Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trotz Förderung: Breitbandausbau kommt…

Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    Autor: coolbit 19.08.17 - 20:08

    Vodafone Baden-Württemberg
    Nominelle Geschwindigkeit: 100/40
    Tatsächliche Sync Geschwindigkeit: 99/31
    Speedtest Ergebnisse meistens: 25-50/10-30

    Und das war auch schon schlechter. Es nützt halt nix nur die endgeniale Rate beim Kunden zu schalten aber dann den Backbone und besonders die Peering Points nicht entsprechend mitwachsen zu lassen. Das ist auch einer der Gründe warum die ISPs so gegen die Bestrebungen der Bundesnetzagentur wettern...

  2. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    Autor: NaruHina 20.08.17 - 08:58

    Das Problem dass du da hast, liegt nicht am Backbone von Vodafone, sondern liegt an der letzten meile zu dir nach Hause. Kabelnetze sind ein shared Medium. Je mehr Nutzer über Kabel aufgeschaltet werden je voller wird dein Segment, denn ihr teilt euch alle ein und das selbe Kabel...

    Denn, ich beutre mehrere Vodafone Kunden, und einige bekommen rund um die Uhr die volle Bandbreite egalnob das vdsl , Kabel oder Mobilfunk ist. Das Problem mit der Bandbreite Bahn ausschließlich 2 kabelkunden, die ich kenne, das Problem ist aber nicht das Backbone oder peering, denn wenn dem so wäre würde ja ein Wechsel des messservers und somit des ausleitungs (peeringpoint) helfen, dem ist aber nicht so, somit nutzen schlicht nur zuvieo Nutzer das selbe Kabel, Vodafone müsste hie hergehen und das Segment an dem du angeschlossen bist verkleinern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.17 09:04 durch NaruHina.

  3. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    Autor: coolbit 20.08.17 - 09:05

    Ich vergaß zu erwähnen: das ist VDSL. Und doch das ist ein Problem im Backbone bzw. mit den Peering Points. Das wurde vor Monaten auch schon offiziell von Vodafone bestätigt.
    Es ist wie gesagt etwas besser aber über 50% der geschalteten Leistung kommt man nur außerhalb der Stoßzeiten raus...

  4. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    Autor: sneaker 20.08.17 - 09:50

    Ja.

    Das Problem ist: es gibt viele mögliche Flaschenhälse. DOCSIS-Segment, DSLAM-Anbindung, Bitstrom-Übergabe zwischen Telekom<>Vodafone, Peering Vodafone Richtung Server, Server selbst ...
    Ist auf den ersten Blick nicht unbedingt zu erkennen.

  5. Vodafone spart lieber statt auszubauen

    Autor: DerDy 20.08.17 - 13:45

    Vodafone will doch gar nicht ihre (Backbone-)Netze ausbauen. Dazu gab es vor wenigen Moanten bereits einige Artikel bei golem.de zu lesen.
    Hier:
    https://www.golem.de/news/traffic-shaping-vodafones-kabelnetz-soll-an-backbone-erweiterung-sparen-1701-125572.html
    Und hier:
    https://www.golem.de/news/ueberlastung-vodafones-kabelnetz-soll-netzausbau-verzoegern-1701-125831.html

    Zwar rüsten sie ihr Kabelnetz immer weiter auf, dass jetzt 500MBit/s und bald 800MBit/s möglich sind, doch bauen sie weder in der Fläche (also, neue Haushalte angeschlossen werden) noch bauen sie ihr Backbone entsprechend aus. Vodafone Deutschland ist eben nur eine Cash Cow.

  6. Re: Vodafone spart lieber statt auszubauen

    Autor: coolbit 20.08.17 - 14:05

    Das dürfen sie gerne tun. Allerdings werde ich mir das auch nur eine begrenzte Zeit anschauen. Wenn da innerhalb der nächsten Monate nichts passiert wird zu einem Anbieter gewechselt der die geschalteten Raten konstant(er) liefern kann...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Fidor Solutions AG, München
  4. Vodafone GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Game of Thrones: Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin
    Game of Thrones
    Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin

    Zum Finale von Game of Thrones hat der Schriftsteller George R. R. Martin in seinem Blog bestätigt, dass er mit einer japanischen Firma an einem Computerspiel arbeitet und damit etwas älteren Gerüchten über From Software neue Bedeutung gegeben.

  2. Verwaltung: Südkorea will von Windows 7 auf Linux wechseln
    Verwaltung
    Südkorea will von Windows 7 auf Linux wechseln

    Mit dem Support-Ende von Windows 7 Anfang des kommenden Jahres will die Regierung Südkoreas auf ein System mit Linux-Basis wechseln. Einem Medienbericht zufolge soll die Verwaltung so unabhängiger von einem Hersteller werden.

  3. Coradia iLint: Hessen bestellt Brennstoffzellenzüge von Alstom
    Coradia iLint
    Hessen bestellt Brennstoffzellenzüge von Alstom

    Der hessische Verkehrsverbund RMV will künftig Brennstoffzellenzüge auf nicht-elektrifizierten Strecken im Taunus einsetzen. Die Züge wird der französische Hersteller Alstom liefern.


  1. 14:25

  2. 14:12

  3. 13:43

  4. 13:30

  5. 13:15

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:15