Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehrsministerium: Weniger als ein…

Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: lincoln33T 12.06.18 - 15:19

    Bei allen Großprojekten egal ob Bahnhof oder Flughafen auf ganzer Linie nur versagen.
    In China werden in der gleichen Zeit ganze Städte hochgezogen und wir kriegen es nicht einmal mehr hin ein blödes Kabel zu verbudeln. Ohne sich vorher im Kreis zu drehen und x Passierscheine zu beantragen läuft halt nichts mehr. Dabei ruhen wir uns aus auf den erfolgen von Vorgestern und meckern auf hohem Niveau. Bis irgendwann der Zug endgültig abgefahren ist und wir das Schlusslicht geblieben sind.

  2. Re: Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: knabba 12.06.18 - 15:34

    Weil die Politik alles totreguliert. Da ist das Antragstellen schon ein Akt. Auch bekommt man nur einen Zuschuss, wenn aber das Geld einer Gemeinde nicht reicht um den zu zahlenden Anteil zu bezahlen, dann kann man auch keine Gelder abrufen. So einfach ist das. Und genau deshalb wird nichts abgerufen.
    Kann man natürlich immer so machen:"Hey unser Fördertopf ist mit 10 Milliarden gefüllt und keiner ruft es ab!" Aber es wird nur X% gefördert und die 100%-X% können sich die Kommunen nicht leisten----->Gelder werden nicht abgerufen.

  3. Re: Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: Dwalinn 12.06.18 - 16:47

    Ja in China bauen sie halt ganze Städte weil man das Land braucht auf dem die alten Dörfer/Städte standen.
    Wie beim Kohleabbau nur um ein paar Größenordnungen größer und ohne Umweltorganisationen die sowas verhindern/aufschieben können.

  4. Re: Warum kriegen die Dichter und Denker nichts mehr auf die Reihe?

    Autor: matok 13.06.18 - 07:31

    Die Antwort ist ziemlich einfach. Weil in Deutschland die meisten Menschen nur an sich denken. Ob Bürger, Politiker oder Manager, für jeden stehen praktisch nur die eigenen Interessen im Vordergrund. Man hat Null Blick auf das Große und Ganze, man sieht sich Null in der Verantwortlichkeit für Konsequenzen aus dem eigenen Handeln.

    In China gibt es eine zentrale Steuerung. Ich meine nicht, dass das anstrebenswert ist. Mir wäre eine vernunftbegabte, freie Gesellschaft lieber. Allerdings fehlt den meisten Individuen in den meisten Ländern dazu offensichtlich der Grips bzw. das Reflexionsvermögen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. ETAS, Stuttgart
  3. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
      Anthem angespielt
      Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

      E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

      1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
      2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
      3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

      1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
        Video on Demand
        RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

        Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

      2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
        Vor Abstimmung
        Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

        Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

      3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
        T-Systems
        Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

        Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


      1. 19:16

      2. 16:12

      3. 13:21

      4. 11:49

      5. 11:59

      6. 11:33

      7. 10:59

      8. 10:22