Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB Type C: Erste Smartphone-Serie ohne…

Typ-C Headset

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typ-C Headset

    Autor: minecrawlerx 21.04.16 - 18:55

    Die Zukunft. Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?
    Wenn ich mich so umschaue, mit 100 verschiedenen Adapter (was eigentlich maßlos untertrieben ist), Firmeneigenen Standards, etc. dann krieg ich das große Krabbeln.
    Wieso können wir nicht einen(!) Anschluss haben, auf den wir alles(!) stecken können? Egal, ob wir einen PC, ein Smartphone, einen Fernseher oder eine Zahnbürste in der Hand halten. Die Welt soll digitalisiert werden. Alle sprechen von IoT. Und ich mein nicht Sankasteneimer mit Bildschirm aufgeklebt oder sonstigem Blödsinn (manche Ingenieure müssen sich aber auch mal ausleben dürfen :D ). Warum sollen wir dann an einem alten Standard, wie (Klein-)Klinke festhalten? Ich sehe nur einen Grund. Damit ich meine Studio-Ausrüstung oder super-Soundkarte verwenden kann. Braucht nicht jeder, kaufen nur wenige. Und die, die es tun, haben ihre Gründe. Aber warum wegen wenigen Leuten den Fortschritt und die bessere Welt für den Großteil aufhalten? Ich frage euch, was wollt ihr damit erreichen? Warum denkt ihr gibt es USB3.1 Type-C mit Video, Power, Audio, Data,... im Standard? Was für eine Zukunftsvision habt ihr?

  2. Re: Typ-C Headset

    Autor: Arkarit 22.04.16 - 00:23

    minecrawlerx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zukunft. Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?
    > Wenn ich mich so umschaue, mit 100 verschiedenen Adapter (was eigentlich
    > maßlos untertrieben ist), Firmeneigenen Standards, etc. dann krieg ich das
    > große Krabbeln.
    > Wieso können wir nicht einen(!) Anschluss haben, auf den wir alles(!)
    > stecken können? Egal, ob wir einen PC, ein Smartphone, einen Fernseher oder
    > eine Zahnbürste in der Hand halten. Die Welt soll digitalisiert werden.
    > Alle sprechen von IoT. Und ich mein nicht Sankasteneimer mit Bildschirm
    > aufgeklebt oder sonstigem Blödsinn (manche Ingenieure müssen sich aber auch
    > mal ausleben dürfen :D ). Warum sollen wir dann an einem alten Standard,
    > wie (Klein-)Klinke festhalten? Ich sehe nur einen Grund. Damit ich meine
    > Studio-Ausrüstung oder super-Soundkarte verwenden kann. Braucht nicht
    > jeder, kaufen nur wenige. Und die, die es tun, haben ihre Gründe. Aber
    > warum wegen wenigen Leuten den Fortschritt und die bessere Welt für den
    > Großteil aufhalten? Ich frage euch, was wollt ihr damit erreichen? Warum
    > denkt ihr gibt es USB3.1 Type-C mit Video, Power, Audio, Data,... im
    > Standard? Was für eine Zukunftsvision habt ihr?

    Ich habe die Zukunftsvision - die durchaus eine Extrapolation meiner Erfahrungen ist -, dass auf USB3.1 Type-C in nicht allzuferner Zukunft USB3.2 Type-XY folgen wird, kurz darauf dann USB4.0 Express-Turbo-Plus, nicht viel später dann dann...

    Und jedes Mal werden sich etliche Leute nicht entblöden, von der "Zukunft" zu jubilieren und andere der Rückständigkeit bezichtigen.

  3. Re: Typ-C Headset

    Autor: minecrawlerx 22.04.16 - 00:42

    Arkarit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jedes Mal werden sich etliche Leute nicht entblöden, von der "Zukunft"
    > zu jubilieren und andere der Rückständigkeit bezichtigen.

    Richtig. Wenn ein neuer Standard kommt, dann ist der der neue Hype. Es wird immer etwas neues geben. Und das ist auch gut so. Warum sollen wir es uns auch nicht bequemer machen, als gestern? Warum sollen wir nicht versuchen, heute etwas besser zu sein als gestern?
    Nein. Ich will nicht zu denen gehören, die in der Zeit stehen bleiben. Und du sicher auch nicht. Oder hast du noch eine Wählscheibe zu Hause? Was machst du überhaupt im Internet? Das gabs früher auch nicht. Ist doch auch nur unnötig kompliziert und dauernd geht irgendwas nicht. Und denk an die Hacker. Und all die bösen Leute, die immer wissen wollen, was du gerade machst.
    Ehrlich. Entscheided euch. Entweder wir machen vorwärts jetzt oder wir gehn zurück in die Höhle.

  4. Re: Typ-C Headset

    Autor: Arkarit 22.04.16 - 01:44

    minecrawlerx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arkarit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und jedes Mal werden sich etliche Leute nicht entblöden, von der
    > "Zukunft"
    > > zu jubilieren und andere der Rückständigkeit bezichtigen.
    >
    > Richtig. Wenn ein neuer Standard kommt, dann ist der der neue Hype. Es wird
    > immer etwas neues geben. Und das ist auch gut so. Warum sollen wir es uns
    > auch nicht bequemer machen, als gestern? Warum sollen wir nicht versuchen,
    > heute etwas besser zu sein als gestern?

    Ja sicher. Wenn es denn tatsächlich bequemer ist. Bequem finde ich es z.B., die Wahlmöglichkeit zwischen USB, Bluetooth und Klinke zu haben. Unbequem finde ich es, auf eines davon zu verzichten.
    Bequem finde ich es, WLAN, LAN, 4xUSB, Akku und Netzteil nutzen zu können. Unbequem finde ich es, wenn das ganze auf WLAN plus einen popeligen USB zusammengedampft wird, der dann obendrein auch noch als Stromanschluss genutzt wird.
    Gelegentlich veraltet tatsächlich mal ein Gerät und wird durch etwas neues und dann auch durchaus besseres ersetzt, wie z.B. Diskettenlaufwerke. Aber dann haben diese Geräte sich auch wirklich überlebt - mit 720KB kann man heute halt gar nichts mehr anfangen (wenn man nicht gerade Oldtimer-Computer sammelt)

    > Nein. Ich will nicht zu denen gehören, die in der Zeit stehen bleiben. Und
    > du sicher auch nicht. Oder hast du noch eine Wählscheibe zu Hause? Was
    > machst du überhaupt im Internet? Das gabs früher auch nicht. Ist doch auch
    > nur unnötig kompliziert und dauernd geht irgendwas nicht. Und denk an die
    > Hacker. Und all die bösen Leute, die immer wissen wollen, was du gerade
    > machst.

    Du wirst lachen, ich hatte tatsächlich recht früh Internet (vorher natürlich Mausnet/Mailboxen). Damals war das wirklich noch sehr neu. Nach mittlerweile 22 Jahren Erfahrung weiss ich auch durchaus mit den bösen Leuten fertigzuwerden (ulkig übrigens, dass du in deiner Aufzählung ausgerechnet das Internet als "Neuheit" aufzählst - scheint ja für dich tatsächlich noch Neuland zu sein?)

    Neulich habe ich mich noch aufgeregt, weil Mazda ein absolut fantastisches Update ihres Roadsters rausbringt - aber man allen Ernstes statt zeitgemäßer Paddles mit einem langen Stock in den Getriebezahnrädern rumrühren soll, so wie schon weiland Bertha Benz. Den hätte ich wirklich gerne, aber so eine Vorkriegstechnik werde ich mir garantiert nicht kaufen.

    Oculus musste ich natürlich auch sofort haben. Absolute Begeisterung!

    Mit winzigen Full-HD-Gucklöchern kann man mich jagen. 2K ist absolutes Minimum, etwas besser ist natürlich 5K.

    SSD hatte ich schon, als noch alle rumgeunkt haben, dass man die ja nur drei Mal beschreiben könne (Hält übrigens heute noch, das 64GB-Möhrchen :)

    Du siehst also, da wo tatsächlich etwas BESSER wird, sträube ich mich keineswegs gegen Fortschritt. Alles was BESSER ist, will ich haben, möglichst sofort.

    Aber nur weil ein Handy nun nicht mehr 6.7mm "dick" ist, sondern "nur" noch 6.3 mm all meine Kabel und Kopfhörer wegzuschmeissen wie die letzte Umweltsau und Verschwender, sehe ich keinesfalls ein. Erst recht nicht, wenn ich hinterher WENIGER Möglichkeiten habe als vorher. Das ist kein Fortschritt, das ist Idiotie und Abzocke.

    > Ehrlich. Entscheided euch. Entweder wir machen vorwärts jetzt oder wir gehn
    > zurück in die Höhle.

    Oh ja, du machst auf mich in der Tat den Eindruck, als seiest du nur in der Lage, diese beiden Möglichkeiten zu erfassen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.16 01:55 durch Arkarit.

  5. Re: Typ-C Headset

    Autor: minecrawlerx 22.04.16 - 09:00

    Arkarit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja sicher. Wenn es denn tatsächlich bequemer ist. Bequem finde ich es z.B.,
    > die Wahlmöglichkeit zwischen USB, Bluetooth und Klinke zu haben. Unbequem
    > finde ich es, auf eines davon zu verzichten.
    > Bequem finde ich es, WLAN, LAN, 4xUSB, Akku und Netzteil nutzen zu können.
    > Unbequem finde ich es, wenn das ganze auf WLAN plus einen popeligen USB
    > zusammengedampft wird, der dann obendrein auch noch als Stromanschluss
    > genutzt wird.
    Schade, dass USB kein Bus ist und somit haufenweise plus ein paar mehr Sachen gleichzeitig angeschlossen werden können... OH MOMENT MAL!!!
    Das Problem ist eher, dass unsere heutigen Stecker schlecht designed sind und genau das nicht repräsentieren, was USB eigentlich ist.

    > (ulkig übrigens, dass du in deiner Aufzählung
    > ausgerechnet das Internet als "Neuheit" aufzählst - scheint ja für dich
    > tatsächlich noch Neuland zu sein?)
    Seltsam. Ich dachte, du wärst einer von denen, die das erst seit gestern nutzen, so wie du gegen Neuerungen bist...

    > Aber nur weil ein Handy nun nicht mehr 6.7mm "dick" ist, sondern "nur" noch
    > 6.3 mm all meine Kabel und Kopfhörer wegzuschmeissen wie die letzte
    > Umweltsau und Verschwender, sehe ich keinesfalls ein. Erst recht nicht,
    > wenn ich hinterher WENIGER Möglichkeiten habe als vorher. Das ist kein
    > Fortschritt, das ist Idiotie und Abzocke.
    Ich stimme dir zu, die genannten Gründe sind haarsträubend. Aber ich denke, es ist ein wichtiger erster Ansatz von Hunderten verschiedener Stecker weg zu kommen und die gesamte Thematik zu vereinfachen. Dazu ist es wichtig, dass es Pioniere gibt. Und dann müssen wir langsam alles andere umstellen. Niemand verlangt von dir, dass du dir dieses Smartphone kaufst, oder dass du es gut findest. Aber ich persönlich werde meine Augen offen halten. Das nächste Mal, wenn ich ein Smartphone oder neue Stöpsel kaufe, werde ich schauen, was es gibt, ob es zum Funktionieren gebracht werden kann und dann einen Schritt in meine Zukunftsvision machen. Mir ist dabei nicht wichtig, dass das Smartphone etwas dünner ist. Aber dass ich durch meinen Kauf eine Entwicklung in Richtung meiner Zukunftsvision bekräftige, darum geht es doch.

    > Oh ja, du machst auf mich in der Tat den Eindruck, als seiest du nur in der
    > Lage, diese beiden Möglichkeiten zu erfassen.
    Stilmittel Deutsch, setzen, 6.

  6. Re: Typ-C Headset

    Autor: m9898 22.04.16 - 16:23

    minecrawlerx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, dass USB kein Bus ist und somit haufenweise plus ein paar mehr
    > Sachen gleichzeitig angeschlossen werden können... OH MOMENT MAL!!!
    > Das Problem ist eher, dass unsere heutigen Stecker schlecht designed sind
    > und genau das nicht repräsentieren, was USB eigentlich ist.
    USB ist kein Bus? Währe mir neu...

  7. Re: Typ-C Headset

    Autor: plutoniumsulfat 22.04.16 - 17:31

    Jeder neue Standard will aber Pionier sein. Was am Ende daraus wird, sieht man an so ziemlich jedem Standard: Er veraltet schneller, als einem lieb ist.

    Gerade bei langlebigen Geräten möchte ich nicht die alten wegwerfen, nur weil einen neuen Anschluss gibt, der dann in ein paar Jahren wieder ersetzt wird.

  8. Re: Typ-C Headset

    Autor: minecrawlerx 24.04.16 - 02:17

    Hmm. So weit ich weiß kann ich mein USB1.1 Gerät an meine USB3.0 Buchse anschließen und es funktioniert. Wieso sollte ich also meine alten USB Geräte wegwerfen müssen?

  9. Re: Typ-C Headset

    Autor: minecrawlerx 24.04.16 - 02:18

    Rate mal, warum ich "OH MOMENT MAL!!!" hinter diese Aussage gestellt habe...

  10. Re: Typ-C Headset

    Autor: plutoniumsulfat 24.04.16 - 13:42

    Typ A vs Typ C.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 39,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02