Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › V-Bag mit V-Sim: Vodafone verfolgt…

Eigenartig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigenartig

    Autor: mrgenie 14.11.17 - 18:37

    Alleine schon im letzten Sommer haben wir als Familie mit Kleinkinder 79 Flüge hinter uns gebacht. Ich habe nie gezählt wieviele Flüge wir als Familie seit 20 Jahren gemacht haben. 1500 oder 2000?

    Dabei haben wir noch nie was verloren, ausser Zeit.

    Schon ein Kinderwagen der mal in Saigon stecken geblieben ist und erst eine Woche später angekommen ist oder Scandinavian Air die uns ein Koffer 2 Tage später nachreichte.
    Auch ein Koffer was bei Air Berlin auf den Flug nach Moskau in sämtliche Einzelteile zerlegt wurde aber dennoch alles innendrinne heile angekommen ist.

    Also wirklich was verloren haben wir noch nie. ABER! Es gibt eine goldene Regel bei uns:"NIE ueber Charles de Gaulle und Heathrow umfliegen!"

    Das ist garantierter Aerger! :P

  2. Re: Eigenartig

    Autor: as (Golem.de) 14.11.17 - 19:01

    Hallo,

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei haben wir noch nie was verloren, ausser Zeit.

    Ich kenne auch keinen Totalverlust in meinem Bekanntenkreis.

    > Also wirklich was verloren haben wir noch nie. ABER! Es gibt eine goldene
    > Regel bei uns:"NIE ueber Charles de Gaulle und Heathrow umfliegen!"

    Meine Regel im Moment: Nie in Berlin ankommen. Binnen drei Monaten ist dreimal der Koffer nicht rechtzeitig mit angekommen. ;) Wohlgemerkt nachdem jahrelang gar nichts passiert ist. Ich glaube 2007 oder so zuletzt? Bin mir nicht sicher. Eher verpasst man seine Anschlüsse wegen Vogelschlag, Taifun und ähnlichem.

    Ich bin nur einmal über CDG geflogen, und da ging alles gut. LHR ist auch kein Problem. Manch IT-Kollege im weiteren Umfeld flucht über HKG.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Eigenartig

    Autor: XDKOwner 14.11.17 - 19:16

    Bedeutet also das ihr als Familoe ca. 2 mal die Woche mit dem Flugzeug fliegt?

  4. Re: Eigenartig

    Autor: Eheran 14.11.17 - 19:41

    In einem Sommer 79 Flüge... also ~1 Flug pro Tag?
    Und das inkl. Kinder? Stelle ich mir ziemlich nervig vor :D

  5. Re: Eigenartig

    Autor: sofries 14.11.17 - 20:20

    Ich glaube, dass eure Familie alleine schon mehr zur Klimaerwärmung beigetragen hat als so mancher Zwergstaat. ;)
    Evtl. solltet ihr mal darüber nachdenken, nicht für jedes Frühstücksbaguette extra nach Frankreich zu fliegen. Und im Sommer tut es auch manchmal der örtliche See, da muss man nicht alle zwei Tage einen kurzen Abstecher ans Mittelmeer machen.

  6. Re: Eigenartig

    Autor: katze_sonne 14.11.17 - 20:28

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine schon im letzten Sommer haben wir als Familie mit Kleinkinder 79
    > Flüge hinter uns gebacht. Ich habe nie gezählt wieviele Flüge wir als
    > Familie seit 20 Jahren gemacht haben. 1500 oder 2000?
    >
    > Dabei haben wir noch nie was verloren, ausser Zeit.
    >
    > Schon ein Kinderwagen der mal in Saigon stecken geblieben ist und erst eine
    > Woche später angekommen ist oder Scandinavian Air die uns ein Koffer 2 Tage
    > später nachreichte.
    > Auch ein Koffer was bei Air Berlin auf den Flug nach Moskau in sämtliche
    > Einzelteile zerlegt wurde aber dennoch alles innendrinne heile angekommen
    > ist.
    >
    > Also wirklich was verloren haben wir noch nie. ABER! Es gibt eine goldene
    > Regel bei uns:"NIE ueber Charles de Gaulle und Heathrow umfliegen!"
    >
    > Das ist garantierter Aerger! :P

    Also die Zahl der Flüge, sollte sie denn stimmen, ist schon brutal. Aber du wirst da sicher einen Grund für haben.

    Ich denke sowieso, dass Fliegen kein besonders sinnvolles Anwendungsfeld für diesen Koffertracker ist. Alleine schon wegen fliegen und Funknetz.

    Viel eher sehe ich den Sinn bei Zugfahrten. Leider kann man den Koffer sehr häufig nicht im Sichtfeld positionieren. Ob der nachher noch da ist... ich mache mir da auf jeden Fall immer Sorgen. Ok, die Chance, das ein Kofferdieb in deine Richtung damit abhaut (zumindest in den neueren Zügen sind die Gepäckablagen oft in der Mitte des Zuges), beträgt ca. 50%. Aber spätestens, wenn man schläft - viel Spaß.

    Klar habe ich keine Wertsachen im Koffer. Aber mal plötzlich alle Kleidung weg, kommt auch ziemlich scheiße.

    Vermutlich bringt da aber auch der Tracker nichts, weil ein Dieb den wohl nicht nach Hause mitnehmen würde, sondern nur kurz um die Ecke und die Wertsachen raussuchen... dabei dann direkt den Tracker entsorgen.

  7. Re: Eigenartig

    Autor: chefin 15.11.17 - 08:46

    Nun, wenn man international tätig ist, reist man schon mehrmals hin und her pro Woche.

    Aber Familie mitnehmen geht nur, solange die Kinder nicht in der Schule sind. Zumindest für jemanden der hier in Deutschland lebt, so gutes Deutsch hat wie du und auch sonst keinen Eindruck hinterlässt, nicht an deutsche Gesetze gebunden zu sein.

    Damit dürfte es wohl eher einmalig gewesen sein, 79 Flüge zu machen in einem Sommer. So bis 4 Jahre mutet man das Kindern nicht zu und ab 6 sind sie in der Schule. Also bleibt 1-2 Jahre Über sowas zu machen.

    Soll heisen, ich halte es nicht für unmöglich, aber ziemlich unwahrscheinlich. Soviele Flüge machen zwar zb Aufsichtsratsmitglieder, weil sie jeden Tag woanders einen Sitzung haben, nehmen aber dann nicht die Familie mit. Die Checkin/out Zeiten sind viel zu lange, Kindern wollen nicht durch den Flughafen hetzen, müssen aufs Klo, wenn Zeitdruck herscht usw. Funktioniert praktisch nicht. ich fliege seit mein Junior 5 ist 2x im Jahr in Urlaub und schon dieser eine Knirps kostet ganz schon Zeit und Nerven. Beruflich würde ich das nicht machen.

    Achja, das du das privat machst, weil du einfach stinkreich bist, passt kaum zu deiner restlichen Aussage . Stinkreich und 79 Flüge im Sommer just vor fun, die schleppen keine Koffer. Die haben überall wo sie hinfliegen Klamotten und ansonsten nur Handgepäck.

  8. Re: Eigenartig

    Autor: badman76 15.11.17 - 08:51

    Die Anzahl der Flüge im "Sommer", was auch immer das zeitlich bedeuten mag, ist schon sehr hoch. Auch wenn mit Sommer der Zeitraum Juni bis September gemeint ist, also quasi volle 3 Monate, so wären das rechnerisch pro Woche 5-6 Flüge.

    Ausgehend vom Sommer im Sinne von Schulferien, also 6 Wochen, wären es dann enorme 13 Flüge pro Woche oder rund 2 pro Tag!

    Hat den Anschein, die Ferien wurden überwiegend auf dem Flughafen und im Flieger verbracht *haha*.

  9. Re: Eigenartig

    Autor: derdiedas 15.11.17 - 09:16

    CDG - Orly - Trefferquote das Gepäck verloren geht gute 50% :-)

    Nur ist mein Gepäck eigentlich immer weniger Wert als die 1200 euro aus dem Montrealer Übereinkommen (MÜ). Wenn also das Gepäck weg ist - ist doch schön - jeden Tag bekommt man 40-100 Euro Schadenersatz am Urlaubs/Reiseort. Braucht man einen Anzug - übernimmt das auch die Fluggesellschaft und bleibt der Koffer weg (was wirklich selten ist) gibt es bis zu 1200 Euro.

    Zudem sehe ich einen Tracker bei Kindern nicht als erzieherische Maßnahme, sondern als Vereinfachung. Kinder von 3 bis 10 gehen auch mal verloren (Das hat jeder der Kinder hat schon mehrfach erlebt) - und so ein Tracker erspart dann die Suche, aber vor allem nerven. So ein Tracker ist eine Möglichkeit Kindern mehr Freiheiten zu gewähren, und mann muss nicht absprechen wann das Kind wo zu sein hat (Klappt bei den kleinen eh nicht). Ein Tracker ist keine Elektronische Fußfessel, sondern ein Backup, sprich man schaut nicht jede Minute wo ist das Kind, sondern die Situation wo man es benutzt ist eher - das Kind müsste doch schon seit 30min daheim sein - ah es ist im Bücherladen - ok alles Gut. Ohne Tracker - Jacke an Schulweg zurücklaufen - Kind nicht finden - Sorgen machen - nochmal zurücklaufen Kind immer noch nicht da - durchdrehen. Und ich kenne niemanden der das noch nicht erlebt hat.

    Gruß ddd

  10. Re: Eigenartig

    Autor: genab.de 15.11.17 - 09:39

    ich hab mal bei einem Bangkok Flug meine Unschuld verloren. Sie war danach einfach nicht mehr auffindbar.

    Habe immer auf eine Nachlieferung gewartet.

    Die Airline hat sich nie deswegen entschuldigt.

    ROFLCOPTER

  11. Re: Eigenartig

    Autor: Tantalus 15.11.17 - 09:43

    badman76 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat den Anschein, die Ferien wurden überwiegend auf dem Flughafen und im
    > Flieger verbracht *haha*.

    Dem "mrgenie" glaube ich inzwischen nicht mal mehr den Wetterbericht von vorgestern.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00