Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tonprobleme: iPhone X knackt und summt…

Samsung ist Schuld ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung ist Schuld ...

    Autor: Topf 13.11.17 - 22:47

    ... und hat entweder manipulierte Displays an Apple verkauft oder welche, die von vornherein schwierig zu steuern sind!


    Wäre das nicht ulkig :-D !










    (Selbstverständlich Blödsinn aber witzige Vorstellung)

  2. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: steffentei 13.11.17 - 23:36

    Naja Samsung liefert halt das Beste was sie können

  3. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Michael0712 14.11.17 - 06:40

    steffentei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Samsung liefert halt das Beste was sie können


    Samsung liefert halt das Beste was sie können und nicht gerade selbst brauchen.
    Den Ausschuss können andere bekommen.

  4. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Youkai 14.11.17 - 07:06

    Michael0712 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > steffentei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja Samsung liefert halt das Beste was sie können
    >
    > Samsung liefert halt das Beste was sie können und nicht gerade selbst
    > brauchen.
    > Den Ausschuss können andere bekommen.



    Kompletter blödsinn die haben die dinger doch nach den vorgaben von Apple hergestellt, selbst können die mit den teilen so oder so vermutlich recht wenig anfangen.
    Und wenn es auch nur den kleinsten verdacht gäbe das die schindluder treiben und extra schlechte Ware liefern um der Konkurrenz zu schaden würde keiner mehr bei denen kaufen was denen mit sicherheit deutlich mehr schaden würde als wenn ihr Smartphone nicht ganz so häufig gekauft werden würde.

    Apple und Samsung sind eh nur bedingt konkurrenz, wer IOS will muss halt zu Apple gehen und wer es nicht mag der sucht sich eines der vielen Android Geräte raus (das sind dann eher die konkurrenten von Samsung)

  5. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Trollversteher 14.11.17 - 09:11

    Und deswegen knackt der Lautsprecher? Und afaik liefert Samsung nur die Displays selbst, nicht den Touchlayer, oder?

  6. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Trollversteher 14.11.17 - 09:14

    >Samsung liefert halt das Beste was sie können und nicht gerade selbst brauchen. Den Ausschuss können andere bekommen.

    Komisch, dass diverse Tests und Reviews zu dem Schluss kommen, das iPhone X Display sei das derzeit beste auf dem Markt. Nicht schlecht für "Ausschuss"...

  7. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: S-Talker 14.11.17 - 09:49

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und deswegen knackt der Lautsprecher? Und afaik liefert Samsung nur die
    > Displays selbst, nicht den Touchlayer, oder?

    Ganz abgesehen davon das der Thread ein nicht gelungener Schwerz ist...

    Billige Nachrüst LEDs von Ebay können in Autos den Radio-Empfang stören.

  8. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Trollversteher 14.11.17 - 10:12

    >Ganz abgesehen davon das der Thread ein nicht gelungener Schwerz ist...

    Das war mir klar, aber ich antworte gerne mal sachlich auf Trollposts...

    >Billige Nachrüst LEDs von Ebay können in Autos den Radio-Empfang stören.

    Meinst Du Displays, oder LED-Leuchtmittel?

  9. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Slurpee 14.11.17 - 11:37

    Youkai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kompletter blödsinn die haben die dinger doch nach den vorgaben von Apple
    > hergestellt, selbst können die mit den teilen so oder so vermutlich recht
    > wenig anfangen.
    > Und wenn es auch nur den kleinsten verdacht gäbe das die schindluder
    > treiben und extra schlechte Ware liefern um der Konkurrenz zu schaden würde
    > keiner mehr bei denen kaufen was denen mit sicherheit deutlich mehr schaden
    > würde als wenn ihr Smartphone nicht ganz so häufig gekauft werden würde.

    Haha, du Spaßvogel, wo soll Apple denn sonst einkaufen? LG? Es gibt keine Konkurrenz in Sachen OLED. Was glaubst du, warum sowohl Apple, als auch Google massiv in LG investiert haben? Weil jeder, der OLEDs verbauen will auf Samsungs Gnade angewiesen ist. Wenn Samsung kein OLED im iPhone X sehen will, gibt es das auch nicht. Zum Glück für Apple verdient Samsung sehr gut daran.

  10. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: mrgenie 14.11.17 - 11:56

    In der Produktionskette absichtlich fehlerbehaftete Bauteile zu produzieren und dabei die eigene Ware zu verschonen kostet mit Gewissheit mehr als die Nettogewinne die man mit den Displays macht und somit wird das nicht passieren.

    Ausserdem hat auch Apple eine Stichprobe-Eingangskontrolle.

    Ausserdem waere Samsung sich Gewiss die Milliarden Gewinne die sie mit Apple machen reiche bei weitem nicht um die horrende Schadensersatzklagen von Apple zu finanzieren.

    Ich vermute auch deshalb wird immer noch berichtet von:"einige von Millionen ausgeliefterte Produkte.."

    10 auf eine Million aber auch 1000 auf eine Million ist noch immer
    ein Qualitaetsstandard von 999 auf 1000 die fehlerfrei ausgeliefert werden.

    Von solchen Qualitaetsprodukte kann der Maschinenbau insbesondere die PKW Hersteller nur traeumen.

  11. Re: Samsung ist Schuld ...

    Autor: Topf 14.11.17 - 16:03

    Das war kein Troll Post.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  2. Innoventis GmbH, Würzburg
  3. Dataport, Altenholz/Kiel
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS GeForce GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming 449€ statt 524,90€, Gigabyte Z370 Aorus Ultra...
  2. Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56