Ahnung, ob die was taugen. Allerdings im Ausland wegen Datenroaming unbezahlbar, da lob ich mir die Standalone-Navis mit spezieller SIM-Karte (eigener Tarif incl. Romaing wie z.B. bei TomTom).

    Boah, genug gefaselt ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Deloitte, Leipzig
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52