1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Kabelnetz: Vodafone Kabel wird in…

Nach 1 Stunde schon gedrosselt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: MeinSenf 13.03.16 - 12:22

    Mit 400Mbit kommt man viel schneller ans Limit. Sehr praktisch!

  2. Re: Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: derdiedas 13.03.16 - 16:28

    Noch so einer, ein Terrabyte als Limit ist ok. Ich will Bandbreite (aktuell 200Mbit) nicht weil ich "mehr" laden will sondern weil ich es schnell auf meinem Rechner haben will.

    Die Bandbreite ist wie die Leistung eines Autos, in der meisten Zeit kann man seine fette Karre gar nicht ausnutzen so das man auch mit der Hälfte und weniger zufrieden sein könnte. Aber in den wenigen Zeiten (etwa Stilfserjoch) will man kein einziges seiner Pferdchen missen.

    Gruß ddd

  3. Re: Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: lejared 13.03.16 - 18:49

    Vodafone / KD drosselt nicht mehr.

  4. Re: Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: lejared 13.03.16 - 23:27

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vodafone / KD drosselt nicht mehr.

    Korrektur: ab dem 200 MBit/s Trarif wird doch gedrosselt, wenn auch erst ab 1TB.
    Das verstehe wer will. Sie wollen wohl nicht, das jemand den Tarif auch wirklich benutzt.

  5. Re: Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: Keep The Focus 13.03.16 - 23:39

    gibt aber auch drosselreien Tarif ;)

  6. Re: Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: Mr Ping Pong 14.03.16 - 07:02

    Beim 200V Tarif gibt es ein 1TB Volumen nachdem gedrosselt wird. Es gibt noch den normalen 200er Tarif, der ist teurer und schwieriger zu bestellen, bei dem wird aber nicht gedrosselt.

  7. Re: Nach 1 Stunde schon gedrosselt

    Autor: Dwalinn 14.03.16 - 13:38

    Die Frage ist wie lange der noch angeboten wird, 1 TB ist aber für die meisten Haushalt schon ausreichend... erst bei intensiver Nutzung durch Streaming (bei einer +4-Köpfe Familie) oder viel Cloud Nutzung wird es knapp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  3. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
    Probleme mit Agilität in Konzernen
    Agil sein muss man auch wollen

    Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel