Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehrsministerium: Weniger als ein…

Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: lincoln33T 12.06.18 - 15:19

    Bei allen Großprojekten egal ob Bahnhof oder Flughafen auf ganzer Linie nur versagen.
    In China werden in der gleichen Zeit ganze Städte hochgezogen und wir kriegen es nicht einmal mehr hin ein blödes Kabel zu verbudeln. Ohne sich vorher im Kreis zu drehen und x Passierscheine zu beantragen läuft halt nichts mehr. Dabei ruhen wir uns aus auf den erfolgen von Vorgestern und meckern auf hohem Niveau. Bis irgendwann der Zug endgültig abgefahren ist und wir das Schlusslicht geblieben sind.

  2. Re: Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: knabba 12.06.18 - 15:34

    Weil die Politik alles totreguliert. Da ist das Antragstellen schon ein Akt. Auch bekommt man nur einen Zuschuss, wenn aber das Geld einer Gemeinde nicht reicht um den zu zahlenden Anteil zu bezahlen, dann kann man auch keine Gelder abrufen. So einfach ist das. Und genau deshalb wird nichts abgerufen.
    Kann man natürlich immer so machen:"Hey unser Fördertopf ist mit 10 Milliarden gefüllt und keiner ruft es ab!" Aber es wird nur X% gefördert und die 100%-X% können sich die Kommunen nicht leisten----->Gelder werden nicht abgerufen.

  3. Re: Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: Dwalinn 12.06.18 - 16:47

    Ja in China bauen sie halt ganze Städte weil man das Land braucht auf dem die alten Dörfer/Städte standen.
    Wie beim Kohleabbau nur um ein paar Größenordnungen größer und ohne Umweltorganisationen die sowas verhindern/aufschieben können.

  4. Re: Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: matok 13.06.18 - 07:31

    Die Antwort ist ziemlich einfach. Weil in Deutschland die meisten Menschen nur an sich denken. Ob Bürger, Politiker oder Manager, für jeden stehen praktisch nur die eigenen Interessen im Vordergrund. Man hat Null Blick auf das Große und Ganze, man sieht sich Null in der Verantwortlichkeit für Konsequenzen aus dem eigenen Handeln.

    In China gibt es eine zentrale Steuerung. Ich meine nicht, dass das anstrebenswert ist. Mir wäre eine vernunftbegabte, freie Gesellschaft lieber. Allerdings fehlt den meisten Individuen in den meisten Ländern dazu offensichtlich der Grips bzw. das Reflexionsvermögen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Universität Passau, Passau
  3. ABB AG, Ladenburg
  4. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 6,37€
  4. 16,82€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

  1. Autonomes Fahren: ÖPNV-Anbieter will mit autonom fahrendem Bus auf die Straße
    Autonomes Fahren
    ÖPNV-Anbieter will mit autonom fahrendem Bus auf die Straße

    Fließender Verkehr, Kreuzungen, Kreisverkehre: Es ist schon einiges, was das französische ÖPNV-Unternehmen Transdev dem autonom fahrenden Bus I-Cristal zumuten will. Aber damit nicht genug: Er soll mit normaler Geschwindigkeit durch eine französische Großstadt kurven.

  2. Kanzleramtschef: Flächendeckender 5G-Ausbau "unfassbar teuer"
    Kanzleramtschef
    Flächendeckender 5G-Ausbau "unfassbar teuer"

    Nun meint auch der Kanzleramtschef Helge Braun zu wissen, dass ein ordentliches 5G-Netz nicht gebaut werden kann. Telefónica-Chef Haas fordert eine Digitale Dividende III.

  3. Laufzeitumgebung: Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten
    Laufzeitumgebung
    Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

    Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek hat Version 5.5 seiner Cryengine veröffentlicht. Neben Fehlerkorrekturen und vielen kleineren Optimierungen gibt es Unterstützung für Raytracing-Schatten sowie einen als Spiel aufbereiteten Tutorialmodus.


  1. 19:11

  2. 18:50

  3. 18:06

  4. 17:40

  5. 17:18

  6. 16:47

  7. 16:00

  8. 15:41