Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verwaltungsgericht Köln: Gericht…

Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: barforbarfoo 18.07.13 - 23:13

    Wahrscheinlich wird gleich jemand erklären das so was gar nicht funktionieren kann.

  2. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: jayrworthington 18.07.13 - 23:42

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich wird gleich jemand erklären das so was gar nicht
    > funktionieren kann.

    Richtig - wenn man hypothetisch einen kleinen Teil eines GSM Netzes freigeben würde, das jeder da eine eigene Zelle aufstellen kann, haette man das Problem, dass ein Telefon, dass einen Notruf absetzt sich einfach in die stärkste Zelle einbucht.

    Wenn der Notruf nicht durchkommt, weil Deine Bastelzelle gerade da rumfunkt, steckst Du bis zum Hals in der ******. Wenn jemand deswegen stirbt, mit dem Kopf voran. Um also Deine Aussage zu bestaetigen, "nein, das kann nicht funktionieren". Technische Problem, wie das es bei GSM nicht wie bei WLAN vorgesehen ist, unkoordinierte Sender zu haben, noch aussen vor.

    Was Dir aber jederzeit freisteht, ist, dasselbe ueber WLAN+SIP selber zu bauen, das ist dann auch komplett legal (und mit jedem Nokia E-Series oder Android 2.3+ Handy mit Boardmitteln ohne zusaetzliche AppZ machbar), und mit wesentlich geringerem Aufwand (OpenWRT mit Asterisk) als mit nem USRP machbar ;)

    Ueber GSM im Sinne einer Femtozelle, not gonna happen™



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.13 23:47 durch jayrworthington.

  3. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: barforbarfoo 19.07.13 - 10:37

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > barforbarfoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wahrscheinlich wird gleich jemand erklären das so was gar nicht
    > > funktionieren kann.
    >
    > Richtig - wenn man hypothetisch einen kleinen Teil eines GSM Netzes
    > freigeben würde, das jeder da eine eigene Zelle aufstellen kann, haette man
    > das Problem, dass ein Telefon, dass einen Notruf absetzt sich einfach in
    > die stärkste Zelle einbucht.

    Warum sollte sich ein Handy in eine Zelle einbuchen die nicht funktioniert ?

    Und das ganze sollte in einem neuen Band laufen, ohne GSM-Bloat sondern gleich auf Basis von von LTE.

  4. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: jayrworthington 19.07.13 - 12:24

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte sich ein Handy in eine Zelle einbuchen die nicht funktioniert?

    Nicht eine die "nicht funktionert", aber eine ueber die keine Notrufe moeglich sind (weil sie zB nur an deiner PBX dranhaengt zum intern telefonieren).

    > Und das ganze sollte in einem neuen Band laufen, ohne GSM-Bloat sondern
    > gleich auf Basis von von LTE.

    "GSM-Bloat"? Du scheinst ahnung zu haben :-S. GSM ist das effektivste Telefonieprotokoll, das es in der Mobilfunkwelt je gab. LTE? Das ist ein reines Datennetz, um damit zu Telefonieren muss man VoIP machen (VOLTE), dann kann ein Heimuser gerade so gut auch WLAN+SIP nehmen. VOLTE ist so komplex, das es bisher noch von keinem Provider supported wird, alle Handys die LTE machen loggen sich fuer's Telefonieren noch in's GSM (2G/3G) ein.

  5. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: barforbarfoo 19.07.13 - 18:02

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > barforbarfoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollte sich ein Handy in eine Zelle einbuchen die nicht
    > funktioniert?
    >
    > Nicht eine die "nicht funktionert", aber eine ueber die keine Notrufe
    > moeglich sind (weil sie zB nur an deiner PBX dranhaengt zum intern
    > telefonieren).
    >
    > > Und das ganze sollte in einem neuen Band laufen, ohne GSM-Bloat sondern
    > > gleich auf Basis von von LTE.
    >
    > "GSM-Bloat"? Du scheinst ahnung zu haben :-S. GSM ist das effektivste
    > Telefonieprotokoll, das es in der Mobilfunkwelt je gab. LTE? Das ist ein
    > reines Datennetz, um damit zu Telefonieren muss man VoIP machen (VOLTE),
    > dann kann ein Heimuser gerade so gut auch WLAN+SIP nehmen. VOLTE ist so
    > komplex, das es bisher noch von keinem Provider supported wird, alle Handys
    > die LTE machen loggen sich fuer's Telefonieren noch in's GSM (2G/3G) ein.

    Wenn mir diesen Vortrag anschaue: http://www.youtube.com/watch?v=Rk8Lc7-8Tbo&list=PL558DF9E1B0FE5570&index=1 ist meine Meinung über GSM klar: Bloat!

    Und wer kommt den auf die blöde Idee eine Basisstation an eine eigene PBX zu hängen ? So ein Ding gehört an eine IP-Leitung die dann die Calls an die Provider weiterroutet.

  6. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: jnsmy 20.07.13 - 16:59

    GSM wird doch nur verwendet, um seperat fürs Telen zur Kasse bitten zu können ;/
    bei VOIP kann man doch glei skype verwenden...

    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird der Wiederstand zur Pflicht! (Berthold Brecht)
    Das Ende der Freiheit naht, Wacht auf und tut etwas, bevor es zu spät ist !
    Fangt an zu denken !
    http://www.youtube.com/watch?v=OuJ87X9YX3c
    Wer nichts zu verbergen hat soll dann bitte schön auch nackt herumlaufen hieß es von der Bundesregierung..... aber wer von ihnen ist auch nur IM ANSATZ ehrlich? oder in diesem Sinne Nackt?

  7. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: root666 21.07.13 - 12:01

    jnsmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GSM wird doch nur verwendet, um seperat fürs Telen zur Kasse bitten zu
    > können ;/
    > bei VOIP kann man doch glei skype verwenden...

    Naja viel Spaß mit abbrechenden Gesprächen.

  8. Re: Es wird Zeit für ein ISM Band für Handys und Femtozellen

    Autor: root666 21.07.13 - 12:05

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jayrworthington schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > barforbarfoo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum sollte sich ein Handy in eine Zelle einbuchen die nicht
    > > funktioniert?
    > >
    > > Nicht eine die "nicht funktionert", aber eine ueber die keine Notrufe
    > > moeglich sind (weil sie zB nur an deiner PBX dranhaengt zum intern
    > > telefonieren).
    > >
    > > > Und das ganze sollte in einem neuen Band laufen, ohne GSM-Bloat
    > sondern
    > > > gleich auf Basis von von LTE.
    > >
    > > "GSM-Bloat"? Du scheinst ahnung zu haben :-S. GSM ist das effektivste
    > > Telefonieprotokoll, das es in der Mobilfunkwelt je gab. LTE? Das ist ein
    > > reines Datennetz, um damit zu Telefonieren muss man VoIP machen (VOLTE),
    > > dann kann ein Heimuser gerade so gut auch WLAN+SIP nehmen. VOLTE ist so
    > > komplex, das es bisher noch von keinem Provider supported wird, alle
    > Handys
    > > die LTE machen loggen sich fuer's Telefonieren noch in's GSM (2G/3G)
    > ein.
    >
    > Wenn mir diesen Vortrag anschaue: www.youtube.com ist meine Meinung über
    > GSM klar: Bloat!

    Also ich habe mir das angesehen und kann nichts von Bloat erlennen. Definiere bitte was daran Bloat sein soll! GSM und die ganze dazugehörenden Standards GPRS, EDGE, etc. sind alles über die Jahrzehnte gewachsene und sehr Zuverlässige Protokolle. Mit LTE bekommt man aktuell nichtmal eine Geprächsübergabe zwischen 2 Zellen richtig hin und es erfüllt nachwievor nicht die Anforderungen an ein 4G Netz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ + 5,99€ Versand
  2. 499€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. E-Mail: Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog
    E-Mail
    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

    PGP gilt nicht als übertrieben benutzerfreundlich. Warum, musste jetzt auch Adobe feststellen, als ein Mitarbeiter im Sicherheitsblog des Unternehmens den privaten PGP-Schlüssel des Teams veröffentlichte.

  2. Die Woche im Video: Schwachstellen, wohin man schaut
    Die Woche im Video
    Schwachstellen, wohin man schaut

    Golem.de-Wochenrückblick Malware für Spionage, Sicherheitslücken im Wahlkampf und Flaschenhälse im abendlichen Breitband machen uns zu schaffen. Dazu kommen verlorene Apps unter iOS 11 und die Unfähigkeit, Parklücken zu erkennen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. UAV: Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz
    UAV
    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

    Schlechte Aussichten für Kuriere: Die Schweiz lässt ab Anfang kommenden Jahres Liefercopter zu, die Medikamente und andere medizinische Artikel in Städten transportieren. Das US-Unternehmen Matternet plant, diesen Lieferdienst mit Drohnen weiter auszubauen.


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30