Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tonprobleme: iPhone X knackt und summt…

Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: Komischer_Phreak 14.11.17 - 04:28

    Ich vermute, das es keine Störgeräusche sind sondern einfach nur der Gesprächspartner. Ich hatte selbst mal ein iPhone und habe auch die iPhones anderer schon benutzt. Die Gesprächsqualität ist so unterirdisch, das ich bei einem 25 ¤ teurem Handy eine deutlich bessere Qualität hatte.

    Insofern haben die Leute, die sich über die Störgeräusche beschweren, vermutlich einfach keine Erfahrung mit der Sprachqualität der Apple Smartphones.

  2. Re: Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: Dennisb456 14.11.17 - 07:03

    Ich finde iPhones haben mit die beste Sprachqualität auf dem Markt. Wenn man jemanden anruft, der ebenfalls ein iPhone hat, hört man quasi gar keine Nebengeräusche selbst wenn man sich in einer lauten Umgebung befindet.

  3. Re: Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: gaym0r 14.11.17 - 08:18

    Dennisb456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde iPhones haben mit die beste Sprachqualität auf dem Markt. Wenn
    > man jemanden anruft, der ebenfalls ein iPhone hat, hört man quasi gar keine
    > Nebengeräusche selbst wenn man sich in einer lauten Umgebung befindet.

    Korrekt. Hab mal einen Kollegen angerufen und erst nach 5 Minuten gemerkt, dass er in ner Disco abhing. Fand ich lustig.

  4. Re: Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: rockero 14.11.17 - 08:37

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, das es keine Störgeräusche sind sondern einfach nur der
    > Gesprächspartner. Ich hatte selbst mal ein iPhone und habe auch die iPhones
    > anderer schon benutzt. Die Gesprächsqualität ist so unterirdisch, das ich
    > bei einem 25 ¤ teurem Handy eine deutlich bessere Qualität hatte.
    >
    > Insofern haben die Leute, die sich über die Störgeräusche beschweren,
    > vermutlich einfach keine Erfahrung mit der Sprachqualität der Apple
    > Smartphones.

    Wahrscheinlich handelte es sich nicht um ein iPhone sondern um eine China-Variante, die nur so aussah -.-*

    Dieses "Knack"-Geräusch kann ich bestätigen. Mit meinem 7+ hatte ich dieses Störgeräusch nicht und seit dem ich das X habe, tritt es regelmäßig auf.

  5. Re: Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: Trollversteher 14.11.17 - 09:09

    >Ich vermute, das es keine Störgeräusche sind sondern einfach nur der Gesprächspartner. Ich hatte selbst mal ein iPhone und habe auch die iPhones anderer schon benutzt. Die Gesprächsqualität ist so unterirdisch, das ich bei einem 25 ¤ teurem Handy eine deutlich bessere Qualität hatte.

    Wann war das, und welches Modell? Ein iPhone 3?

  6. Re: Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: Gromran 14.11.17 - 11:50

    Apfelwürmer glauben ja immer, ihr fauliger Apfel sei der Beste...

  7. Re: Das ist vermutlich kein Rauschen und knacken...

    Autor: mrgenie 14.11.17 - 12:02

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, das es keine Störgeräusche sind sondern einfach nur der
    > Gesprächspartner. Ich hatte selbst mal ein iPhone und habe auch die iPhones
    > anderer schon benutzt. Die Gesprächsqualität ist so unterirdisch, das ich
    > bei einem 25 ¤ teurem Handy eine deutlich bessere Qualität hatte.
    >
    > Insofern haben die Leute, die sich über die Störgeräusche beschweren,
    > vermutlich einfach keine Erfahrung mit der Sprachqualität der Apple
    > Smartphones.

    Ich bin jetzt mal ganz ehrlich ja:
    wir haben gehabt iPhone4, iPhone 5, iPhone 6, iPhone 6s, Nokia dutzende Modelle, Samsung, windows Phone und vom Arbeitgeber jahrenlang Blackberry verschiedene Modelle.

    Bei keinem Telefon hatte ich je Knachgeräusche weder bei Apple noch Samsung noch Blackberry noch Nokia noch China-Windows-Phone.

    Von der Qualität her: konnte immer alles gut verstehen!

    Was schon ist, die Jahren wo wir in Russland waren oder auch heute noch wenn wir dort mal anrufen hoert man schon mal Gerausche auf der Leitung. Alsob jemand abbimmt und mithoert ohne was zu sagen.

    Einmal hatten wir mitten im Gespraech einen Klingelton. Dann nimmt jemand ab. 2 Frauen fangen an zu reden und wir hoeren mit. Wir sagen denen:"bitte gehen Sie aus unsere Leitung!" aber die Damen haben uns anscheint nicht gehoert, wir denen schon.

    Dann haben wir aufgelegt und neu angerufen.

    Also komische Gerausche kenne ich deshalb nur von fehlerhafte Netzwerke oder veraltete Schaltkasten aber nicht von Mobilfunk oder Telefonnetzwerke in Europa.

    Damit sage ich nicht:"ihr luegt!" vielleicht stoeren manche Telefone. Nur meiner Erfahrung nach liegt es an den Netzwerke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Management Circle AG, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  2. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.

  3. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.


  1. 14:13

  2. 13:57

  3. 12:27

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:51

  7. 11:40

  8. 10:49