Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Vodafone wegen…

"Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: fratze123 20.02.13 - 07:41

    Vodafone wäre schön dumm, wenn sie Unterlassungserklärung abgeben und irgendwelche Gebühren zahlen würden. In 'nem Gerichtsprozess kriegen die Verbraucherschützer voll auf'n Sack.

    Ich finde Verbraucherschutz gut und wichtig, aber Dummheit kann ich echt nicht leiden.

  2. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: robinx999 20.02.13 - 08:08

    Also wenn ich hier den Vodafone link anklicke und da steht dann
    ---
    Flat surfen: 500 MB mtl. Daten-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s
    ---
    dann würde ich eigentlich keine einschränkungen bis auf die 500 MB pro Monat erwarten, wobei ich aber sowiso nicht verstehe warum man dienste wie Filesharing einschränkt wenn es sowiso eine Volumensbegrenzung gibt.

  3. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: snadir 20.02.13 - 08:45

    Weil du gefälligst telefonieren und SMS/MMS schreiben sollst. Und nicht Skype oder Whats App nutzen sollst.

    Warum BT gesperrt ist, vermutlich wegen den zich Verbindungen, die das Protokoll offen hält.

  4. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: robinx999 20.02.13 - 08:59

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du gefälligst telefonieren und SMS/MMS schreiben sollst. Und nicht
    > Skype oder Whats App nutzen sollst.
    Bringt das Vodafone wirklich etwas? Weil wenn ich den Tarif anklicke der hier im Artikel verlinkt ist dann steht da doch
    ---
    Sprach-Flat in alle dt. Netze und zur Vodafone Mailbox
    SMS-Flat in alle dt. Netze (3.000 SMS)
    ---
    Da kann es Vodafone eigentlich egal sein ob ich Whats App nutze oder Skype, denn Telefonieren und SMS ist ja eh schon im Tarif enthalten und ob ich damit jetzt mein Datenvolumen aufbrauche könnte denen eigentlich egal sein, mit der Einschränkung das ich natürlich auch in nicht Deutschen mit Skype und Co kommunizieren kann.

  5. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: S-Talker 20.02.13 - 09:25

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du gefälligst telefonieren und SMS/MMS schreiben sollst. Und nicht
    > Skype oder Whats App nutzen sollst.
    >
    > Warum BT gesperrt ist, vermutlich wegen den zich Verbindungen, die das
    > Protokoll offen hält.

    Das ist technischer Unfug. Eine offene Verbindung ist rein logisch/virtuell und existiert nur auf den beiden Endpunkten. Die Knoten dazwischen haben im Grunde keine Kenntnis davon. Damit ist es dem ISP völlig Schnuppe, wie viele TCP/IP Verbindungen du offen hast.

    Nein, ich denke die machen das, weil sie sonst unzählige Schreiben von Anwälten beantworten müssen, die den Namen hinter einer IP haben wollen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, den die ISPs umsonst leisten müssen. Ich finde es nicht richtig, aber ich kann es verstehen.

  6. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: snadir 20.02.13 - 09:34

    S-Talker schrieb:
    > Nein, ich denke die machen das, weil sie sonst unzählige Schreiben von
    > Anwälten beantworten müssen, die den Namen hinter einer IP haben wollen.
    > Das ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, den die ISPs umsonst leisten
    > müssen. Ich finde es nicht richtig, aber ich kann es verstehen.

    Ok, das erklärt aber wiederum nicht das Verbot von Skype etc. pp.

  7. Re: "Surfen" ist das Aufrufen von Websites.

    Autor: commander1975 20.02.13 - 09:43

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ok, das erklärt aber wiederum nicht das Verbot von Skype etc. pp.

    Ich denke der Knackpunkt sind die "deutschen" Netze.
    Wahrscheinlich fürchtet Vodafone das die Mischkalkulation zusammenbricht wenn Skype für Gespräche ins Ausland genutzt wird.

    Anders kann ich mir das auch nicht wirklich erklären.

    Achja "surfen" ist das Reiten auf Wellen mit mekrwürdig geformten Brettern.

    "Internetsurfen" kann man wohl im Sprachgebrauch mit "Nutzung des Internets" gleichsetzten, das erlebe ich im Support oft, der Kunde differenziert nichtmal zwischen E-Mail und Webseiten.

  8. Flat und 500MB monatlich ist ein Widerspruch

    Autor: Phreeze 20.02.13 - 09:52

    Flat = unbegrenzt, eventuell mit einem "fair use", der für mich nicht unter 30GB liegt.
    Flat heisst, wenn ich heute 500 youtube videos anschauen will, dann darf ich das ohne nen penny zu zahlen.
    Sonst kann ich auch für 5euro ne Datenflat mit monatlich 1MB anbieten....

    Oder: (Achtung der Autovergleich): sie kriegen den BMW gratis, wenn sie pro Monat 300euro zahlen, X Monate lang...

    Was ein Schmarn um Kunden zu beklauen!


    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich hier den Vodafone link anklicke und da steht dann
    > ---
    > Flat surfen: 500 MB mtl. Daten-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s
    > ---
    > dann würde ich eigentlich keine einschränkungen bis auf die 500 MB pro
    > Monat erwarten, wobei ich aber sowiso nicht verstehe warum man dienste wie
    > Filesharing einschränkt wenn es sowiso eine Volumensbegrenzung gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. über Jobware Personalberatung, Home Office und München
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Nach Hack: US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo
    Nach Hack
    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

    Erstmals ermittelt die US-Börsenaufsicht gegen ein Unternehmen, weil es nicht korrekt und frühzeitig über einen Hackerangriff berichtet hat. Die Ermittlungen könnten den Abschluss der Übernahme von Yahoo durch Verizon stören.

  2. Prozessoren: Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
    Prozessoren
    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

    Bald werden neue Xeon-Chips erscheinen, die mehr Takt bei geringerer Leistungsaufnahme haben. Zur Gamecom 2017 sollen die Kaby Lake-X verfügbar sein, Quadcores mit besonders hohen Frequenzen und einem neuen Sockel.

  3. Ex-Cyanogenmod: LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones
    Ex-Cyanogenmod
    LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones

    Nach dem Ende von Cyanogenmod stehen erste ROMS des Nachfolgers LineageOS bereit - allerdings zunächst nur für fünf Smartphones von über 80 geplanten. Wer eine CM-Version nutzt, soll das neue System mit Hilfe eines experimentellen ROMs ohne Datenverlust und Probleme flashen können.


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:00

  5. 08:36

  6. 07:26

  7. 07:14

  8. 11:29