1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Untethered Jailbreak: Greenpois0n RC5…

Das nervt doch auf Dauer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das nervt doch auf Dauer

    Autor: Gladiac782 05.02.11 - 01:24

    Ich hatte bis vor ein paar Monaten noch ein Iphone 3GS und bin jetzt auf
    Android umgestiegen. Ich bereue den Schritt nicht. Auch wenns nicht
    so oft Firmware-Updates gibt, funktioniert absolut toll.

    Es ist doch nervig, wenn man eine App aus dem Cydia-Store installiert
    hat, dass die dann wieder weg ist, wenn man eine neue iOS-Version installiert
    hat und man erst wieder warten muss, bis der Jailbreak verfügbar ist.
    Ich habs bei Bekannten, die einen Jailbreak öfter erlebt, dass die aus
    Versehen die neue Version installiert haben und dann verärgert waren.

    Nein Danke, Apple wird mir leider immer unsympatischer, so toll die Hardware
    an sich auch ist, sieh Ipad, und jetzt wie die Verlage mit ihren Apps gegängelt
    werden.
    Ich will hier aber auch nicht als Fanboy angesehen werden. Ich bin halt
    mit meinem Android-Smartphone recht zufrieden, war ich im Übrigen auch
    mit dem Iphone, nur gefällt mir schlicht die Umgangsweise von Apple
    mit dem User nicht.

  2. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: benji83 05.02.11 - 02:28

    Verstehe ich nicht. Wer sich ein iPhone kauft obwohl er weiß das iOS ihm zu eingeschränkt ist (zb/ua von der Softwareauswahl) aber es dann Jailbreaked um die gewünschte Funktionalität dann doch auf seinen Gerät nutzen können sollte sich doch zumindest den nötigen Sachverstand aneignen - wenn überhaupt dann - erst dann das iOS upzudaten wenn ein entsprechend neuer Jailbreak verfügbar ist.

  3. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: kazhar 05.02.11 - 15:41

    Du verstehst das wirklich nicht. Der Kauf des iDings ist eine reine Reflexhandlung weil es hip, in und generell toll ist. Die kleinen Unzulänglichkeiten (wie unzulängliche Softwareausstattung und fehlendes sinnvolles Programmangebot im Auslieferungszustand) nimmt man entweder in kauf (es ist ja immerhin von Apple, die werden sich schon etwas gescheites gedacht haben) oder legt durch regelmäßigen Jailbreak selber hand an (eigentlich incool, aber es ist ja von Apple,...)

  4. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: AppleCultist 05.02.11 - 18:01

    > Es ist doch nervig, wenn man eine App aus dem Cydia-Store installiert
    > hat, dass die dann wieder weg ist, wenn man eine neue iOS-Version
    > installiert
    > hat und man erst wieder warten muss, bis der Jailbreak verfügbar ist.

    Sorry, aber wieso zum Teufel ist das Apple's Schuld???
    Soll Apple jetzt noch Rücksicht nehmen auf irgendwelchen unerwünschten externen Homebrew Mist?

    Und wenn ich Mist schreibe, dann meine ich das. Cydia ist der übelste Haufen Mist der jemals zusammen gekloppt wurde. Mein Bitte an Saurik : lass es. Du kannst es nicht.

    Im übrigen macht er das keineswegs aus "Nächstenliebe" sondern weil er knallhart Geld machen will mit seinem Cydia Shop. In der Hinsicht ist er übrigens keineswegs besser als Apple. Sämtlich Konkurrenz die es wie er machen will, wird von ihm platt gemacht. Rock, Ice, etc.

    Wenn ich am Gerät rumfummele und sämtliche Sicherheitsbarrieren aushebel, dann muss ich mich schon selbst bei einem Betriebsystemupdate um alles kümmern.

    (Oder soll M$ KDE Support leisten, wenn jemand den Windowmanager von Windows ausgetauscht hat?)

    iOS Gerät werden so verkauft wie sie sind. Wenn man sie kauft sollte man wissen was man kauft. Mein iPhone wird übrigens nicht durch einen Jailbreak verunstaltet und gefährdet.

    > mit dem Iphone, nur gefällt mir schlicht die Umgangsweise von Apple
    > mit dem User nicht.

    Welche Umgangsweise????
    Die Umgangsweise auch noch für 2 Jahre alte Hardware neue Firmware bereitzustellen?
    (Bei Android hat man zum Teil nach wenigen Monaten Pech)

  5. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: AndyGER 05.02.11 - 19:00

    Einerseits gebe ich Dir recht. Hat man via Cydia erst einmal einige Tools und Apps installiert und gar gekauft, wird das re-installieren schon anstrengend. Die Frage ist aber, wie oft man das machen möchte oder muss. So wird das nächste Update für mich als 3G Verwender nicht mehr notwendig sein. Ob 3GS-Kunden vom kommenden Update noch in irgend einer Form profitieren, wage ich ebenfalls zu bezweifeln. Was fehlt, ist eine einfache 1-Click Backup + Restore Funktion von Cydia, wie sie iTunes bietet. Kommt Zeit, kommt Rat. Ich habe mein 3G befreit, nachdem durch das letzte Update, durch das ich mir etwas mehr Performance versprach, das Tethering auf meinem offiziell freien Gerät weg war. Nun nutze ich die Kauf-App MyWy, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Sehr gute Software, wenn man Laptop oder Tablets hat. Das nächste Update auf 4.3 lasse ich links liegen. Mein 3G läuft super ... :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: Gladiac782 06.02.11 - 02:34

    > Im übrigen macht er das keineswegs aus "Nächstenliebe" sondern weil er
    > knallhart Geld machen will mit seinem Cydia Shop. In der Hinsicht ist er
    > übrigens keineswegs besser als Apple. Sämtlich Konkurrenz die es wie er
    > machen will, wird von ihm platt gemacht. Rock, Ice, etc.

