1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard…

Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: MrMayer 11.02.20 - 16:24

    Bin leider auch betroffen und wenn man keine tolle Fritzbox hat dann bekommt man im Austausch zur aktuelle ConnectBox die Vodafone-Station zugeschickt und die hat nochmal deutlich weniger Funktionen als die ConnectBox.

    Nach allem was ich online dazu lesen konnte fehlen folgende Funktionen die mit der ConnectBox möglich waren. Falls jemand hierzu besser Infos hat dann bitte kommentieren:
    - Bridgemodus ist nicht möglich
    - Portweiterleitung / -Portfreigaben ist nicht möglich (bei DS-Lite anschlüssen wird das Menü nicht angezeigt und bei Dual-Stack Anschlüssen gibt es das Menü aber die Software ist noch fehlerhaft und die Weiterleitung funktioniert nicht)
    - Gast-WLan wird wohl auch nicht unterstützt

    Wenn man diese Funktionen benötigt, dann steht man ganz schön doof da mit der Vodafone Station.

    Antwort vom technischen Support 1:
    - "Portforwarding & Portfreigaben sind seitens UnityMedia sowieso unerwünscht und nicht Teil des Vertrages unabhängig davon, dass dies bei Ihnen die letzten Jahre am Dual-Stack-Anschluss funktioniert hat und gegeben war"

    Antwort vom technischen Support 2:
    - "da müssen sie die Fritzbox-Option für 5¤ im Monat wählen, da geht das dann wieder. Oder sie warten und es gibt mal ein Softwareupdate für die Vodafone-Station"

    Ich war bisher mit meinem Anschluss bei Unitymedia eigentlich zufrieden aber die aktuelle Situation ist etwas unzufriedenstellend. Entweder ich zahle 5¤ / Monat mehr oder ich habe nicht mehr die Funktionen die ich bisher immer hatte.

  2. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: Allandor 11.02.20 - 16:37

    MrMayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin leider auch betroffen und wenn man keine tolle Fritzbox hat dann
    > bekommt man im Austausch zur aktuelle ConnectBox die Vodafone-Station
    > zugeschickt und die hat nochmal deutlich weniger Funktionen als die
    > ConnectBox.
    >
    > Nach allem was ich online dazu lesen konnte fehlen folgende Funktionen die
    > mit der ConnectBox möglich waren. Falls jemand hierzu besser Infos hat dann
    > bitte kommentieren:
    > - Bridgemodus ist nicht möglich
    > - Portweiterleitung / -Portfreigaben ist nicht möglich (bei DS-Lite
    > anschlüssen wird das Menü nicht angezeigt und bei Dual-Stack Anschlüssen
    > gibt es das Menü aber die Software ist noch fehlerhaft und die
    > Weiterleitung funktioniert nicht)
    > - Gast-WLan wird wohl auch nicht unterstützt
    >
    > Wenn man diese Funktionen benötigt, dann steht man ganz schön doof da mit
    > der Vodafone Station.
    >
    > Antwort vom technischen Support 1:
    > - "Portforwarding & Portfreigaben sind seitens UnityMedia sowieso
    > unerwünscht und nicht Teil des Vertrages unabhängig davon, dass dies bei
    > Ihnen die letzten Jahre am Dual-Stack-Anschluss funktioniert hat und
    > gegeben war"
    >
    > Antwort vom technischen Support 2:
    > - "da müssen sie die Fritzbox-Option für 5¤ im Monat wählen, da geht das
    > dann wieder. Oder sie warten und es gibt mal ein Softwareupdate für die
    > Vodafone-Station"
    >
    > Ich war bisher mit meinem Anschluss bei Unitymedia eigentlich zufrieden
    > aber die aktuelle Situation ist etwas unzufriedenstellend. Entweder ich
    > zahle 5¤ / Monat mehr oder ich habe nicht mehr die Funktionen die ich
    > bisher immer hatte.

    Früher konnte man doch bei Unitymedia sagen "Ich will nur das Modem" und brauche keinen Router, dann hat man nur ein pures Modem bekommen.
    Ist das nicht mehr möglich? Klar braucht man dann noch einen Router dahinter, aber besser, als diese "tolle" neue Box.

  3. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: MrMayer 11.02.20 - 16:57

    Das war wohl nicht in der tollen UnityMedia-Welt. Jetzt hat man nur die Auswahl zwischen der noch nicht fertig entwickelten Vodafone-Station (die letzte Firmware wurde zurückgezogen weil sie wohl ein größere Fehler hatte) oder der Fritzbox mit altem OS.

  4. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: MrMayer 11.02.20 - 17:07

    Und das beste ist ja, dass meine Connectbox grundsätzlich funktioniert.
    Dieser Zwangstausch und die Forderung gleichzeitig 5¤ mehr im Monat zu zahlen für die gleiche Leistung kann ich nicht nachvollziehen.

