Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transparenzverordnung: Internet-Anbieter…
  6. Thema

Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: serra.avatar 16.06.16 - 06:56

    ach kommen jetzt wieder die Beispiele mit 3 Welt Ländern wo bereits 1GBIt geht ?

    DAnn erwähnt aber auch das die sich nur die oberen 10000 leisten können ... können wir in D gerne einführen hab ich persönlich nix dagegen bleibt der Mob doch dann garantiert außen vor!

  2. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: Mett 16.06.16 - 07:28

    tbol.inq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist keine Ausrede für das Suggerieren einer möglichen besseren
    > Leistung, um am Ende das nicht zu bekomme, was man bezahlt hat.

    Was hat man denn zuviel bezahlt, wenn ein Anbieter nur einen einzigen Tarif bis 16 Mbit hat?

    Bei Kabelanbietern mit hoffnungslos überbuchten Segmenten kann ich das Argument nachvollziehen, bei xDSL-Anschlüssen nicht.

    > Ich verstehe diese Argumentation nicht. Wenn ich (bis zu) 16 MBit kaufe und
    > nur 10 bekomme dann bezahle ich genau so viel, wie jemand, der 16 MBit
    > kauft und 16 Mbit bekommt. Bitte, wo ist da die Fairness.

    Und ich verstehe nicht, warum ein Anschluss, der nur 8 Mbit liefern kann günstiger sein soll als einer, der mit 16 Mbit synct. Der Port kostet immer gleich viel, die TAL auch. Vielleicht bleibt auch alles beim Alten, nur werden die Provider halt schlichtweg keine Angaben zur Geschwindigkeit mehr machen oder sagen, dass man 1 Mbit garantiert bekommt.

    Wäre auch eine Möglichkeit.

    > Und genau deswegen ist es nur mehr als fair. Auch die Tatsache, dass am
    > Ende noch weniger Bandbreite ankommt, weil die Betreiber Angst haben
    > verknackt zu werden ist der einzig richtige Weg!

    Ich habe lieber 10 Mbit auf einem bis zu 16er Anschluss als nur 6 Mbit fixed rate zu bekommen.

    > Stell dir doch mal das Szenario (Achtung übertrieben) vor: Du kaufst 1
    > GBit, bezahlst 1 GBit, aber durch die Leitung kommt nur 150 MBit. Dann
    > lieber einen garantierten 100 MBit Anschluss kaufen und den bezahlen.

    Wie gesagt: Bei überbuchten DOCSIS- oder GPON-Segmenten verstehe ich das Argument.

    > Dem Betreiber geht es nur darum so viel wie möglich Geld für so wenig wie
    > möglich Aufwand zu bekommen. Dem Kunden geht es darum so viel wie möglich

    Die Preise für ADSL-Anschlüsse sind ja auch soooo hoch...

  3. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: NaruHina 16.06.16 - 08:13

    Also der der Telekom erhältst du schon heute eine Mitteilung vor Vertragsabschluss wenn die Bandbreite signifikant abweicht... die Telekom garantiert dir bei einem bis zu 50mbit tarief mindestens 27mbit bei einem 25 tarief sind es mindestens 18, usw.
    Wie das bei anderen Anbietern ist kann ich nicht mitreden mit denen habe ich nix zu tun.

  4. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: Mett 16.06.16 - 10:20

    *Ich* kenne die Bandbreitenkorridore der Telekom, die auch so auf der Auftragsbestätigung mit drauf stehen. Aber ich bin ja auch einer der Leute, die einerseits die Abhängigkeit von xDSL-Geschwindigkeit und Leitungsqualität kennen als auch die Vertragsbedingungen vorher durchlesen. Insofern nicht repräsentativ in dieser Rage-Republik.

  5. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 10:47

    eigentlich kann man das schon ...
    fuer die meisten sollte das kein Problem sein, da das internet weder lebensnotwendig ist, noch ihre Arbeit darauf beruht ...
    Fuer ein bisschen Internet reichen mobiltarife um "up to date" zu bleiben ...
    wenn man wirklich derart suechtig nach INternet ist, hat der Anbieter natuerlich jeden Grund den Kunden auszuquetschen ... dann braucht der sich auch nicht beschweren ...

  6. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: tbol.inq 16.06.16 - 10:51

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tbol.inq schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist keine Ausrede für das Suggerieren einer möglichen besseren
    > > Leistung, um am Ende das nicht zu bekomme, was man bezahlt hat.
    >
    > Was hat man denn zuviel bezahlt, wenn ein Anbieter nur einen einzigen Tarif
    > bis 16 Mbit hat?