    Da ist ja auch sein gutes Recht, und Apple betreibt seinen Appstore bestimmt noch weniger aus Nächstenliebe.
    Es gibt aber durchaus die eine oder andere nützliche App, die es im Apple-Appstore nun mal nicht gibt, wie z.B. eine App, den Namen kenn ich nicht mehr, da streichst du einmal am oberen Rand von links nach rechts und dann erscheint ein Menü, mit dem du WLAN, Flugzeugmodus, Bluetooth ein oder ausschalten kannst. Normalerweise muss mann sich durch die Menüs durchklicken.

    > (Oder soll M$ KDE Support leisten, wenn jemand den Windowmanager von
    > Windows ausgetauscht hat?)

    Der Vergleich ist ja wohl absoluter Blödsinn. Auf einem Windowssystem verschwinden zumindest nicht Programme nach einem Update.

    > Welche Umgangsweise????
    > Die Umgangsweise auch noch für 2 Jahre alte Hardware neue Firmware
    > bereitzustellen?
    > (Bei Android hat man zum Teil nach wenigen Monaten Pech)

    Ja, das stimmt leider mit den Firmwareupdates, zumindest bei bestimmten Herstellern, sieh Motorola und insbesondere Sonyericsson. da geb ich dir sogar Recht. Die Lage bessert sich aber. Beim Umgang meine ich, dass ich als Besitzer eines 700€-Telefons vorgeschrieben bekomme, was ich mit dem Ding sehen darf und was nicht, siehe Bild-App, da wird das scharfe Mädchen nur zensiert angezeigt. Und wenn Apple neue Bedingungen für bestimmte Apps einführt, wie jetzt erst die Einführung einer Abwicklungspflicht eines Zeitungsabos über den Appstore und nicht über die hauseigenen Server des Anbieters, der dann nicht darauf eingeht, die App aus dem Appstore genommen wird, dann ist der Nutzer schlichtweg verärgert, weil im Regelfall auch bei bestehender Installation die App nicht mehr zu gebrauchen ist.
    Und vor allem ärgerlich ist, dass es Zeitungsanbietern offenbar nicht mehr gestattet ist, eine kostenlos nutzbare App für Bezieher eines klassischen Zeitungsabos anzubieten, wenn ich das richtig verstanden hab.

    Ich gehe persönlich davon aus, dass dieses Apple-Ökosystem mittelfristig geöffnet wird, auf ewig wird dieses Geschäftsmodell nicht funktionieren, wenn man eine vernünftige Alternative hat.

  7. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: mac4ever 07.02.11 - 01:26

    kazhar schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------
    > unzulängliche Softwareausstattung und fehlendes
    > sinnvolles Programmangebot im Auslieferungszustand) nimmt man entweder in kauf

    Hä? Bei den 300.000 Apps ist mir bisher nicht aufgefallen, daß da etwas fehlt - oh, doch: es gibt keine exakte Empfangsfeldstärkenanzeige (läßt Apple nicht mehr zu) für WLAN (beim Mac dagegen kein Problem), nur für 3G ist sie verfügbar.

    Jaja, ist ganz doll furchtbar....

  8. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: Der_Hausmeister 07.02.11 - 09:04

    ich habe bis vor ein paar Monaten noch Brot gegessen und bin jetzt auf Semmeln (für euch nordlichter: Brötchen) umgestiegen. Ich bereue den Schritt nicht. Auch wenn Brot etwas gesünder ist, Semmeln sind einfach leckerer.


    Sorry, aber WHO CARES? Glückwunsch das du dich für Android enschieden hast. Gehörst du auch zu dem Drittel Androiduser die jetzt, im Februar 2011, noch auf ein Update warten welches im Juni 2010 erschienen ist? Oder zu dem Drittel Androiduser die die Hoffnung auf 2.2 schon aufgegeben haben?

  9. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: Der_Hausmeister 07.02.11 - 09:11

    woher kommt dieser Hass auf Cydia? Kannst du den irgendwie begründen, also so wie im du das im Deutschunterricht gelernt hast?

  10. Re: Das nervt doch auf Dauer

    Autor: ElZar 07.02.11 - 09:29

    mac4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kazhar schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------------
    > > unzulängliche Softwareausstattung und fehlendes
    > > sinnvolles Programmangebot im Auslieferungszustand) nimmt man entweder in
    > kauf
    >
    > Hä? Bei den 300.000 Apps ist mir bisher nicht aufgefallen, daß da etwas
    > fehlt - oh, doch: es gibt keine exakte Empfangsfeldstärkenanzeige (läßt
    > Apple nicht mehr zu) für WLAN (beim Mac dagegen kein Problem), nur für 3G
    > ist sie verfügbar.
    >
    > Jaja, ist ganz doll furchtbar....


    Puh..die Liste ist so lang... Fängt bei essentiellen Tools wie SBSettings oder OpenSSH an, geht über Sicherheitstools gegen die ganzen Datenschnüffler wie die Firewall-IP oder PrivaCy, bis hin zu Gimmicks wie Winterboard, Weather Icon, Live Clock oder Intelliscreen...

    2/3 der guten Funktionen kommen aus Cydia, im Appstore gibts nur Games oder Standardtools die jedes Nokiahandy schon vor 5 Jahren konnte (Einheiten Umrechnung zb).

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.11 09:30 durch ElZar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München
  3. Hays AG, Halle an der Saale
  4. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
      SpaceX
      Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

      Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

    2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
      Microsoft
      WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

      Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

    3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


    1. 18:11

    2. 17:00

    3. 16:46

    4. 16:22

    5. 14:35

    6. 14:20

    7. 13:05

    8. 12:23