Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transparenzverordnung: Internet-Anbieter…

Das gibt ein Chaos...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das gibt ein Chaos...

    Autor: Parasonix 15.06.16 - 15:35

    Die meisten wissen vermutlich nicht, wie das ganze im Hintergrund abläuft. Um die technisch realistische Bandbreite herauszufinden, muss der Anschluss bereits geschaltet sein. Und dies erfolgt durch einen Techniker. Wenn man jetzt die Bandbreite herausfinden will, muss der Techniker zum Verteiler rennen und dort direkt prüfen. Und jetzt die Frage: Wer zahlt den Techniker? Dies sind Kosten um die 60,- EUR oder höher. Für den Internetanbieter wäre das ein sehr hoher Verlust.

    Die Außerdem frage ich mich, wie es in der Zukunft sein wird, wenn alle Ports belegt sind und die Leitung anschließend instabil wird und jeder fixiert werden muss, sobald er eine Störung erhält. Darauf achtet niemand.

  2. Re: Das gibt ein Chaos...

    Autor: mushid0 15.06.16 - 18:06

    und dann noch die vielen neuen tarife.

    mangenta home 5xs(1mbit ) 32,49¤
    mangenta home 4xs(2mbit) für 32,99¤
    mangenta home 3xs(4mbit) für 33,49¤
    mangenta home xxs(6mbit)für 33,99¤
    mangenta home xs( 12mbit) für 34,49¤
    mangenta home s (16mbit) für 34,99¤

  3. Re: Das gibt ein Chaos...

    Autor: briesead 16.06.16 - 00:40

    Das xDSL kann man auch Von außerhalb messen. Da muss niemand zum Verteiler rennen

  4. Re: Das gibt ein Chaos...

    Autor: derh0ns 16.06.16 - 00:56

    Abrechnung nach Geschwindigkeit wäre eine Lösung, Provider sagt 5Mbit können wir auf jedenfall liefern, bei schaltung wird dann die tatzächlich mögliche Geschwindigkeit festgestellt dann je Mbit bis zur vom Kunden gewünschten maximal Geschwindigkeit abgerechnet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CBM Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V., Bensheim
  2. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10