    Das ist völlig am Thema vorbei....

    > > Ich verstehe diese Argumentation nicht. Wenn ich (bis zu) 16 MBit kaufe
    > und
    > > nur 10 bekomme dann bezahle ich genau so viel, wie jemand, der 16 MBit
    > > kauft und 16 Mbit bekommt. Bitte, wo ist da die Fairness.
    >
    > Und ich verstehe nicht, warum ein Anschluss, der nur 8 Mbit liefern kann
    > günstiger sein soll als einer, der mit 16 Mbit synct. Der Port kostet immer
    > gleich viel, die TAL auch. Vielleicht bleibt auch alles beim Alten, nur
    > werden die Provider halt schlichtweg keine Angaben zur Geschwindigkeit mehr
    > machen oder sagen, dass man 1 Mbit garantiert bekommt.
    >
    > Wäre auch eine Möglichkeit.

    Die einzige mit Wahrheitsgehalt. Darum geht es doch. Die Betreiber verkaufen mir doch nicht etwa den Port, sondern IHR Pseudo-LifeStyle-Paket zum Besser fühlen mit bis zu xy MBit. Und ganz fett XY MBIT angepriesen. Sie trichtern in den Gehirnen der Leute ein, dass man Bandbreite kauft, durch hartes Bewerben. Ich würde aber lieber Garantien kaufen, als das blaue RiesenMBitLifeStyle Paket.

    > > Und genau deswegen ist es nur mehr als fair. Auch die Tatsache, dass am
    > > Ende noch weniger Bandbreite ankommt, weil die Betreiber Angst haben
    > > verknackt zu werden ist der einzig richtige Weg!
    >
    > Ich habe lieber 10 Mbit auf einem bis zu 16er Anschluss als nur 6 Mbit
    > fixed rate zu bekommen.

    Deine Ansicht verstehe ich, bin aber nicht derselben. Es ist aus meiner Sicht halt nicht die Wahrheit. Die Wahrheit ist, was man garantiert zur Verfügung stellen kann. Daran sollte man den Ausbau messen und nicht an bis zu Aussagen.

  7. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 10:59

    Weltschneise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gibt es in Zukunft im Supermarkt auch nur noch Milchtüten auf denen
    > steht "bis zu 1l". Und wenn bei dir nur 100ml drin, dann ist das halt dein
    > Pech. Das ist in deinen Augen Marktwirtschaft, verstehe ich dich richtig?
    das hast du richtig verstanden ...
    es kann doch gern ein Anbieter versuchen!
    es steht den Anbietern frei ...
    Im Gegensatz zum Internet, jedoch, ist es der Konkurrenz problemlos moeglich eben doch 1L Tueten anzubieten ... weshalb derjenige, der das BIS ZU versucht, eben Marktwirtschaftlich ein Problem haben wird ...
    der Versuch ist aber natuerlich absolut legitim ... warum auch incht? es herrscht auch Vertragsfreiheit ...

    > In diesem Spiel kann der Konsument wegen des Informationsdefizits nicht auf
    > Augenhöhe agieren
    welches Informationsdefizit?
    bis zu ist eindeutig, und heisst, du bekommst soviel, oder eben weniger ... wer sich auf einen solchen Deal einlaesst, ist selbst schuld!

    > und zieht somit immer den Kürzeren.
    wer 'immer' den Kuerzeren zieht, ist selbst schuld ... einmal kann man den ziehen, um zu lernen, danach sollte man aber Konsequenzen abschaetzen koennen ...

    > Daher haben unsere
    > Vorfahren etwas erfunden, das sich "Verbraucherschutz" nennt.
    Verbraucherschutz ist fuer die Faelle, in denen ein Konsument dem Hersteller strukturell unterlegen ist ...
    wer jedoch unterlegen ist, weil er die Worte "bis zu" nicht versteht, dem ist auch mit dem Verbraucherschutz nicht mehr zu helfen ... der hat ganz andere Probleme!

    > Das ist ein
    > Bestandteil der sozialen Marktwirtschaft, die zumindest formal gesehen
    > immer noch die Wirtschaftsordnung Deutschlands ist.
    Richtig, dies bezieht sich jedoch ganz sicher nicht auf Analphabetismus des Konsumenten ... oder an dem Fehlen der geistigen Faehigkeiten um Angebote zu verstehen und entsprechende Konsequenzen!


    > Und genau darum geht es in dem Fall, nicht um Fairness - auch wenn man den
    > Verbraucherschutz mit Fairness begründen kann. Geld für einen
    > 16MBit-Anschluss zu nehmen, dann aber nur einen Bruchteil davon zu liefern,
    > das verstößt gegen diese Schutzrechte.
    richtig, deshalb nimmt auch niemand Geld fuer einen 16Mbit Anschluss, sondern fuer einen ADSL2+ Anschluss, der theoretisch in der Lage ist bis zu 16Mbit zu liefern ...
    (zumindest bei dem Ausbau in DTL)

  8. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:02

    je nach berufsfeld oder anderem Umständen nicht unbedingt.
    eins von vielen beispielen
    Kommunikation mit leuten (Familie freunde etc) im fernen Ausland geht nirgends so gut und günstig wie übers internet

  9. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:15

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weltschneise schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Daher haben unsere
    > > Vorfahren etwas erfunden, das sich "Verbraucherschutz" nennt.
    > Verbraucherschutz ist fuer die Faelle, in denen ein Konsument dem
    > Hersteller strukturell unterlegen ist ...
    > wer jedoch unterlegen ist, weil er die Worte "bis zu" nicht versteht, dem
    > ist auch mit dem Verbraucherschutz nicht mehr zu helfen ... der hat ganz
    > andere Probleme!

    naja zwischen "bis zu" und weiniger als 10% des angegebenen sehe ich schon einen unterschied (im falle einer 1000er leitung wäre es 6,25%)

    bei bis zu kann es gerne sein dass es schwankt teils auch als rechtliche absicherung aber wenn konstant nur 6,25% geliefert wird und das als bis zu 100% vermarktet wird dann ist da schon was falsch.

  10. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 11:19

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > je nach berufsfeld oder anderem Umständen nicht unbedingt.
    wer etwas fuer seinen Beruf benoetigt, muss entsprechende Preise bezahlen ...
    wie bereits mehrfach erwaehnt, kann auch ein Baecker nicht erwarten einen Ofen geschenkt zu bekommen (oder guenstig hingestellt zu bekommen), nur weil er diesen fuer seinen Beruf benoetigt!

    > eins von vielen beispielen
    > Kommunikation mit leuten (Familie freunde etc) im fernen Ausland geht
    > nirgends so gut und günstig wie übers internet
    auch das ist keine Notwendigkeit. sondern ein Luxus ...

  11. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 11:20

    "bis zu" ist eindeutig definiert ... da ist nichts falsch, ausser die Erwartungen der Verbraucher ...
    Gefaellt mir das Spielchen nicht, so mache ich nicht mit ...

  12. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:25

    ich meine jetzt nicht mal direkt vom beruf, dass die firma selbst natürlich geschäftskundenkram bezahlen darf ist klar aber was is wenn der chef bspw von den leuten verlangt dauerhaft über skype oder whatever erreichbar zu sein? der einfache mitarbeiter kann sich im regelfall nicht unbedingt n Geschäftstarif leisten.

    oder irgendwo in den comments gabs jemanden der regelmäßig zur uni musste nur weil er gezwungenermaßen den internetkram nutzen musste, finde es grad ne muss ich nochmal suchen.

    gefunden:

    "Etwas ähnliches ist in meinem ehem. Studentenwohnheim vorgefallen. Es war mit maroden Telefonleitungen direkt an die Universität angebunden - 10-40 kbyte/s, wenn es mal funktioniert hat. Die Ausfälle wurden immer häufiger, bis die Firma schließlich den Dienst quittierte. Fortan mussten alle regelmäßig für die banalsten Aufgaben zur Universität fahren (wir sind zur Nutzung der Online-Dienste verpflichtet, verpflichtender E-Mail-Empfang, Online-Aufgaben-Uploads, etc.) "



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.16 11:26 durch My1.

  13. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:30

    nis zu mag zwar technisch gesehen eindeutig sein aber im Umfeld von Werbung ist es schon fies mit bspw bis zu 400Mbit zu kommen und dann bspw nur 1Mbit anzubieten.

    weil bei dieser bis zu mentalität könnte man ja auch gleich alle dazu zwingen nen 400er zu nehmen obwohl das für viele Leute weder möglich noch erforderlich ist.

  14. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: hellfire79 16.06.16 - 11:30

    Weltschneise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Marktwirtschaft hat nichts mit Fairness zu tun. Hatte es nie, und wird
    > es
    > > auch nicht!
    >
    > Dann gibt es in Zukunft im Supermarkt auch nur noch Milchtüten auf denen
    > steht "bis zu 1l". Und wenn bei dir nur 100ml drin, dann ist das halt dein
    > Pech. Das ist in deinen Augen Marktwirtschaft, verstehe ich dich richtig?
    >

    Du möchtest also im Laden preislich unterschiedliche ausgewiesene Mengen Milch sehen, von 100ml bis 1 Liten in ML-Schritten?

