Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trend: Topsmartphones in Miniausführung
  6. Them…

Der halbgare Elektroschrott von Samsung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: muggi 03.01.14 - 08:52

    Das LG wäre wirklich ein klasse Smartphone, da mir u. A. sogar die backknöpfe wirklich zugesagt haben. Jedoch ist das Teil wirklich ein Plastikbomber und ein fingerprint Magnet wie bei Samsung zu deren schlechtesten Zeiten :D sehr schade um das Teil! War mir zu "rutschig" und musste wieder weg!

    Ansonsten zu Samsungs polycarbonat: mittlerweile bin ich ein Verfechter davon. Es verzeiht einfach extrem viel, ist unheimlich leicht, und Samsung nähert sich immer mehr meinen Vorstellungen an. Ich kann mich auch mit dem Lederback sehr gut anfreunden, welches Samsung gerade einführt (Geschmackssache), nur mit dem silberrahmen habe Ich weiterhin Probleme. Der ist wirklich nicht besonders toll. Ansonsten ziehe ich das Material mittlerweile jedem Glasphone (iphone 4,nexus4) und jedem metallphone vor (htc), gerade bei letzterem hört der Spaß bei der ersten irreversiblen Delle auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.14 09:02 durch muggi.

  2. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: Bassa 03.01.14 - 09:06

    Nerd_vom_Dienst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] nichts geht kaputt so wie es einem so manche gefakten bspw.
    > Amazon Rezensionen weiß machen wollen > ala "Phone fiel aus 30cm auf den
    > Teppichboden > Display gebrochen! Nie wieder Samsung!!!!"

    Und Du hast Einblick darin, wer welche Erfahrungen gemacht hat und kannst daher sagen, dass sowas Fake ist? Wow. NSA-Mitarbeiter?
    Mein S1 ist aus ca. 50cm Höhe runtergefallen, zwar auf Fliesen, aber dafür in der Schutzhülle. Display gebrochen.
    Witzigerweise habe ich mir trotzdem ein anderes Samsung geholt, weil ich mit dem Handy sonst zufrieden war. Der Aufprallwinkel war halt schlecht. Pech kann man immer haben bei sowas.

  3. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: LH 03.01.14 - 09:26

    bubbleblubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO
    > der einzige Grund warum ich mir kein Samsung Handy kaufen will ist das
    > Plastik.
    > Handys wie das neue ASUS oder das HTC One finde ich da viel wertiger.

    Dafür ist der Kunststoff leicht, und deutlich angenehmer anzufassen. Zumindest im Winter sind eiskalte Telefone aus Metall keine echte Freude.
    Das Polykarbonat kann zudem sehr widerstandsfähig sein. Richtig eingesetzt, wie beim HTC One X, und es hält mehr aus, als die dünnen Metallstreifen an anderen Telefonen. Mein vorherigen Telefon - das besagte One X - musste viel erleiden, und hatte nach 1 1/2 Jahren nicht einen Kratzer oder Fehler im Gehäuse. Die iPhones in meinem Umfeld zeigten da eher Spuren des Alltags.
    Samsungs Gehäuse haben allerdings nicht ganz diese Wiederstandsfähigkeit wie das One X, das ist ohne Zweifel. Die geriffelte Seite mit dem lakierten Plastik meines neuen Samsung Note 3 wird definitiv die Zeit nicht unbeschadet überstehen.
    Das ist jedoch kein Problem von Plastik vs. Metall, sondern der Art und Weise, die Samsung das Polykarbonat verwendet. Das gefärbte zusammenhängende harte Polykarbonat des HTC One X ist da eine ganz andere Art, und sehr stabil. Siehe auch Nokias Polykarbonat-Telefone, oder auch Apples.

  4. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: LH 03.01.14 - 09:29

    muggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten zu Samsungs polycarbonat: mittlerweile bin ich ein Verfechter
    > davon.