    Meine Nachfrage ob ich damit jetzt Sonderkündigungsrecht hätte wurde verneint. Portweiterleitung/-Freigaben sind nicht Umfang des Internetanschlusses? Scheinbar besteht bei Vodafone/Unitymedia das Internet nur aus Surfen und Videoschauen. Hätte man mich bei Vertragsabschluss ruhig mal drauf hinweisen können.

  5. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: most 11.02.20 - 17:20

    Krass, hoffentlich kann ich meine Connectbox mit Bridgemodus behalten.

    Was wollen die damit unterbinden? VPN Zugänge im privaten Umfeld veilleicht um Geoblocking zu umgehen?
    Serverbetrieb?

  6. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: GerryK 11.02.20 - 17:48

    Auch ganz toll:
    - in der VF-Station lässt sich DHCP nicht deaktivieren!

    Die Nutzer eines Pi-Hole schauen also in die Röhre.

    Wir haben über zwei Jahre lang für die immer und immer wieder zugesicherte Freischaltung des Bridge-Modus gekämpft - und jetzt, wo die Connect-Box dieses Feature endlich wieder beherrscht (in der Stock-Firmware war es immer vorhanden und wurde erst nachträglich durch die UM-Firmware deaktiviert), bekommen wir eine VF-Station, die noch kastrierter ist.

    Scheint nun also endgültig so, als wäre die Transformation von Unitymedia (R.i.P) zu Vodafone endgültig vollzogen und die Kunden werden als lästige Bittsteller behandelt.

  7. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: most 11.02.20 - 18:58

    GerryK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Scheint nun also endgültig so, als wäre die Transformation von Unitymedia
    > (R.i.P) zu Vodafone endgültig vollzogen und die Kunden werden als lästige
    > Bittsteller behandelt.

    Ja, das scheint den Bach runter zu gehen, war bei der Übernahme Eplus/O2 auch schon so.

    Ich habe hier zum Glück noch ausreichend DSL als Alternative, wenn auch teurer.

  8. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: LinuxMcBook 11.02.20 - 19:00

    Der Bridge Mode geht eben deswegen nicht, weil das Unitymedia-System noch nicht vom Vodafone übernommen wurde. Die VF-Station funktioniert bei Vodafone-Kunden jedenfalls im Bride-Mode.

    Wer aber Pi-Hole oder VPN nutzt, der sollte doch ohnehin tunlichst auf eine eigene FritzBox setzen?

  9. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: treysis 11.02.20 - 19:03

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer aber Pi-Hole oder VPN nutzt, der sollte doch ohnehin tunlichst auf eine
    > eigene FritzBox setzen?

    Warum? Wenn die ConnectBox es auch tut?

  10. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: MrMayer 11.02.20 - 20:00

    GerryK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ganz toll:
    > - in der VF-Station lässt sich DHCP nicht deaktivieren!
    >
    > Die Nutzer eines Pi-Hole schauen also in die Röhre.
    >

    na dann freue ich ja mal auf die tolle Kiste. Was kann die denn überhaupt?
    - Bridge Mode geht nicht
    - Portweiterleitung / Freigabe geht nicht
    - DHCP frei konfigurieren geht nicht

    => Der ISP soll mir doch einfach nur ein simples Modem liefern das mit seinen Kabeln und Protokollen zusammenspielt und soll aufhören in mein Privatleben reinregieren zu wollen.

  11. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: PEQsche 12.02.20 - 10:19

    Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt, euch an die Verbraucherzentrale zu wenden?

    Keiner sollte sich mit dem alleinigen Verweis auf den Vertrag mit VF/UM abspeisen lassen. Genau so wie schon Klauseln in Mietverträgen (die scheinbar in Stein gemeißelt waren) von Gerichten gekippt wurden, kann das gleiche auch mit solchen Verträgen passieren ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.20 10:20 durch PEQsche.

  12. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: Myxin 15.02.20 - 06:55

    Aber man kann doch noch auf TC4400 welchen oder?

  13. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: Magicman61 16.02.20 - 09:37

    Ich halte von der Vodafone Station garnichts. Besonders im Docsis 3.1 Standart muß das Signal den Mindesanforderungen entsprechen. Es können durch LTE Einstrahlungen entstehen. Unitymedia (Ein Vodafone Unternehmen) will mit aller Gewalt schnellstmöglich Docsis 3.1 einführen, da es zu Kapazitätsengpässen im Kabelnetz kommt.

  14. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: Magicman61 16.02.20 - 09:42

    +



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.20 09:57 durch Magicman61.

  15. Re: Wenn man keine Fritzbox hat ist man noch schlimmer dran :(

    Autor: Dystopinator 22.09.20 - 04:16

    5 euro extra abkassieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6