    Nein, Ernsthaft, Milch kann man abwiegen -jedes Mal, relativ unabhängig von "äusseren" Faktoren.
    Eine Internetleitung kann zwar auch gemessen werden, aber dafür muss ich irgendeinen Techheini hinschicken. (auf Verdacht?!) .. und was willst du dem Kunden dann verkaufen, wenn 14Mbit durch die Leitung gehen? .. Pakete mit 1Mbit Abstufungen?
    Nein, die Anbieter werden sich das einfach machen und gröber Staffeln.
    Und spätestens wenn die dich auf runde 10Mbit einpendeln, wirst du Jammern das ja 14 Möglich wären.

  15. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:33

    man muss ja nicht mal verschiedene Pakete sagen sonderm im prinzip ein rahmentarif für 1000-16000 kostet bspw 30¤ für die vollen 16000 und für jedes mbit weniger wird n euro abzeogen.

  16. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 11:41

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich meine jetzt nicht mal direkt vom beruf, dass die firma selbst natürlich
    > geschäftskundenkram bezahlen darf ist klar aber was is wenn der chef bspw
    > von den leuten verlangt dauerhaft über skype oder whatever erreichbar zu
    > sein? der einfache mitarbeiter kann sich im regelfall nicht unbedingt n
    > Geschäftstarif leisten.
    Und warum sind jetzt andere dafuer Zustaendig fuer diese Senarien eine Loesung zu liefern?

    > oder irgendwo in den comments gabs jemanden der regelmäßig zur uni musste
    > nur weil er gezwungenermaßen den internetkram nutzen musste, finde es grad
    > ne muss ich nochmal suchen.
    >
    > gefunden:
    >
    > "Etwas ähnliches ist in meinem ehem. Studentenwohnheim vorgefallen. Es war
    > mit maroden Telefonleitungen direkt an die Universität angebunden - 10-40
    > kbyte/s, wenn es mal funktioniert hat. Die Ausfälle wurden immer häufiger,
    > bis die Firma schließlich den Dienst quittierte. Fortan mussten alle
    > regelmäßig für die banalsten Aufgaben zur Universität fahren (wir sind zur
    > Nutzung der Online-Dienste verpflichtet, verpflichtender E-Mail-Empfang,
    > Online-Aufgaben-Uploads, etc.) "
    Nennt man wohl pech ...
    rate mal, ich musste damals zur Uni, weil ich die fuer meine Experimente noetige Hardware nicht daheim hatte ... aergerlich aber auch!

  17. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 11:48

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nis zu mag zwar technisch gesehen eindeutig sein aber im Umfeld von Werbung
    > ist es schon fies mit bspw bis zu 400Mbit zu kommen und dann bspw nur 1Mbit
    > anzubieten.
    was ist daran fies?
    bis zu bedeutet 'bis zu' ... die Moeglichkeit nur sehr wenig zu erhalten ist direkt ersichtlich ...
    daran ist ueberhaupt nichts fies!

  18. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:50

    naja zwischen spezialisierter hardware die man für uni-level experimente braucht, ist es normal dass man dahin muss, bei einem normalerweise überall vorhandenem Internet ist es überhaupt nicht geil für jedem mist dahin zu gehen nur weil die firmen es nicht schaffen vernünftig anzuschließen.

  19. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 11:52

    dann bleibt die neugierige frage warum dann niemand alle tarife außer dem höchsten eleminiert?
    und warum es keine "bis zu" angaben im Laden gibt sondern da dann auch noch alles geeicht sein muss etc.
    und die firmen wissen ganz genau was da ankommt, da isses auch nicht schwer entsprechend anzubieten.

  20. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: serra.avatar 16.06.16 - 12:13

    na um beim Liter Milch Beispiel zu bleiben ... die ist immer ein Liter egal ob du die in Milchtüten rostigen Eimern oder Glasflaschen lieferst ein Liter ist ein Liter!

    Aber Daten über ein Kabel hängen halt von sovielen Faktoren ab das man das nicht genau bestimmen kann, bzw. kann man schon, dann legt aber der Anbieter dir neu Kabel die kosten trägst du ... dich will ich sehen wenn der kommt und sagt: 9,90¤ monatlich für den Anschluß + 10k¤ fürs Kabellegen, damit kriegst du aber Garantiert deine 16Mbit +- 0,1% Abweichung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07