1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transparenzverordnung: Internet-Anbieter…
  6. Thema

Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: serra.avatar 16.06.16 - 12:15

    Man kann auch einfach sagen 16k kosten 30 ¤ ... wo man die nicht voll bieten kann gibt's eben nix ... Pech gehabt!

  2. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 16.06.16 - 12:24

    wenn firmen es nicht schaffen, hat das meist Gruende ... es steht jedem frei es besser zu machen, und somit Geld zu verdienen ...

  3. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 13:01

    wie ich in bereits gesgagt vorher irgendwo hier habe sind gewisse abweichungen okay (bspw 14Mbit bei 16k vertrag seh ich noch als okay), aber aber es kann nicht sein dass der verbraucher mit etwas beworben wird und dann aber je nach fall nur unter 10% der versprochenen Leistung bekommt, "bis zu" hin oder her.

  4. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: shinduke 16.06.16 - 13:38

    Ich finde die neue Regelung richtig. Kein Nutzer jammert wenn er sich im 90% Bereich der Leistung befindet. Das liegt alles im Rahmen des vertretbaren. Aber wenn ich für eine 50k Leitung zahle und nur 50% oder weniger bekomme kann ich auch die schwächere Leitung kaufen und zahlen. Dieser Ausdruck "Bis zu" ist für den Verbraucher nachteilig uns somit nicht in Ordnung.
    Der Anbieter wäre mit Sicherheit auch nicht glücklich darüber, wenn ich ihm "bis zu" zahlen würde.Auch nicht wenn maneinen monatlichen Durchschnitt errechnen und dann dementsprechend zahlt? Das ist auch nicht im Sinne der Anbieter. Also warum soll ich als Verbraucher eine solche Verhaltensweise der Anbieter gutheißen wenn man umgekehrt auf die volle Bezahlung besteht.
    Nicht der Verbraucher ist Schuld an der Unfähigkeit anständige Leistung zu erbringen sondern schlichtweg der Trotz und mangelde Bereitschaft endlich den Ausbau der IT -Infrastruktur der Anbieter voranzubringen. Die Telekom hat unmengen an Steuergeldern für den Ausbau kassiert und hat darauf hin ein vollkommen anderes Projekt vorgeschoben anstatt die Glasfasern in den Boden zu packen. Die Anbieter müssen sich dem Gesetz anpassen und Verträge machen, bei denen Sie eine dauerhafte prozentuale Leistung gewährleisten. Wer das nicht kann wird ganz schnell verschwinden.

  5. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: MabuseXX 16.06.16 - 14:01

    Man könnte auch einfach nur das berechnen was ankommt.....ist das einfachste. Wenn 14 ankommen zahlt man für 14, wenn 6 ankommen zahlt man für 6.
    Das zu realisieren ist technisch relativ einfach.

  6. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 14:02

    ^- this

  7. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: DrWatson 16.06.16 - 19:29

    tbol.inq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe diese Argumentation nicht. Wenn ich (bis zu) 16 MBit kaufe und
    > nur 10 bekomme

    Du kaufst nicht 16MBit sondern ADSL2. ADSL2 liefert dir so viel, wie technisch möglich ist, aber maximal 16 MBit.

    Wenn bei dir nur 10Mbit ankommen ist das trotzdem ADSL2 und wird auch für den Betreiber nicht günstiger. Natürlich könnte dir der Betreiber auch einen garantierten 2Mbit-Anschluss geben, aber was hast du dann davon?

  8. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: My1 16.06.16 - 20:00

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tbol.inq schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe diese Argumentation nicht. Wenn ich (bis zu) 16 MBit kaufe
    > und
    > > nur 10 bekomme
    >
    > Du kaufst nicht 16MBit sondern ADSL2. ADSL2 liefert dir so viel, wie
    > technisch möglich ist, aber maximal 16 MBit.
    >
    > Wenn bei dir nur 10Mbit ankommen ist das trotzdem ADSL2 und wird auch für
    > den Betreiber nicht günstiger. Natürlich könnte dir der Betreiber auch
    > einen garantierten 2Mbit-Anschluss geben, aber was hast du dann davon?
    nirgendwo staht dass ich "ADSL2" kaufe sondern überall steht dass man "DSL" bzw "Kabel" mit "bis zu 16Mbit" kauft
    technisch gesehen mögen die einem vlt ADS2 oder docsis3.0 oder was weiß ich verkaufen aber steht das in der Produktbeschreibung? nein, das HAUPTmerkmal der Produktbeschreibung ist der speed und es ist doch nicht normal dass nur weil man "bis zu" verwendet (was eigentlich eher als rechtliche absicherung gegen schwankungen ist) um dann produkte zu verkaufen die teils nur 6,25% (im Falle einer 1000er leitung auf nem 16000er vertrag) der "versprochenen" Leistung bekommt.

  9. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: plutoniumsulfat 16.06.16 - 23:20

    Lustig, ADSL kann nämlich sogar 25 Mbit. Also technisch gesehen.

  10. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 17.06.16 - 10:57

    nein, adsl2+ kann maximal 24mbit ...
    ADSL kann maximal 8 bzw. 10!

  11. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: plutoniumsulfat 17.06.16 - 14:53

    Warum liegen hier so viel Erbsen rum?

  12. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: neocron 17.06.16 - 16:17

    das sind nicht viele, sondern nur 217!

  13. Re: Endlich wieder feste Profile und Gejammer in den Foren

    Autor: freebyte 18.06.16 - 22:00

    tbol.inq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe diese Argumentation nicht. Wenn ich (bis zu) 16 MBit kaufe und
    > nur 10 bekomme dann bezahle ich genau so viel, wie jemand, der 16 MBit
    > kauft und 16 Mbit bekommt. Bitte, wo ist da die Fairness.

    Darauf gibt es eine sehr konkrete Antwort: Wenn Du nur 10MBit bekommst ist das ein Zeichen dafür, dass Du weiter vom nächsten Knoten bist als der Rest der Kunden.

    Also sind auch die Kosten für die Leitung höher gewesen (Tiefbau, Kupfer...)

    Die Fairness des Anbieters besteht darin, dass er Dir den Mehraufwand nicht berechnet sondern die normalen Tarife anbietet und Dir die Wahl lässt, auf einen Tarif mit weniger - dafür aber gemäss AGB garantierter Bandbreite - auszuweichen.

    Dass Du mit 16MBit einen Ferrari bestellt hast, auf den Feldwegen der Uckermark aber nur mit 10KM/h fahren kannst ist dann einfach Pech :-)

    fb

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. Klinikum Hochrhein GmbH, Waldshut-Tiengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 3,43€
  3. (-42%) 31,99€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit E-Vito Tourer: Der Kleintransporter mit der großen Reichweite
Probefahrt mit E-Vito Tourer
Der Kleintransporter mit der großen Reichweite

Der E-Vito Tourer von Mercedes-Benz hat nicht nur einen deutlich größeren Akku bekommen. Auch neue Assistenzsysteme haben wir ausprobiert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatliche Förderung BMW erhält 60 Millionen Euro für Akkuforschung
  2. Geländewagen General Motors zeigt Elektro-Hummer
  3. Rivian Erste E-Pick-ups kommen im Juni 2021

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte