1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard…

Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: Jogibaer 11.02.20 - 23:10

    Sehr interessant, die im Artikel beschrieben Telefonstörungen habe ich auch und kriege die einfach nicht weg.
    Was mich aber am meisten ank***t ist der Ausfall von IPv4, das passiert fast täglich und am Wochenende sowieso. Alternative DNS einzutragen hilft nur temporär. Manchmal gehts mit dem alternativen nicht, manchmal mit dem von UM nicht. Oder ich muss in der Fritzbox "neu verbinden", das löst manchmal auch das IPv4 Problem. Egal wie, es nervt. Ich bin seit 2018 UM Kunde und benutze seit dem auch eine selbst gekaufte 6590 FritzBox. Dass dafür jetzt der Support endet, sowohl technisch wegen Docsis 3.1 als auch mangels Firmwareupdates, ist für mich daher sehr sehr bescheiden. -.-
    Die Telekom hat neulich Werbung für ihre neuen Internet Tarife bei uns gemacht, vermutlich werde ich dann wechseln. Die war damals bei Einzug nur bei bis zu 16 Mbit/s, ich hoffe das ist nun besser. Der Support von UM war bei mir immer top, aber die Leitungsqualität/zuverlässigkeit ist echt schlecht.

  2. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: treysis 12.02.20 - 13:04

    Jogibaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr interessant, die im Artikel beschrieben Telefonstörungen habe ich auch
    > und kriege die einfach nicht weg.
    > Was mich aber am meisten ank***t ist der Ausfall von IPv4, das passiert
    > fast täglich und am Wochenende sowieso. Alternative DNS einzutragen hilft
    > nur temporär. Manchmal gehts mit dem alternativen nicht, manchmal mit dem
    > von UM nicht. Oder ich muss in der Fritzbox "neu verbinden", das löst
    > manchmal auch das IPv4 Problem. Egal wie, es nervt. Ich bin seit 2018 UM
    > Kunde und benutze seit dem auch eine selbst gekaufte 6590 FritzBox. Dass
    > dafür jetzt der Support endet, sowohl technisch wegen Docsis 3.1 als auch
    > mangels Firmwareupdates, ist für mich daher sehr sehr bescheiden. -.-
    > Die Telekom hat neulich Werbung für ihre neuen Internet Tarife bei uns
    > gemacht, vermutlich werde ich dann wechseln. Die war damals bei Einzug nur
    > bei bis zu 16 Mbit/s, ich hoffe das ist nun besser. Der Support von UM war
    > bei mir immer top, aber die Leitungsqualität/zuverlässigkeit ist echt
    > schlecht.

    Nimm halt ein Public-NAT64-Gateway und lass Legacy-IP Legacy-IP sein. Dann läuft fast alles über IPv6 und die Ausfälle brauchen dich nicht interessieren. Ist zwar nicht optimal, aber die Realität ist nunmal, dass es mit IPv4 immer mehr Probleme geben wird. Die umgehst du damit geschickt.

  3. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: gaym0r 12.02.20 - 13:30

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jogibaer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr interessant, die im Artikel beschrieben Telefonstörungen habe ich
    > auch
    > > und kriege die einfach nicht weg.
    > > Was mich aber am meisten ank***t ist der Ausfall von IPv4, das passiert
    > > fast täglich und am Wochenende sowieso. Alternative DNS einzutragen
    > hilft
    > > nur temporär. Manchmal gehts mit dem alternativen nicht, manchmal mit
    > dem
    > > von UM nicht. Oder ich muss in der Fritzbox "neu verbinden", das löst
    > > manchmal auch das IPv4 Problem. Egal wie, es nervt. Ich bin seit 2018 UM
    > > Kunde und benutze seit dem auch eine selbst gekaufte 6590 FritzBox. Dass
    > > dafür jetzt der Support endet, sowohl technisch wegen Docsis 3.1 als
    > auch
    > > mangels Firmwareupdates, ist für mich daher sehr sehr bescheiden. -.-
    > > Die Telekom hat neulich Werbung für ihre neuen Internet Tarife bei uns
    > > gemacht, vermutlich werde ich dann wechseln. Die war damals bei Einzug
    > nur
    > > bei bis zu 16 Mbit/s, ich hoffe das ist nun besser. Der Support von UM
    > war
    > > bei mir immer top, aber die Leitungsqualität/zuverlässigkeit ist echt
    > > schlecht.
    >
    > Nimm halt ein Public-NAT64-Gateway

    Wie würde das in der Praxis aussehen?

  4. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: treysis 12.02.20 - 13:52

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jogibaer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sehr interessant, die im Artikel beschrieben Telefonstörungen habe ich
    > > auch
    > > > und kriege die einfach nicht weg.
    > > > Was mich aber am meisten ank***t ist der Ausfall von IPv4, das
    > passiert
    > > > fast täglich und am Wochenende sowieso. Alternative DNS einzutragen
    > > hilft
    > > > nur temporär. Manchmal gehts mit dem alternativen nicht, manchmal mit
    > > dem
    > > > von UM nicht. Oder ich muss in der Fritzbox "neu verbinden", das löst
    > > > manchmal auch das IPv4 Problem. Egal wie, es nervt. Ich bin seit 2018
    > UM
    > > > Kunde und benutze seit dem auch eine selbst gekaufte 6590 FritzBox.
    > Dass
    > > > dafür jetzt der Support endet, sowohl technisch wegen Docsis 3.1 als
    > > auch
    > > > mangels Firmwareupdates, ist für mich daher sehr sehr bescheiden. -.-
    > > > Die Telekom hat neulich Werbung für ihre neuen Internet Tarife bei uns
    > > > gemacht, vermutlich werde ich dann wechseln. Die war damals bei Einzug
    > > nur
    > > > bei bis zu 16 Mbit/s, ich hoffe das ist nun besser. Der Support von UM
    > > war
    > > > bei mir immer top, aber die Leitungsqualität/zuverlässigkeit ist echt
    > > > schlecht.
    > >
    > > Nimm halt ein Public-NAT64-Gateway
    >
    > Wie würde das in der Praxis aussehen?

    Du trägst als DNS-Server einen DNS64-Server ein, der gleichzeitig ein NAT64-Gateway bietet. Wenn du dann eine DNS-Anfrage sendest, checkt der DNS-Server, ob der Hostname nur IPv4, oder IPv4&IPv6 zurückliefert. Wenn nur IPv4 kommt, dann "baut" der DNS64 eine IPv6-Adresse, die auf das Public-NAT64-Gateway zeigt. Dein Rechner versucht dann, diese IPv6-Adresse zu kontaktieren, schickt seine Anfrage also an das NAT64-Gateway, dieses wiederum erkennt an der IPv6-Adresse das IPv4-Ziel und macht dann NAT von IPv6 auf IPv4, und auch wieder zurück. Um die IPv4 zu erkennen, wird diese in der IPv6-Adresse "kodiert".

    Die mir aktuell bekannten Anbieter öffentlicher, kostenloser NAT64 sind:
    level66 (Frankfurt, https://nat64.level66.network/)
    Tuxis (Niederlande, https://www.tuxis.nl/blog/public-doh-dot-dns64-nat64-service-20191021/, dieser DNS64 kann sogar DoH und DoT)
    Trex (Finnland, http://www.trex.fi/2011/dns64.html)
    go6lab (Slowenien, https://go6lab.si/current-ipv6-tests/nat64dns64-public-test/)

    Ich bevorzuge im Moment level66, weil Frankfurt für meinen Wohnort am schnellsten ist, und man damit auch nicht fälschlicherweise im Ausland verortet wird.

    Man sollte halt beachten, dass der Datenverkehr an IPv4-Ziele dann über deren Server läuft. Echte IPv6-Hosts werden selbstverständlich direkt über deine Provider-Infrastruktur geroutet.

    Zum Testen kann man dann v6.de besuchen und sich angucken, was man so für IP-Adressen nach draußen verwendet.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.20 13:57 durch treysis.

  5. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: rv112 12.02.20 - 16:04

    Ich halte das aber eher für ein Fritzbox Problem, denn ich hatte den letzten Ausfall vor vielleicht einem Jahr.

  6. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: treysis 12.02.20 - 16:43

    rv112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte das aber eher für ein Fritzbox Problem, denn ich hatte den
    > letzten Ausfall vor vielleicht einem Jahr.

    Ich halte das schon eher für ein Anbieter-Problem. Warum sollte die FritzBox da Probleme machen?

  7. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: rv112 12.02.20 - 16:48

    Heute haben die Fritzboxen hier im Haus keine IPv4 Verbindung aufbauen können. An meiner pfSense war dagegen alles wie immer. Sowohl IPv4 als auch IPv6 waren problemlos aktiv. Ebenso gibt es regelmäßig Probleme mit den DNS Server, die man bei der Fritzbox nicht ändern kann. Das kenne ich ebenfalls nicht.

  8. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: LinuxMcBook 12.02.20 - 19:55

    Bei mir läuft eine FritzBox 7590 hinter einem TC4400. IPv4 only, v6 komplett deaktiviert.
    DNS Server ist Google.

    Läuft seit über einem Jahr mit maximal einer Hand voll Ausfälle über 10 Minuten in den Nachtstunden.
    Auch VoIP tut wie es soll.

    Hab zwar sicherlich mit dem Segment Glück, ansonsten scheint meine Hardware wohl ganz vernünftig zu sein...

  9. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: treysis 12.02.20 - 20:15

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir läuft eine FritzBox 7590 hinter einem TC4400. IPv4 only, v6
    > komplett deaktiviert.
    > DNS Server ist Google.
    >
    > Läuft seit über einem Jahr mit maximal einer Hand voll Ausfälle über 10
    > Minuten in den Nachtstunden.
    > Auch VoIP tut wie es soll.
    >
    > Hab zwar sicherlich mit dem Segment Glück, ansonsten scheint meine Hardware
    > wohl ganz vernünftig zu sein...

    Aber warum IPv6 deaktiviert?

  10. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: Jogibaer 14.02.20 - 07:59

    Ein Kollege wohnt im Haus gegenüber, benutzt die gleiche Leitung von UM aber den Standard Router von UM und hat ebenfalls sehr oft IPv4 Ausfälle. Ich denke daher nicht dass es an der FritzBox liegt.
    @ treysis: Vielen Dank für den Tipp mit NAT64, werde ich mal ausprobieren.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.20 08:00 durch Jogibaer.

  11. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: Myxin 15.02.20 - 06:46

    Hatte mit der Connectbox auch viele ausfälle, der UM Vertreter konnte aber nichts finden. Habe dann gesehen die Connectbox hatte ein Update und seit dem häuften sich die Probleme.

    Die Connectbox wurde dann auf Bridge-Mode umgestellt, Rest macht Amplifi dahinter, alles ohne Probleme. Der Nachbar hatte noch mal ein paar ausfälle der nutzt die Connectbox ganz normal. Btw. Habe ich auch die IP4 freigeschaltet und den Upload verdoppelt bei UM, habe auch noch ein Server dran und Pi-Hole, läuft alles prima. - Kann alles aber auch Zufall sein.

  12. Re: Telefonstörungen + fast täglicher IPv4 Ausfall

    Autor: Feyh 21.02.20 - 07:51

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Btw. Habe ich auch die IP4
    > freigeschaltet und den Upload verdoppelt bei UM,

    Genau daran liegt es, dass du keine Ausfälle mehr hast. Durch den Powerupload wird dein Anschluss von DS-Lite auf DS native umgestellt. Das siehst du auch, wenn du im Kundenportal auf deine Produkte gehst, dort steht die Anschlussart.


    Alle DS-Lite-Kunden werden bei Unitymedia anders geroutet (Stichwort "überlasteter AFTR" fällt regelmäßig wenn man nach dieser Problematik sucht, ich kenne mich da aber zu wenig aus um irgendwelche eigenen Schlüsse zu ziehen). Ich weiß nur, dass ein Arbeitskollege und ich genau die gleichen Probleme mit IPv4 hatten und seit er auf den Powerupload und Dual Stack native gewechselt ist, hatte er keinen einzigen Ausfall mehr während es bei mir mit DS-Lite weiterhin mehrmals in der Woche vorkommt, was mich jedesmal zwingt die ConnectBox neuzustarten.

    Ich hoffe die neue Vodafon-Box erlaubt es wenigstens einen anderen DNS einzutragen damit ich testen kann, ob das hilft ohne noch zusätzlich etwas dazu zu buchen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  3. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  4. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020