Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trend: Topsmartphones in Miniausführung

Dual-Core reicht!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dual-Core reicht!

    Autor: David64Bit 02.01.14 - 13:42

    Hab jetzt seit knapp 6 Monaten ein Razr HD und ein Dual-Core reicht vollkommen. Zugegeben, ich hab Android mit Root etwas "entschlackt" und vorallem den ganzen Motoblur-Müll runtergeworfen - aber das Ding rennt und rennt und rennt.

    Es laufen sogar "High-End" Games zufriedenstellend. Das einzigste was etwas schneller sein könnte, ist der Speicher.

    Vor kurzem hab ich meinem Vater das Acer Liquid E2 Duo besorgt. Quad-Core, gute Grafik und so weiter. Nur Blöd das der Quad-Core so schwach ist, dass selbst "einfache" Spiele leicht ruckeln.

    Und mir ist das Razr HD mit 4,7 Zoll eig. fast schon einen tick zu groß. Das HTC One Mini klingt jedenfalls sehr interessant...

  2. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: FredericChopin 02.01.14 - 13:47

    Das HTC One mini wird nicht viel kleiner sein. Das Display ist natürlich schon kleiner, das Gerät eben nicht.

    Zum Quadcore: Das Acer wird wohl einen MediaTek SoC haben, die sind generell eher schwach. Es kommt nicht auf Quad- oder Dualcore an, oder auf die Taktung, sondern um die reale Leistung. Der Snapdragon 400 im S4 mini ist ein Dualcore und ein Tick leistungsstärker, als der Exynos Quadcore im S3

  3. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: David64Bit 02.01.14 - 13:55

    FredericChopin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das HTC One mini wird nicht viel kleiner sein. Das Display ist natürlich
    > schon kleiner, das Gerät eben nicht.
    >
    > Zum Quadcore: Das Acer wird wohl einen MediaTek SoC haben, die sind
    > generell eher schwach. Es kommt nicht auf Quad- oder Dualcore an, oder auf
    > die Taktung, sondern um die reale Leistung. Der Snapdragon 400 im S4 mini
    > ist ein Dualcore und ein Tick leistungsstärker, als der Exynos Quadcore im
    > S3

    Genau das wollte ich damit sagen^^ Die MediaTek Quad-Cores klingen auf dem Papier ganz nett - Leistung haben die aber keine. Das Razr HD hat auch einen Snapdragon 400, das Ding ist der Athlon 64 unter der ARM-Welt, während die MediaTek's die Pentium 4's sind :P

    Und doch, bei ARM glaub ich, dass die Taktung noch sehr viel ausmacht. Mein Athlon 760K läuft auch mit 4,6 GHz und kommt damit an die "billigen" Core i5er ran. Das sind zwar über 1 GHz mehr Taktung - der Leerlauf verbrauch ist trotzdem geringer als einige i5er.

    Ich bin aufjedenfall Gespannt was AMD mit den ARM-Cores machen wird. Vllt steigen Intel und AMD auch bald in die Smartphonewelt mit ARM ein. Das Razr i mit Single-Core 2,0 GHz Atom hat mich persönlich nich vom Hocker gerissen.

    Doch, das One Mini ist einen tick kleiner als das Razr HD - allerdings werd ich beim Razr HD bleiben ;)

  4. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: LH 02.01.14 - 13:58

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Razr
    > i mit Single-Core 2,0 GHz Atom hat mich persönlich nich vom Hocker
    > gerissen.

    Das war aber auch so ziemlich der langsamste Atom, den man verbauen konnte :)
    Die fixesten aktuellen Atoms lassen alle ARMs hinter sich.
    Aber den Preis für diese will wohl niemand aktuell zahlen, zumal für Telefone einige Funktionen fehlen.

  5. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: FredericChopin 02.01.14 - 13:58

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und doch, bei ARM glaub ich, dass die Taktung noch sehr viel ausmacht.
    >
    > Das Razr
    > i mit Single-Core 2,0 GHz Atom hat mich persönlich nich vom Hocker
    > gerissen.

    Genau das wollte ich hier als Gegenbeispiel anführen ;-) Oder warte, sind mobile Intelprozessoren eigentlich ARM-Prozessoren? Auf diese Problematik bin ich gestoßen, als ich mich mit W8-Tablets beschäftigt habe, auf ARM läuft das volle Windows nämlich nicht.

    > Doch, das One Mini ist einen tick kleiner als das Razr HD - allerdings werd
    > ich beim Razr HD bleiben ;)

    Eben nur einen Tick, Jedoch 0,4 Zoll weniger Display ;)

  6. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: Maxiklin 02.01.14 - 14:14

    Die verbauten Prozessoren spielen ohnehin überhaupt keine Rolle, das kapieren leider die wenigsten :D Selbst der schnellste Quadcore bringt überhaupt nix, wenn das OS grottig programmiert oder nicht angepaßt ist, genau das ist ja der Grund, warum vermeintlich maue CPUs bei iPhones ALLEN (!) aktuellen im Androidlager überlegen sind, von paar Tests bestimmter Apps mal abgesehen.
    Würde sich ein Androidhersteller mal wirklich die Mühe machen (bei Googleeigenen Geräten wie dem Nexus meist gut gelungen), und mal wirklich etwas eigenes zu entwickeln, statt nur vorhandenes anzupassen, sähe das wesentlich besser aus, dasselbe bei der Updatepolitik. Nicht jeder schmeißt sein Smartphone nach einem Jahr in den Müll und kauft sich etwas neues.

  7. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: Balion 02.01.14 - 14:22

    FredericChopin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das wollte ich hier als Gegenbeispiel anführen ;-) Oder warte, sind
    > mobile Intelprozessoren eigentlich ARM-Prozessoren? Auf diese Problematik
    > bin ich gestoßen, als ich mich mit W8-Tablets beschäftigt habe, auf ARM
    > läuft das volle Windows nämlich nicht.

    Nein, sind sie nicht. Intel hat ihre eigene Prozessorarchitektur. Die neue nennt sich Silvermont



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.14 14:22 durch Balion.

  8. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: David64Bit 02.01.14 - 14:40

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FredericChopin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das wollte ich hier als Gegenbeispiel anführen ;-) Oder warte,
    > sind
    > > mobile Intelprozessoren eigentlich ARM-Prozessoren? Auf diese
    > Problematik
    > > bin ich gestoßen, als ich mich mit W8-Tablets beschäftigt habe, auf ARM
    > > läuft das volle Windows nämlich nicht.
    >
    > Nein, sind sie nicht. Intel hat ihre eigene Prozessorarchitektur. Die neue
    > nennt sich Silvermont


    Die immernoch kein Land gegen Temash und Kabin sieht ;) Das is zumindest ein Feld, in dem Intel AMD nichts vormachen kann - vom Stromverbrauch mal abgesehen. Aber ich persönlich find den Stromverbrauchswahn sowieso völlig bescheuert - und solange die Hersteller in die AMD Geräte keine gescheiten Akkus verbauen, lässt sich da eh nix vergleichen.

  9. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: David64Bit 02.01.14 - 14:44

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verbauten Prozessoren spielen ohnehin überhaupt keine Rolle, das
    > kapieren leider die wenigsten :D Selbst der schnellste Quadcore bringt
    > überhaupt nix, wenn das OS grottig programmiert oder nicht angepaßt ist,
    > genau das ist ja der Grund, warum vermeintlich maue CPUs bei iPhones ALLEN
    > (!) aktuellen im Androidlager überlegen sind, von paar Tests bestimmter
    > Apps mal abgesehen.
    > Würde sich ein Androidhersteller mal wirklich die Mühe machen (bei
    > Googleeigenen Geräten wie dem Nexus meist gut gelungen), und mal wirklich
    > etwas eigenes zu entwickeln, statt nur vorhandenes anzupassen, sähe das
    > wesentlich besser aus, dasselbe bei der Updatepolitik. Nicht jeder schmeißt
    > sein Smartphone nach einem Jahr in den Müll und kauft sich etwas neues.


    Warum muss denn alles angepasst werden? Die sollen uns einfach die möglichkeit geben, das zu installieren, was wir wollen. Bootloader offen lassen und fertig - Hardwareschäden durch Overclocking kann man eig. recht einfach rausfinden. Die, die sich damit nich auskennen und nix mit Android zu tun haben wollen, kaufen sich eh iOS oder Windows Phone. Die die sich mit Android auskennen aber keine Lust zum "rumfrickeln" haben, können das Standard Android ja drauf lassen. Und der Rest freut sich drüber, dass man wie am PC einfach das installieren kann, was einem am besten gefällt.

    Wäre nicht das erste mal, dass Custom Roms deutlich mehr Leistung haben. Ganz extrem fällt mir das z.B. beim Samsung Galaxy Ace auf. Das Ding läuft mit Standard Android einfach nicht Ruckelfrei - egal was du machst. Cyanogenmod 10.1 drauf und das Ding rennt wie bescheuert. Gut - mit Multitasking sollte man Sparsam sein, aber ansonsten nicht schlecht.

  10. dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: flasherle 02.01.14 - 14:49

    dann schreib wenigsten aktuell dazu, aber man kauft ein sp ja auch für die zukunft, also ist ein quad core natürlich net schlecht

  11. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: David64Bit 02.01.14 - 15:06

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann schreib wenigsten aktuell dazu, aber man kauft ein sp ja auch für die
    > zukunft, also ist ein quad core natürlich net schlecht

    Natürlich. Wir haben Quad-Cores jetzt seit 2003/2004 und selbst aufm Computer werden Quad-Cores jetzt erst halbwegs benutzt. Ich wüsste auch nicht für was ich einen Quad-Core auf dem Smartphone brauche.

  12. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: flasherle 02.01.14 - 15:08

    ohh du kannst in die zukunft schauen :P

  13. Re: Dual-Core reicht!

    Autor: LH 02.01.14 - 15:11

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verbauten Prozessoren spielen ohnehin überhaupt keine Rolle, das
    > kapieren leider die wenigsten :D

    Du irrst dich. Natürlich macht der Prozessor etwas aus, aber eben vor allem relativ zu den passenden Geräten mit gleichen OS.

    OS-Übergreifend kann man nicht vergleichen, wenn es um gewisse Faktoren die Reaktionszeit und co. geht.
    Wobei dies vor allem bei Apps in der jeweiligen Laufzeitumgebung relevant ist (Dalvik bei Android, Firefox bei Firefox-OS). Bei nativen Apps ist es dann wieder anders, diese können bei den meisten OS den Großteil der Rechenleistung nutzen, und entsprechend skalieren sie (wenn sauber programmiert) mit schnelleren Prozessoren.

    Die Sache mit iOS ist etwas anders. Apple setzt die Priorität auf Single-Core performance, ei Dualcore ist ihnen da genug.
    Android setzt stärker auf parallele Tasks, daher ist ein Quadcore von Vorteil, da viele kurze Rechenintervalle dort leichter Stromsparend umzusetzen sind.
    Nebenher sind die iPhone/iPad CPUs nicht langsam, trotzt DualCore. Es sind sehr schnelle CPUs. Die flotte Bedienung von iOS kommt keineswegs nur durch das OS. Schau dir aktuelle iOS auf den jeweils ältesten unterstützen Geräten an. Da zerplatzt dein Traum vom flinken iOS schnell.
    Ohne eine fixe CPU/GPU wäre iOS aktuell eine Ruckelorgie.

  14. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Abakus 02.01.14 - 15:15

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann schreib wenigsten aktuell dazu, aber man kauft ein sp ja auch für die
    > zukunft, also ist ein quad core natürlich net schlecht

    Ist schon richtig, es ging ja hier jetzt eher darum, dass die Quadcores, gerade die billigeren, oft Augenwischerei sind. So ist der Dualcore im S4 Mini schneller als der Quadcore im S3, schneller als z.B. der Quadcore im Moto G, und sowieso schneller als die ganzen Mediatek-Dinger.
    Dieses Kernzahlen hochtreiben ist vorallem Wunsch der Marketingabteilungen, weil es einfach funktioniert, wie man ja auch an vielen Kommentaren hier sehen kann (also Quadcore = schnell).
    Wenn der SoC eher pragmatisch und auf Leistung optimiert entworfen wird, kommt nen 1,3GHz Dualcore (iPhone 5s) bei raus... ;)

  15. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Private Paula 02.01.14 - 15:33

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann schreib wenigsten aktuell dazu, aber man kauft ein sp ja auch für die
    > zukunft, also ist ein quad core natürlich net schlecht

    Mir waere lieber, die Entwickler wuerden sich darauf konzentrieren, anstaendige Betriebssysteme zu entwickeln, welche die Mehrleistung nicht gleich wieder auffressen.

    Es ist mir absolut ein Raetsel, wie ein pures Android 4.4 auf meinem 1st Gen Nexus 7 so lahm sein kann (der Launcher, die Standard Android Apps). Nach dem Update von 4.3 ist das IMO noch schlimmer geworden, obwohl 4.4 die Performance verbessern sollte.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  16. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Balion 02.01.14 - 15:34

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon richtig, es ging ja hier jetzt eher darum, dass die Quadcores,
    > gerade die billigeren, oft Augenwischerei sind. So ist der Dualcore im S4
    > Mini schneller als der Quadcore im S3, schneller als z.B. der Quadcore im
    > Moto G, und sowieso schneller als die ganzen Mediatek-Dinger.
    > Dieses Kernzahlen hochtreiben ist vorallem Wunsch der Marketingabteilungen,
    > weil es einfach funktioniert, wie man ja auch an vielen Kommentaren hier
    > sehen kann (also Quadcore = schnell).

    Wieso Augenwischerei? Diese Prozessoren sind doch extra für billige Geräte entworfen worden, man kauft sich doch nicht einen i3 und erwartet die Leistung von nem i7 oder eine AMD HD 8350 und will die Power einer 8870 haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.14 15:35 durch Balion.

  17. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Hello_World 02.01.14 - 16:05

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann schreib wenigsten aktuell dazu
    Das ist überhaupt nicht nötig, denn der Satz steht bereits im Präsens und nicht im Futur. ********
    Mal abgesehen davon, dass so eine Aussage sowieso Blödsinn ist, wenn man nicht sagt, _wofür_ ein Dual Core denn nun ausreichen soll. Ich selbst habe sogar ein Single-Core-Smartphone und das reicht auch aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.14 16:21 durch ap (Golem.de).

  18. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Abakus 02.01.14 - 16:08

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abakus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist schon richtig, es ging ja hier jetzt eher darum, dass die Quadcores,
    > > gerade die billigeren, oft Augenwischerei sind. So ist der Dualcore im
    > S4
    > > Mini schneller als der Quadcore im S3, schneller als z.B. der Quadcore
    > im
    > > Moto G, und sowieso schneller als die ganzen Mediatek-Dinger.
    > > Dieses Kernzahlen hochtreiben ist vorallem Wunsch der
    > Marketingabteilungen,
    > > weil es einfach funktioniert, wie man ja auch an vielen Kommentaren hier
    > > sehen kann (also Quadcore = schnell).
    >
    > Wieso Augenwischerei? Diese Prozessoren sind doch extra für billige Geräte
    > entworfen worden, man kauft sich doch nicht einen i3 und erwartet die
    > Leistung von nem i7 oder eine AMD HD 8350 und will die Power einer 8870
    > haben.

    Schon, mich stört nur immer die Argumentation mit den Quadcores. A la armer Kunde im Mediamarkt, "nehmen sie lieber das Moto G, das hat immerhin nen Quadcore."
    Der Vergleich mit den Intel CPUs hinkt, weil beides Quadcores sind. Wäre der i7 aber nen (trotzdem deutlich schnellerer) Dualcore, wäre er schon deutlich schwerer zu verkaufen, nicht?
    Siehe die A15 Kerne im Nexus 10 damals, oder die ARMv8 Kerne im iPhone. Wobei ja Apples Marketing die 64bit hervorhebt, gut ich kann sie verstehen, die Leute stehen halt auf große Marketingzahlen, aber lachen musste ich trotzdem, weil die 64bit bei ARMv8 eher ne Randerscheinung sind, und nicht der Hauptgrund für den Leistungszuwachs. XD

  19. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Andi K. 02.01.14 - 16:20

    Ebenso Galaxy Nexus: Nicht wirklich langsamer als ein Galaxy S4....

  20. Re: dann schreib wenigsten aktuell dazu

    Autor: Balion 02.01.14 - 16:39

    Abakus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon, mich stört nur immer die Argumentation mit den Quadcores. A la armer
    > Kunde im Mediamarkt, "nehmen sie lieber das Moto G, das hat immerhin nen
    > Quadcore."
    > Der Vergleich mit den Intel CPUs hinkt, weil beides Quadcores sind. Wäre
    > der i7 aber nen (trotzdem deutlich schnellerer) Dualcore, wäre er schon
    > deutlich schwerer zu verkaufen, nicht?

    Ja, stören kann einen das definitiv, verstehe ich auch. Dann nehmen wir die Vorgängermodelle mit Q6600 und E8600. Aber generell hast du recht der vergleich hinkt, im Gegensatz zum PC-Markt, bei dem auch noch beim Betriebssystem aufrüsten kann, das entsprechend den einen oder anderen Prozessor schneller laufen lässt, ist dies bei Android nicht möglich ohne zu riskieren dass das Handy womöglich kaputt geht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  2. Meierhofer AG, München
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften