Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Sony muss teurere…

Wer bestimmt den Wert?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Bouncy 10.08.17 - 15:54

    Wenn Sony die UVP vom billigen um 25% hoch- und die des teuren um 25% runtersetzt, ist damit der Wert der Kopfhörer plötzlich ähnlich? Gut klingen angeblich ja beide. Was soll diese Fixierung auf "will teurerererere haben"?

  2. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: onkel hotte 10.08.17 - 16:03

    Man verspricht dir Kopfhörer für 200,-¤ und bekommst welche für 125,-¤ - und findest das ok ?
    Mit dir mach ich gern Geschäfte......

  3. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Cerdo 10.08.17 - 16:03

    Wenn du einen Kopfhörer im Laden kaufst und er einen Tag später um 50% reduziert ist hast du auch keinen Anspruch darauf, den billigeren Preis zu bekommen.

    Wenn du aber z.B. online einen Kopfhörer kaufst und sie liefern dir einen billigeren, weil der bestellte nicht mehr da ist, beschwerst du dich doch auch, oder? Nichts anderes ist hier passiert.

  4. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Kizu 10.08.17 - 16:07

    @ Bouncy: Prozentrechnung ist nicht gerade deine Stärke oder?
    @Cerdo: die meisten Händler zeigen sich da dann aber Kulant - gerade bei einem solchen Preisverfall.

  5. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: siedenburg2 10.08.17 - 16:10

    Ich habe die teuren erhalten, hätte aber auch die billigeren gerne genommen.
    Da gehe ich eher nach dem Motto lieber etwas zu bekommen, auch wenn es nicht so "gut" ist, als komplett darauf zu verzichten.
    Die Meldung der Verbraucherzentrale sorgt nur dafür, dass sich Hersteller 3x überlegen so eine Vorbestelleraktion durchzuführen. Oder sie Machen es wie in England, da gab es "nur" 30¤ Ohrstöpsel dazu.

  6. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Bouncy 10.08.17 - 16:10

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man verspricht dir Kopfhörer für 200,-¤ und bekommst welche für 125,-¤ -
    > und findest das ok ?
    > Mit dir mach ich gern Geschäfte......
    Mal die Tatsachen nicht verdrehen. Die Vorbesteller haben nicht einen Kopfhörer für 200¤ bestellt, sondern Kopfhörer mit den Eigenschaften eines MDR-LCKMCH. Das ist nicht dasselbe...

  7. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Bouncy 10.08.17 - 16:14

    Kizu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ Bouncy: Prozentrechnung ist nicht gerade deine Stärke oder?
    Nö, aber in diesem Fall habe ich wohl zufällig die richtigen Zahlen genommen, 125 und 150 kann man ja fraglos "ähnlich" nennen. Ich bin folglich gut genug darin um dich zu belehren... :p

  8. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: css_profit 10.08.17 - 16:34

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onkel hotte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man verspricht dir Kopfhörer für 200,-¤ und bekommst welche für 125,-¤ -
    > > und findest das ok ?
    > > Mit dir mach ich gern Geschäfte......
    > Mal die Tatsachen nicht verdrehen. Die Vorbesteller haben nicht einen
    > Kopfhörer für 200¤ bestellt, sondern Kopfhörer mit den Eigenschaften eines
    > MDR-LCKMCH. Das ist nicht dasselbe...

    Wo steht das? Es wurde ein " MDR-LCKMCH" versprochen und nicht "ein Kopfhörer mit den Eigenschaften eines MDR-LCKMCH".

  9. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: css_profit 10.08.17 - 16:36

    Ist doch Quark. Viele haben sich das Smartphone ja nur deshalb vorbestellt weil es so teure Kopfhörer dazu gab. Meist sinkt der Preis von solchen Geräten sehr rasch.

  10. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Bouncy 10.08.17 - 16:48

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > onkel hotte schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Man verspricht dir Kopfhörer für 200,-¤ und bekommst welche für 125,-¤
    > -
    > > > und findest das ok ?
    > > > Mit dir mach ich gern Geschäfte......
    > > Mal die Tatsachen nicht verdrehen. Die Vorbesteller haben nicht einen
    > > Kopfhörer für 200¤ bestellt, sondern Kopfhörer mit den Eigenschaften
    > eines
    > > MDR-LCKMCH. Das ist nicht dasselbe...
    >
    > Wo steht das?
    Das Recht gesteht Sony gleichwertigen Ersatz zu. Worauf ich hinauswill (ich dachte das wäre deutlich) ist, dass der deutsche Marktpreis nicht die Wertigkeit eines Produkts definieren kann, weil der Hersteller selbst den Marktpreis völlig beliebig definiert hat (und ändern kann bzw. das auch laufend tut, nennt sich dann "ehemaliger UVP"). Dagegen kann der Hersteller die Eigenschaften des Produkts nicht umdefinieren, "klingt gut" wäre so eine Eigenschaft, die beide Geräte besitzen (offenbar laut Tests, was weiß ich ob das so ist).
    Die Verbrauchschwätzer werden imho daher mit dem Festhalten an irgendeinem UVP kaum sonderlich weit kommen bzw. nützt das der Allgemeinheit wenig, was die da gerade tun...

  11. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: piratentölpel 10.08.17 - 19:54

    Diese Relativierungen wecken bei mir den Verdacht auf, dass der Threadersteller entweder im Marketing arbeitet oder aber großes Potential hat im Marketing.
    Schon faszinierend wie hier kreativ relativiert wird und das sogar gar nicht mal so schlecht. Aber so geht das nun mal nicht, wenn ich mir bei meinem Autohändler einen BMW vorbestellt habe, möchte ich keinen Mini geliefert haben! Egal wie kreativ der Autohändler hier argumentieren wird, das wäre dann ein Fall für den Rechtsanwalt.

  12. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Jakelandiar 10.08.17 - 21:35

    siedenburg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe die teuren erhalten, hätte aber auch die billigeren gerne
    > genommen.
    > Da gehe ich eher nach dem Motto lieber etwas zu bekommen, auch wenn es
    > nicht so "gut" ist, als komplett darauf zu verzichten.

    Da freut sich der Hersteller aber.

    > Die Meldung der Verbraucherzentrale sorgt nur dafür, dass sich Hersteller
    > 3x überlegen so eine Vorbestelleraktion durchzuführen.

    Nein werden sie nicht. Sie werden nur von Anfang an die korrekten Bedingungen reinschreiben und sie nicht im Nachhinein ändern (Rückwirkend was hier ja beanstandet wird).

  13. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: schmitti_h 10.08.17 - 22:52

    > Das Recht gesteht Sony gleichwertigen Ersatz zu. Worauf ich hinauswill (ich
    > dachte das wäre deutlich) ist, dass der deutsche Marktpreis nicht die
    > Wertigkeit eines Produkts definieren kann, weil der Hersteller selbst den
    > Marktpreis völlig beliebig definiert hat (und ändern kann bzw. das auch
    > laufend tut, nennt sich dann "ehemaliger UVP"). Dagegen kann der Hersteller
    > die Eigenschaften des Produkts nicht umdefinieren, "klingt gut" wäre so
    > eine Eigenschaft, die beide Geräte besitzen (offenbar laut Tests, was weiß
    > ich ob das so ist).
    > Die Verbrauchschwätzer werden imho daher mit dem Festhalten an irgendeinem
    > UVP kaum sonderlich weit kommen bzw. nützt das der Allgemeinheit wenig, was
    > die da gerade tun...

    "Entschuldige, aber das ist "Rumgeschwafel." Es besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass der ZX770 DEUTLICH schlechter ist. Zeig mir bitte einen Test, wo die als gleichwertig eingestuft werden. Übrigens habe ich beide schon gehört und kann bestätigen, dass sich der ZX770 deutlich schlechter anhört, mal abgesehen davon, dass er andere technische Eigenschaften hat, was aber auch nicht verwunderlich ist, da der ZX770 schon ein "älteres" Modell ist.
    Insofern, versuche hier nicht, Leuten ihre berechtigtenAnsprüche auszureden.

    Übrigens ist der gleichwertige Ersatz nur dann zulässig, wenn die zugesagte Lieferung nicht mehr möglich ist. Ich bezweifele sehr, das Sony weltweit keine MDR100 mehr liefern können. Die wollen einfach sparen, auf Kosten der Kunden.☹

  14. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: Bouncy 10.08.17 - 23:23

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Relativierungen wecken bei mir den Verdacht auf, dass der
    > Threadersteller entweder im Marketing arbeitet oder aber großes Potential
    > hat im Marketing.
    Ich muss dir dagegen leider von einer Karriere als Profiler dringend abraten. Ich kann einfach Dinge aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, was leider eine Besonderheit zu sein scheint. Ganz im Gegensatz zu Scheuklappen und Tellerrändern...

  15. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: gamesartDE 11.08.17 - 06:48

    Richtig, gut formuliert!

    Es wäre doch eine leichtes gewesen für Sony sich einfach an Ihre Eigenen AGBs zu halten. Das Kontingent ist erschöpft - wir beenden die Vorbesteller-Aktion - Fertig.

  16. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: david_rieger 11.08.17 - 07:20

    > Die Meldung der Verbraucherzentrale sorgt nur dafür, dass sich Hersteller
    > 3x überlegen so eine Vorbestelleraktion durchzuführen, bei der sie mit dem teuren Produkt A die Kunden anlocken und mit dem billige(re)n Produkt B die selben Kunden verarschen.

    Du hast den Satz nicht zu Ende geschrieben.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  17. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: david_rieger 11.08.17 - 08:29

    > Wo steht das? Es wurde ein " MDR-LCKMCH" versprochen

    Na da! Wenn da steht, "Sie erhalten Produkt X", dann muss das gelieferte Produkt auch die Eigenschaften von "Produkt X" bieten. Das muss doch nicht noch ein zweites Mal extra hingeschrieben werden: "Sie erhalten Produkt X mit den Eigenschaften von Produkt Z" ist doch Quatsch.
    Es sei denn, es gibt Zusätze wie "Abbildung ähnlich", dann darf das Produkt in unwesentlichen, z.B. optischen, aber nicht in den grundlegenden, technischen Eigenschaften abweichen.
    Sony ist ja zu allem Überfluss auch noch Hersteller beider Produkte, des versprochenen Smartphones und des versprochenen Kopfhörers, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ich verstehe nicht, wie man hier einen Händler / Hersteller in Schutz nehmen kann, der nicht mal ansatzweise das geliefert hat, was dem Kunden versprochen wurde. Muss man jetzt schon zufrieden sein, überhaupt etwas zu bekommen? Ist das schon als gnädig anzusehen? Danke, Lord Vader Sony, dass Ihr die Abmachung nicht nochmal geändert habt. Danke, dass der Kunde sich jetzt nur ein Mal schriftlich das holen muss, was ihm im Rahmen der Abmachung zusteht.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  18. Re: Wer bestimmt den Wert?

    Autor: piratentölpel 11.08.17 - 21:38

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > piratentölpel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Relativierungen wecken bei mir den Verdacht auf, dass der
    > > Threadersteller entweder im Marketing arbeitet oder aber großes
    > Potential
    > > hat im Marketing.
    > Ich muss dir dagegen leider von einer Karriere als Profiler dringend
    > abraten. Ich kann einfach Dinge aus verschiedenen Perspektiven beleuchten,
    > was leider eine Besonderheit zu sein scheint. Ganz im Gegensatz zu
    > Scheuklappen und Tellerrändern...


    Hier geht es mir um einige Prinzipien, wenn der Hersteller mir eine Leistung vertraglich zusichert und sie nicht hält, bin ich nur zu ungern bereit, eine Minderleistung für mich persönlich irgendwie kreativ und wie du anscheinend hochintelligent als absolut in Ordnung einzustufen.
    Aber was solls, solche Kunden wie du sind sehr wichtig für die Wirtschaft, ewiges Melkvieh welches alles frisst.
    Vielleicht geh ich ins Marketing..du hast mich auf eine Idee gebracht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-46%) 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00