    Allgemein ist Polykarbonat ein guter Werkstoff, um daraus Telefone zu bauen.
    Samsung sollte aber wirklich von diesen Silberrahmen abkommen. Nicht nur das es nicht übermäßig hübsch ist, sie sind auch eher empfindlich.
    Ein Unibody wie beim HTC One X ist aber sehr stabil, und verzeiht tatsächlich fast alles.

  5. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: LH 03.01.14 - 09:31

    Nerd_vom_Dienst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso steckt das Phone so allerlei äusserliche Einflüsse wunderbar weg,
    > nichts bricht, nichts geht kaputt so wie es einem so manche gefakten bspw.
    > Amazon Rezensionen weiß machen wollen > ala "Phone fiel aus 30cm auf den
    > Teppichboden > Display gebrochen! Nie wieder Samsung!!!!"

    Sehe dein Problem damit nicht. So etwas kommt vor.
    Manche Geräte haben von Haus aus eine zu hohe Displayspannung, da bricht es auch leichter. Zudem kann ein ungünstiger Winkel viel ändern.
    Und: Nicht jeder Teppich ist dich, wenn darunter direkt sein ist, dann dämpft er den Aufprall nur minimal.

    Außerdem verschätzen sich manche bei den Höhenangaben auch schlicht, das muss nicht einmal böswillig sein.

  6. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: HMitterwald 03.01.14 - 10:57

    Ich habe ein S3, und bin von der technischen Ausstattung her auch ziemlich zufrieden. Das Display ist mir eigentlich zu groß, andererseits habe ich mir das Gerät ausgesucht und Surfen ist damit wirklich gut machbar.
    Der Sound des Lautsprecher ist bisher das miserabelste, was ich gehört habe. Nur Gequäke, keinerlei Bass.
    Was mich nervt, ist dieses eklige Polycarbonat. Ich hatte vorher ein Palm mit gummierter Hülle. Das S3 läßt sich kaum in der Hand halten, ohne dass es herunterrutscht, weil es so glatt ist. Jetzt habe ich eine häßliche Gummihülle drumrum, und man kann es endlich ordentlich in der Hand halten.

    Was mich wirklich nervt, ist die buggy Software, die immer schlimmer wird. Updates kommen dazu noch vergleichsweise sehr spät.

    Beispiele gefällig?
    Nach dem Update von Android 4.0 auf 4.1 kann ich das Gerät nicht mehr mit meiner Bluetooth-Freisprecheinrichtung im Auto koppeln. Das Handy entkoppelt sich in 1 Minuten-Abständend. Telefonieren ist damit nicht mehr möglich. Vorher hatte es problemlos funktioniert. Andere Handys haben damit keine Probleme.
    Mit Android 4.1 plappert mir das Handy jedesmal los, wenn ich die Notifications für meine Smartwatch anschalte - selbst wenn ich das Handy auf Stumm und sämtliche Lautstärken auf 0 regle. Das Problem ist wohl bekannt und tritt bei den Notifications generell auf.
    Mit Android 4.3 ist jetzt die Akkuleistung deutlich nach unten gegangen. Das sind 4 Stunden weniger am Tag, das ist nicht akzeptabel!
    Zudem war die USB-Buchse nach 18 Monaten bereits defekt, obwohl ich sehr sorgsam damit umgehe (Mein erstes Handy mit Hardwareschaden!)

    Was ich gut finde, ist der Speicherslot für SD-Karte und der problemlos wechselbare Akku, da ich meine Handys meist mehrere Jahre benutze.

  7. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: vol1 03.01.14 - 11:10

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nerd_vom_Dienst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] nichts geht kaputt so wie es einem so manche gefakten bspw.
    > > Amazon Rezensionen weiß machen wollen > ala "Phone fiel aus 30cm auf den
    > > Teppichboden > Display gebrochen! Nie wieder Samsung!!!!"
    >
    > Und Du hast Einblick darin, wer welche Erfahrungen gemacht hat und kannst
    > daher sagen, dass sowas Fake ist? Wow. NSA-Mitarbeiter?
    > Mein S1 ist aus ca. 50cm Höhe runtergefallen, zwar auf Fliesen, aber dafür
    > in der Schutzhülle. Display gebrochen.
    > Witzigerweise habe ich mir trotzdem ein anderes Samsung geholt, weil ich
    > mit dem Handy sonst zufrieden war. Der Aufprallwinkel war halt schlecht.
    > Pech kann man immer haben bei sowas.


    Hatte das eine Schutzfolie?

  8. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: LH 03.01.14 - 12:27

    HMitterwald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich nervt, ist dieses eklige Polycarbonat. Ich hatte vorher ein Palm
    > mit gummierter Hülle. Das S3 läßt sich kaum in der Hand halten, ohne dass
    > es herunterrutscht, weil es so glatt ist. Jetzt habe ich eine häßliche
    > Gummihülle drumrum, und man kann es endlich ordentlich in der Hand halten.

    Das ist nicht zwangsweise ein Problem von Polycarbonat. Diesem kann man serh unterschiedliche Oberflächenstrukturen geben, welche das Anfassverhalten deutlich ändern.
    Speziell Samsung scheint wenig "Grip" bei den Geräten zu mögen. Mein altes, ebenfalls eher glattes, HTC One X klebte fast an den Händen. Trotzt Polycarbonat.

  9. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: Nerd_vom_Dienst 04.01.14 - 00:41

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nerd_vom_Dienst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] nichts geht kaputt so wie es einem so manche gefakten bspw.
    > > Amazon Rezensionen weiß machen wollen > ala "Phone fiel aus 30cm auf den
    > > Teppichboden > Display gebrochen! Nie wieder Samsung!!!!"
    >
    > Und Du hast Einblick darin, wer welche Erfahrungen gemacht hat und kannst
    > daher sagen, dass sowas Fake ist? Wow. NSA-Mitarbeiter?

    Wer denken kann ist klar im Vorteil. Zudem ist es bewiesen das viele Rezensionen gekauft sind egal ob besonders positive, wie auch negative.
    Wenn ich mein Phone sprichwörtlich rumschmeissen kann und seines fällt aus kurzer fast lächerlicher Distanz auf weichen Teppichboden und soll gebrochen sein, dann gibts dazu nix mehr zu sagen. Wer das glaubt glaubt sicher auch an den Weihnachtsmann.

    > Mein S1 ist aus ca. 50cm Höhe runtergefallen, zwar auf Fliesen, aber dafür
    > in der Schutzhülle. Display gebrochen.
    > Witzigerweise habe ich mir trotzdem ein anderes Samsung geholt, weil ich
    > mit dem Handy sonst zufrieden war. Der Aufprallwinkel war halt schlecht.
    > Pech kann man immer haben bei sowas.

    Hier gilt zu sagen Schutzhülle ist nicht gleich Schutzhülle, gut 90% von allem ist billiger untauglicher Müll der 0 Schutzwirkung erzielt:

    Dazu gehören:

    -Hüllen aus Stoff, Silikon, Metall, Plastik die das Phone umschliessen
    -Lederne Etuis: Viele Typen sind einfach schlecht umgesetzt. Wenn ich meines dagegen stelle ist rundherum keine schwache Stelle vorhanden, das Phone sitzt in einer passgenauen weichen Kunststoffschale umrandet von einem dickem Leberbezug der nochmals weich mit Stoff überzogen ist rundrum, dazu ragt das Kunststoffgerüst deutlich über das Display hinaus und liegt seitlich an allen 4 Ecken auf mit der metallischen stoffummantelten Frontplatte, somit bleibt selbst ein direkter Stoß frontal ohne Wirkung (sprich das Glas ist sehr gut geschützt). Auch seitliche Treffer werden ohne weiteres abgefangen, hab das Phone sogar mal testweise hin und her geschmissen und ging nicht sanft damit um, passiert ist letztenendes nichts und es hat mich knapp 25¤ gekostet.

  10. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: Nerd_vom_Dienst 04.01.14 - 00:46

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nerd_vom_Dienst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ebenso steckt das Phone so allerlei äusserliche Einflüsse wunderbar weg,
    > > nichts bricht, nichts geht kaputt so wie es einem so manche gefakten
    > bspw.
    > > Amazon Rezensionen weiß machen wollen > ala "Phone fiel aus 30cm auf den
    > > Teppichboden > Display gebrochen! Nie wieder Samsung!!!!"
    >
    > Sehe dein Problem damit nicht. So etwas kommt vor.
    > Manche Geräte haben von Haus aus eine zu hohe Displayspannung, da bricht es
    > auch leichter. Zudem kann ein ungünstiger Winkel viel ändern.
    > Und: Nicht jeder Teppich ist dich, wenn darunter direkt sein ist, dann
    > dämpft er den Aufprall nur minimal.
    >
    > Außerdem verschätzen sich manche bei den Höhenangaben auch schlicht, das
    > muss nicht einmal böswillig sein.

    Gleitet das nun in die Welt der Mutmaßungen hinüber? Ich halte mich an Fakten und Angaben, und konstruiere nicht irgendetwas hinein was evtl. sein könnte oder auch nicht.

  11. Re: Der halbgare Elektroschrott von Samsung

    Autor: Nerd_vom_Dienst 04.01.14 - 00:47

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HMitterwald schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich nervt, ist dieses eklige Polycarbonat. Ich hatte vorher ein
    > Palm
    > > mit gummierter Hülle. Das S3 läßt sich kaum in der Hand halten, ohne
    > dass
    > > es herunterrutscht, weil es so glatt ist. Jetzt habe ich eine häßliche
    > > Gummihülle drumrum, und man kann es endlich ordentlich in der Hand
    > halten.
    >
    > Das ist nicht zwangsweise ein Problem von Polycarbonat. Diesem kann man
    > serh unterschiedliche Oberflächenstrukturen geben, welche das
    > Anfassverhalten deutlich ändern.
    > Speziell Samsung scheint wenig "Grip" bei den Geräten zu mögen. Mein altes,
    > ebenfalls eher glattes, HTC One X klebte fast an den Händen. Trotzt
    > Polycarbonat.

    Hatte auch ein HTC One X, es klebte nie auch nur einmal vielmehr rutschte es permannent aus der Hand wenn man es nicht fest im Griff hatte, und das auch bei schwitzigen Händen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  2. VALEO GmbH, Erlangen
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Deichmann SE, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-79%) 3,20€
  4. (-80%) 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Benachteiligung von Marketplace-Händlern: EU plant Verfahren gegen Amazon
    Benachteiligung von Marketplace-Händlern
    EU plant Verfahren gegen Amazon

    Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will in wenigen Tagen ein Kartellverfahren gegen Amazon eröffnen. Das Online-Kaufhaus soll Marketplace-Händler benachteiligt haben.

  2. TF-19 Wasp: Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut loswerden
    TF-19 Wasp
    Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut loswerden

    Der TF-19 Wasp ist ein Flammenwerfer, der anstelle einer Kamera an Drohnen montiert werden kann. Mit dem Zubehör soll Ungeziefer und Unkraut bekämpft werden. In den USA gilt das System nicht einmal als Waffe. In Deutschland dürfte der Einsatz ohne Erlaubnis wohl verboten sein.

  3. Autonomes Fahren: Tesla macht Software kontinuierlich teurer
    Autonomes Fahren
    Tesla macht Software kontinuierlich teurer

    Elon Musk verfolgt seine Strategie steigender Preise weiter. Nachdem kürzlich die Option "Volles Potenzial für autonomes Fahren" verteuert wurde, kündigt der Tesla-Chef für August die nächste Preiserhöhung an.


  1. 10:55

  2. 10:43

  3. 10:31

  4. 10:20

  5. 10:08

  6. 09:56

  7. 09:44

  8. 09:32